Direkt zum Inhalt

Wichtige Informationen zur aktuellen Lage in Berlin

Bleiben Sie achtsam!

Liebe Berlin-Besucher*innen und Berliner*innen,

wir freuen uns sehr, Sie wieder in Berlin willkommen heißen zu dürfen. Die Hotels und Museen sind geöffnet. In Berlins Cafés und Restaurants können Sie sonnige und gemütliche Stunden genießen! 

Bitte beachten Sie, dass voraussichtlich ab 18. September für Gastronomie und Kultureinrichtungen die Option auf 2G-Bedingungen besteht. Das bedeutet, dass nur Geimpfte und Genesene eingelassen werden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden:

Folgende Lockerungen gelten in Berlin

  • Hotels dürfen wieder Gäste empfangen. Am Tag der Anreise müssen Gäste negativ getestet sein oder eine vollständige Impfung oder Genesung nachweisen können. Gäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen zusätzlich an jedem dritten Aufenthaltstag einen Negativtest vorweisen.
  • Seit 20. August gilt für Personen, die nicht genesen oder geimpft sind, eine verschärfte Testpflicht.
  • Innengastronomie öffnet.
  • Theater, Konzertsäle und Kinos können wieder besucht werden.
  • Museen, Galerien, Gedenkstätten und Bibliotheken dürfen wieder mehr Gäste empfangen.
  • In Berlins Clubs dürfen Geimpfte und vollständig Genesene (voraussichtlich ab Freitag, 3. September) wieder tanzen. Die Außenbereichen haben bereits geöffnet. Im Außenbereich müssen alle Gäste geimpft, genesen oder negativ getestet sein.
  • Die Terminbuchungspflicht für Ausflugsfahrten, Stadtrundfahrten, Schiffsausflügen und vergleichbaren Angeboten zu touristischen Zwecken entfällt. Teilnehmer*innen müssen einen negativen Corona-Test bzw. einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen, wenn geschlossene Räume aufgesucht werden.
  • Jahrmärkte und Volksfeste dürfen wieder stattfinden.
  • Tanzveranstaltungen im Freien dürfen mit bis zu 1.000 - negativ getesteten - Besucher*innen stattfinden.

FFP2-Maske (beziehungsweise seit 7. August teils auch eine einfache OP-Maske) sowie der Nachweis eines negativen COVID-19 Tests sind bei verschiedenen Anbietern noch verpflichtend. Sie gelten auch für einige hier angeführte Unternehmungen und Angebote.

Hier finden Sie unsere Übersicht  "Was ist geöffnet in Berlin" und hier unsere Tipps für einen nachhaltigen Berlin-Besuch.

FAQ: Welche Regeln gelten in Berlin

Wie funktioniert das 2G-Optionsmodell?

  • Das 2G-Optionsmodell ermöglicht es Gastronomen, Kultureinrichtungen und Veranstaltern, ihr Angebot nur Geimpften und Genesenen zugänglich zu machen.
  • Eine Anwesenheitsdokumentation ist weiter erforderlich, wobei auch der Impf- oder Genesenennachweis vorgelegt werden muss.
  • Wird das 2G-Optionsmodell genutzt müssen Teilnehmer weder eine Maske tragen noch den Mindestabstand einhalten.
  • Bei Großveranstaltungen darf die Auslastung 100 Prozent betragen, maximal dürfen 25.000 Personen zeitgleich anwesend sein.
  • Aktuelle Informationen des Senats zum 2G-Optionsmodell.

