Direkt zum Inhalt
Arminiusmarkthalle
Arminiusmarkthalle, Berlin © visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

Arminiusmarkthalle

Kathedrale oder Markthalle?

Es gibt ihn noch, den Mythos Markthalle. In Moabit kann noch ein Kapitel Berliner Marktgeschichte erleben. Der erste Eindruck von der Arminiusmarkthalle ist oft: Wollte der Architekt vielleicht lieber eine Kirche bauen?

Verschnörkelte Bögen, an den Säulen florale Motive aus Gusseisen, eine Fenstergalerie wie in einer Basilika mit Bogenfenstern im gotischen Stil. Doch wenn sich der Blick nach unten senkt, sieht man zahlreiche Händler, die gestenreich und lautstark ihre Waren anbieten. Die Armininiusmarkthalle wurde 1891 eröffnet.

Im Zweiten Weltkrieg wurde sie schwer beschädigt und in den fünfziger Jahren wieder hergerichtet. 1990 wurde die Fassade restauriert und 1996 eine aufwendige Innenrestaurierung unter Berücksichtigung historischer Stilelemente durchgeführt. Heute steht die Arminiusmarkthalle unter Denkmalschutz.

Der Hofladen in der Markthalle

der HOFLADEN in der Arminiusmarkthalle
© Foto: Mike Auerbach

Der Hofladen serviert vor allem österreichische Küche. Standards sind Schnitzel, Kässpätzle und Gulasch. Passend dazu werden an der Wohnzimmerbar eine Auswahl an regionalen und internationalen Weinen ausgeschenkt.  Probieren Sie die Editionen des eigenen Markthallen-Labels, etwa "Black & White" oder die "Glashaus Collection", die nur hier erhältlich sind.  Auf der Cocktail-Karte finden sich vor allem Berliner Spirituosen Hersteller. Und auch das Bier stammt vorwiegend von kleinen Berliner Brauereien.

Zum Brunch am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr werden Sie von einem Prosecco Butler verwöhnt. Dazu genießen Sie eine Auswahl an Köstlichkeiten direkt von den Marktständen sowie live Piano-Musik.

Südstaaten Küche bei Pignut BBQ

Freunde der amerikanischen Südstaaten-Küche kommen im Pignut BBQ auf ihre Kosten. Zu Pulled Pork, Beef Brisket und Spare Ribs aus dem hauseigenen Smoker werden frischer Coleslaw und Creamed Corn serviert.

Frischer Fisch und Fish&Chips

Neben frischem Fisch und Meeresfrüchten können Sie sich im Fischladen durch verschiedene Fish&Chips-Variationen probieren. Oder Sie lassen sich einen frischen Fisch braten. Tipp: Eine Filiale des Fischladens der Markthalle finden Sie auch in der Schönhauser Allee 128 im Prenzlauer Berg.

Reservierung unter markthalleberlin.com

Fischladen in der Arminiusmarkthalle
© Foto: Mike Auerbach

Öffnungszeiten

Montag 8:00 – 22:00
Dienstag 8:00 – 22:00
Mittwoch 8:00 – 22:00
Donnerstag 8:00 – 22:00
Freitag 8:00 – 22:00
Samstag 8:00 – 22:00