Testpflicht in Berlin: Diese Regeln gelten

  • Seit 1. August müssen alle Reiserückkehrer, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, einen aktuellen, negativen Corona-Test vorlegen. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Die neuen Einreiseregeln gelten für alle Länder unabhängig davon, ob man aus einem Nicht-Risikogebiet, einem Hochrisiko-Gebiet oder einem Virusvarianten-Gebiet einreist.
  • Darüber hinaus gilt für alle Personen, die auf dem Flugweg einreisen, ebenfalls eine Testpflicht.
  • Für Nicht-Geimpfte gilt seit 20. August eine verschärfte Testpflicht. Hier finden Sie die Übersicht des Senats zur Einreise.
  • Sie müssen einen negativen Corona-Test vorlegen:
    • wenn Sie in ihr Hotel einchecken.
    • wenn Sie den Innenbereich von Restaurants und Cafés besuchen möchten.
    • wenn Sie an Stadtrundfahrten und Führungen teilnehmen.
    • wenn Sie kulturelle Veranstaltungen besuchen, sofern mehr als 50 Teilnehmer anwesend sind.
    • wenn Sie tanzen gehen. Tanzveranstaltungen sind nur unter freiem Himmel erlaubt.
  • Für Personen, die nicht vollständig geimpft oder nachweisbar genesen sind gilt eine verstärkte Test-Pflicht. Diese wird erweitert auf die Teilnahme von Veranstaltungen in Innenräumen sowie  Aktivitäten in Innenräumen und im Außenbereich bei mehr als 100 gleichzeitig Anwesenden.
  • Im Hotel müssen Sie am Tag der Anreise einen Negativ-Test vorlegen oder nachweisen können, dass Sie vollständig geimpft oder genesen sind. Nicht geimpfte oder genesene Personen müssen außerdem an jedem dritten Tag ihres Aufenthalts einen Negativ-Test vorlegen.
  • Genesene und vollständig geimpfte Personen (15 Tage nach der zweiten Impfung) sind bei entsprechendem Nachweis von der Testpflicht befreit.

Müssen Hotelgäste einen Negativ-Test vorlegen? Was muss ich bei einem Besuch mit Hotel-Übernachtung in Berlin beachten?

  • Sie müssen als Hotelgast am Tag der Anreise einen Negativ-Test vorlegen oder nachweisen können, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind.
  • Nicht geimpfte oder genesene Personen müssen außerdem an jedem dritten Tag ihres Aufenthalts einen Negativ-Test vorlegen.
  • Es gelten die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Atemschutzmaske).
  • Bitte geben Sie Ihre Personendaten zur Kontaktnachverfolgung für den Infektionsfall wahrheitsgemäß an.
  • In allen geschlossenen Räumlichkeiten der Beherbergungsstätten müssen Sie eine medizinische Maske tragen.
  • Besuchen Sie die Innengastronomie eines Hotels, müssen Sie einen aktuellen negativen Corona-Test oder einen Impf- bzw. Genesenennachweis vorlegen. Diese Pflicht entfällt für Hotel-Gäste.
  • Hier informiert die Senatskanzlei über die Corona-Regeln für Hotels und touristische Angebote.

Wann muss ich in Berlin eine Maske/Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

  • Wenn Maskenpflicht besteht, ist grundsätzlich eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen (wenn es nicht anders vor Ort geregelt ist); in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, in Bahnhöfen und Flughäfen und bei körpernahen Dienstleistungen ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Finden Sie hier eine Übersicht der Hygieneregeln in Berlin.
  • Ab 7. August können Sie zum Einkaufen statt einer FFP2-Maske eine einfache OP-Maske tragen.
  • Im Zoo und im Tierpark besteht im Freien keine Maskenpflicht mehr.
  • Auch in Einkaufsstraßen und auf sehr belebten Plätzen müssen keine Masken mehr getragen werden - es sei denn der Mindestabstand kann nicht eingehalten werden.
  • Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen.
  • Für Kinder bis 14 Jahren ist eine einfach OP-Maske ausreichend.
  • Wer der Maskenpflicht nicht nachkommt, kann mit einem Bußgeld in Höhe von 50 – 500 Euro geahndet werden.

Was muss ich vor Ort in Berlin in Zeiten von COVID sonst noch beachten?

  • Bitte zeigen Sie Verantwortung, tragen Sie Ihre medizinische oder FFP2-Maske, da wo es vorgeschrieben ist, halten Sie sich an die Corona-Regeln und Hygienevorschriften und nutzen Sie die Corona-Warn-App.
  • Um eine schnelle, sichere und digitale Kontaktnachverfolgung im privaten und öffentlichen Raum zu unterstützen, sollten Sie die luca App benutzen.
  • Beim Besuch von Restaurants und Cafés im Innenbereich müssen Sie einen negativen Corona-Test vorweisen und eine FFP2-Maske tragen.
  • Beim Einkauf und beim Besuch der Außengastronomie ist kein negativer Corona-Test mehr erforderlich.
  • Auch beim Besuch von Museen und Sehenswürdigkeiten ist kein negativer Corona-Test mehr erforderlich.
  • Viele Angebote erfordern aber nach wie vor vorab online-Buchung eines Tickets mit Zeitfenster. Bitte buchen Sie ihre Tickets rechtzeitig, am besten bis zu zwei Wochen vorab.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie derzeit mit der Berlin WelcomeCard nur direkt am Fernsehturm ermäßigte Tickets erhalten.
  • Bitte beachten Sie auch immer die aktuellen Regeln und Hygienevorschriften der jeweiligen Anbieter.
  • Hier finden Sie die aktuell geltenden Beschlüsse der Senatskanzlei zur SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Wo kann ich mich in Berlin testen lassen?

  • In Berlin haben sich mittlerweile zahlreiche größere und kleinere Teststationen etabliert, die Schnelltests und teilweise auch PCR-Tests anbieten.
  • Sie finden mittlerweile Testzentren in der Nähe fast aller Museen, Attraktionen und Einkaufszentren.
  • Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen bei den meisten Teststellen noch eine Anmeldung, teilweise auch Terminbuchung über Test-To-Go Berlin erforderlich ist.
  • Übersicht der Berliner Senatskanzlei zu Corona-Testzentren in Berlin.
  • Für folgende Testzentren brauchen Sie keine Anmeldung (Auswahl)
    • Charlottenburg-Wilmersdorf (Ortsteil Schmargendorf): Kurt-Weiss-Sporthalle, Franzensbader Str. 16, 14193 Berlin
    • Lichtenberg (Ortsteil Rummelsburg): Max Taut OSZ, Fischerstraße 36, 10317 Berlin
    • Marzahn-Hellersdorf (Ortsteil Hellersdorf): Jänschwalder Str. 4, 12627 Berlin
    • Mitte (Ortsteil Moabit): Zollpackhof, Elisabeth-Abegg-Str. 1, 10557 Berlin
    • Mitte (Ortsteil Moabit): Poststadion Mitte, Lehrter Str. 59, 10557 Berlin
    • Neukölln (Ortsteil Neukölln): Carl-Legien-Schule, Leinestraße 37-45, 12049 Berlin
    • Sowie in zahlreichen Apotheken

Teststellen am Flughafen und bei der Einreise mit Bus und Bahn: Buchen Sie Ihren Test hier vorab online!

Testzentren am Flughafen

Am Terminal 1 des BER können Sie sich an zwei Teststellen auf das Covid-19-Virus testen lassen.

  • Testbereich Ankunftsbereiche, Ankunft 1, Ebene E0, gegenüber von Ankunft 1, geöffnet täglich von 7 bis 23.30 Uhr

Hier können Sie den Test online buchen

  • Testbereich Abflugebene, Check-in-Bereiche, Check-in Bereiche 1-8, Ebene 1, Check-in Bereiche 3-4, geöffnet täglich von 4 bis 23.30 Uhr

Hier Test buchen für Medicare Testzentrum

Zentrale Testzentren in Berlin

  • Hauptbahnhof: In sechs Minuten Fußweg erreichen Sie das Testzentrum in der Elisabeth-Abegg-Straße 1, 10557 Berlin.

Hier Test online buchen

  • Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB): Nutzen Sie etwa die Teststelle in der Soorstraße, 14057 Berlin, täglich 10 – 18 Uhr.

Hier Adresse angeben und nächste Teststelle finden

  • Zentrales PCR-Testzentrum in der Innenstadt: ewerk, Halle C, Einfahrt von der Mauerstraße 79 (2. Hinterhof) oder über die Wilhelmstraße 43.
  • Geöffnet von Montag bis Freitag 8 -20 Uhr, Samstag/Sonntag von 9-18 Uhr

Hier PCR-Test buchen
 

Wieviel kosten Schnelltests und PCR-Tests?

  • Der Bürgertest ist kostenlos. Für andere Tests können je nach Teststelle Gebühren anfallen. Wir empfehlen die Testzentren der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung bzw. die Test-to-Go-Stellen
  • Ab 11. Oktober werden die Corona-Tests nicht mehr kostenlos sein.
  • Bis zum 11. Oktober können Sie sich auch als Tourist*innen mittels des sog. „Bürgertests“ einmal pro Tag/Person kostenfrei testen lassen.
    Ein offizielles Ausweisdokument ist allerdings dennoch nötig (aber natürlich kein deutsches), damit Ihre Daten auf dem Test-Zertifikat eingetragen werden können. Relevant ist dabei ebenfalls, in welchem Bezirk Sie sich während Ihres Aufenthalts am längsten/häufigsten aufhalten, da im Falle eines positiven Tests das jeweilige Gesundheitsamt zuständig ist.
    Test-to-Go-Stellen sind zertifizierten Teststellen, die dem „Bürgertesten“ angeschlossen sind.
  • Krankenkassen übernehmen auch die Kosten für den PCR-Test, sofern der Test aus ärztlicher Sicht notwendig ist. Wer nicht in Deutschland versichert ist, muss dies mit der entsprechenden ausländischen Krankenkasse klären.
  • Es gibt auch zahlreiche private Teststationen in Berlin: Kosten für Antigen-Schnelltests können hier je nach Anbieter bei bis zu 40 Euro, für den PCR-Test bei bis zu 75 Euro liegen. Die Kosten für Expresstests können durchaus höher liegen (170 Euro bei Medicare).

Was muss ich zur Teststelle mitbringen? 

  • Ausweisdokument (Pass oder Personalausweis), gegebenenfalls Adressennachweis.
  • FFP2-Maske
  • Gegebenenfalls Registrierung, Nachweis auf dem Smartphone ist ausreichend. Teilweise können Sie sich auch direkt vor Ort via Scan eines QR-Codes registrieren. An einigen Teststellen (siehe oben) ist eine Anmeldung nicht mehr nötig.

Wie lange ist mein Test gültig? Wie kann ich eine negative Testung auf das Coronavirus nachweisen?

  • Negativ-Nachweise dürfen bei Vorlage nicht älter als 24 Stunden und müssen von einem offiziellen Testzentrum ausgestellt sein.
  • Für Berliner*innen gelten auch Negativ-Nachweise eines Schnell- oder Selbsttests unter Aufsicht, die vom Arbeitergeber ausgestellt sind.
  • Für Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind oder nach einer Covid-19-Erkrankung als genesen gelten, entfällt die Testpflicht bei Vorlage entsprechender Nachweise.

Welche Regeln gelten beim Einkaufen?

  • Beim Einkauf besteht in allen Läden Pflicht eine medizinische Maske zu tragen.
  • Sie müssen aber keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen.
  • Die Pflicht zur Aufnahme von Kontaktdaten zur Nachverfolgung entfällt.
  • Auch Wochenmärkte dürfen Sie ohne negativen Test besuchen.
  • Flohmärkte dürfen wieder öffnen.
  • Für die Inanspruchnahme köpernaher Dienstleistungen, etwa einen Friseurbesuch, ist ein negativer Corona-Test sowie ein Termin notwendig und das Tragen einer FFP2 Maske verplichtend.

Gibt es noch Kontaktbeschränkungen?

  • Nein, seit dem 6. Juli gibt es keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Wie viele Menschen dürfen zu einer Veranstaltung kommen?

Ab dem 7. August können die Personenobergrenzen erhöht werden auf:

  • Veranstaltungen im Freien dürfen mit bis zu 2.000 Personen.
  • Zu Tanzveranstaltung im Außenbereich dürfen bis zu 1.000 Personen kommen, im Innenbereich sind Tanzveranstaltungen weiter untersagt.
  • Generell dürfen Veranstaltungen im Innenbereich mit bis zu 1.000 Personen stattfinden. Ab 50 Personen muss getestet werden.
  • Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich muss allen Anwesenden, ab 20 zeitgleich Anwesenden, ein Platz zugewiesen werden, sofern nicht alle Anwesenden negativ getestet sind.
  • Zu private Feiern dürfen in geschlossenen Räumen bis zu 50 Gäste im Innenbereich zeitgleich anwesend sein. Im Freien liegt die Personenobergrenze bei 100.
  • Weitere Informationen zum Event-Management in Zeiten der Corona-Pandemie.

Regelungen für vollständig Genesene/Geimpfte

  • Geimpfte und genesene Personen sind weiterhin dazu verpflichtet, sich an Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht und das Abstandsgebot zu halten.
  • Abweichend von den allgemein geltenden Kontaktbeschränkungen können vollständig geimpfte und genesene Personen bei privaten Zusammenkünften die zulässige Personenanzahl überschreiten.
  • Darüber hinaus können Geimpfte und Genesene nach Vorlage entsprechender Nachweise sämtliche Angebote wahrnehmen, welche an die Vorlage eines negativen Corona-Tests gebunden sind.
  • Beim Einkauf (Einzelhandel generell), Museumsbesuch und Friseurbesuch entfällt die Test-Pflicht.
  • Keine Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen.
  • Eine Person gilt als vollständig geimpft, wenn nach der letzten erforderlichen Impfdosis mindestens 14 Tage vergangen sind.

Wieviel kostet es in Berlin gegen die Corona-Vorschriften zu verstoßen?

  • Das Nichttragen einer vorgeschriebenen Maske kann mit 50 – 500 Euro geahndet werden.
  • Sich nicht an den Mindestabstand zu halten kann zwischen 100 – 500 Euro kosten.
  • Wer sich nach einem positiven Schnelltest nicht unverzüglich einem PCR-Test unterzieht, muss mit einer Geldbuße in Höhe von 1000 – 5000 Euro rechnen.
  • Hier finden Sie den Bußgeldkatalog der Berliner Senatskanzlei.
     

Was muss ich beachten, wenn ich aus dem Ausland nach Berlin einreise?

  • Aktuell müssen alle Reisenden vor Einreise mit dem Flugzeug eine online Einreiseanmeldung auszufüllen. 
  • Außerdem müssen Sie sich vor Abflug testen lassen. Dasselbe gilt für die Einreise aus ausländischen Risikogebieten. Der Test muss den Kriterien des Robert-Koch-Instituts entsprechen.
  • Vollständig geimpfte und genesene Personen können alternativ einen Impf- bzw. Genesenennachweis im Einreiseportal hinterlegen.
  • Auf den Informationsseiten der Berliner Senatskanzlei finden Sie eine Übersicht der aktuellen Einreise-Regelungen zur Häusliche Quarantäne, sowie zu Melde- und Testpflichten.
  • Ob Sie auch bei Anreise mit Bus und Bahn aus dem europäischen Ausland einen Negativ-Nachweis vorlegen müssen, können Sie auf Re-open EU, der offiziellen Website der Europäischen Union, prüfen.
  • Seit dem 13. Mai 2021 gilt bundesweit einheitlich die Coronavirus-Einreiseverordnung.
  • Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Anreise nach Berlin

Wie verhalte ich mich, wenn ich aus einem Risikogebiet komme?

Die wichtigsten Informations-Seiten zur Lage in Berlin im Überblick

Das RKI veröffentlicht täglich die aktuellen Fallzahlen der Bundesländer. Auf den Seiten des Gesundheitsministeriums und des RKIs finden Sie verlässliche Informationen.

Brauche ich einen negativ Test im Restaurant?

  • Gastronomie außen: ohne Testpflicht.
  • Gastronomie innen: mit Personenbegrenzung, Reservierungspflicht und Testpflicht. Bitte erkundigen Sie sich vorher in dem Restaurant oder Café Ihrer Wahl, mit wieviel Personen Sie eintreffen dürfen.

Das tun Berlins Veranstalter, um einen sicheren Besuch zu gewährleisten:

Kulturelle Veranstaltungen im Freien

  • Kinos, Theater, Opernhäuser, Konzerthäuser und kulturelle Veranstaltungsstätten dürfen im Außenbereich ein Publikum von bis zu 500 Personen empfangen. Testpflicht ab 250 Personen.
  • Voraussetzung sind feste Sitzplätze, sowie ein mit den aktuell geltenden Regeln übereinstimmendes Hygienekonzept der Veranstalter.

Touristische Angebote im Freien

  • Ausflugsfahrten, Stadtrundfahrten, Schiffsausflüge und vergleichbare touristische Angebote im Freien dürfen stattfinden. Voraussetzung ist eine vorherige Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum. Ab Samstag, 7. August, entfällt die verpflichtende Terminbuchung.
  • Alle Teilnehmenden müssen ein negatives Testergebnis vorweisen.

Strand- und Freibäder & Gruppensport

  • Der Berlin Marathon darf am 26. September mit bis zu 35.000 TeilnehmerInnen stattfinden.
  • Strand- und Freibäder dürfen mit Genehmigung des örtlich zuständigen Gesundheitsamtes öffnen.
  • Voraussetzung ist ein entsprechendes Nutzungs- und Hygienekonzept, sowie ein negatives Testergebnis der Besuchenden.
  • Gruppensport im Freien ist wieder erlaubt. Alle Teilnehmenden müssen getestet sein.
  • Im Innenbereich ist Sport ist in Gruppen von maximal zehn, negativ getesteten Personen erlaubt.
  • Für schulpflichtige Kinder entfällt die Testpflicht.
  • Fitness-, Tanz- und Sportstudios dürfen wieder öffnen. Besucher*innen müssen getestet sein und vorab einen Termin buchen.

Inspirationen aus Berlin

Brandenburger Tor mit blauen Blumen im Frühling
Brandenburger Tor im Frühling © (c) visumate
  • Berlin bleibt trotzdem Berlin - und wir senden Ihnen auch weiterhin Tipps und Ideen, wie Sie die schönen Seiten der Hauptstadt erleben können - virtuell und natürlich auch draußen.
  • Hier finden Sie die aktuelle Übersicht: Was ist geöffnet in Berlin.
  • Unser visitBerlin Podcast | Diesmal zum Thema Street Art
  • Mit unserem Hightlight zum Thema Urban Art erleben Sie ganz Berlin als gigantische Open-Air Gallery. Tipps dazu finden Sie auch in unserem Blog. Wir führen Sie zu den Most "instagrammable" Street Art Spots, und stellen Ihnen die Top Street Art-Ikonen vor. Entdecken Sie Street Art mit Tram und Bahn oder mit dem Fahrrad.
  • Auf unserer Story App ABOUT BERLIN, dem digitalen Stadtführer für alle die Berlin Geschichte und Geschichten vor Ort - oder virtuell - erleben möchten, finden Sie noch viele weitere spannende Themen und Tourenvorschläge.

Jetzt kostenlos fürs iPhone und Android herunterladen:

Jetzt im App Store laden: Download ABOUT BERLIN Jetzt im Google Play Store laden: Download ABOUT BERLIN
  • Entdecken Sie Kunst im öffentlichen Raum oder gehen Sie mit einem Audioguide auf Berlintour.
  • Machen Sie Spaziergänge, gehen Sie skaten oder joggen und entdecken Sie Berlin mit dem Fahrrad!
  • Außerdem können Sie Kunst und Kultur aus Berlin natürlich auch digital erleben. Wir werden Ihnen natürlich weiterhin viele Inspirationen aus Berlin nach Hause senden, etwa die virtuellen Angebote der Museen.
  • In unserem visitBerlin-Blog finden Sie immer wieder neue Anregungen: Für unsere "Starken Geschichten aus Berlin" haben wir für Sie einen Blick auf die vergangenen 600 Jahre Geschichte geworfen und diejenigen Momente und Episoden herausgesucht, in denen Berliner und Berlinerinnen ganz besonderen Mut und Stärke bewiesen haben. Lassen Sie sich inspirieren und ein bisschen stärken.
  • Mit unserem Newsletter halten wir Sie gerne monatlich über aktuelle Trends und zukünftige Reiseangebote aus der Hauptstadt auf dem Laufenden.
  • Und weil Vorfreude die beste Freude ist, haben wir hier die Berliner Highlights 2021 für Sie zusammengestellt. Wenn Sie sogar schon einen Ausblick ins darauf folgende Jahr werfen möchten, dann finden Sie in unserer Jahresvorschau Berlin 2022 viele spannende Informationen.

Unsere Stadt hat schon viele Krisen überstanden. Auch diesmal wird es weitergehen!

Passen Sie auf sich auf.

Ihr visitBerlin-Team

+++ Bitte beachten Sie die aktuellen Richtlinien und Handlungshinweisen des Robert-Koch-Instituts +++