Direkt zum Inhalt
Maskenpflicht im Öffentlicher Nahverkehr
© Getty Images, Foto: Xsandra

Wichtige Informationen für Ihren Berlin-Besuch

Tipps für eine verantwortungsbewusste und sichere Reise

Liebe Berlin-Besucher*innen und Berliner*innen,

Berlin heißt Sie weiterhin willkommen! Gleichzeitig haben Hotels, Restaurants, Kultureinrichtungen und Veranstalter gemeinsam mit der Stadt verschiedene Lösungen etabliert, um einen verantwortungsbewussten und sicheren Berlin-Besuch zu ermöglichen. Zeitfenster sorgen für geregelte Besucherströme und in Restaurants werden die Tische auseinander gerückt.

Außerdem wurde eine Sperrstunde eingeführt. Das bedeutet, dass in Berlin Restaurants und Ladenlokale, einschließlich Spätis zwischen 23 Uhr und 6 Uhr geschlossen bleiben müssen; in diesem Zeitraum dürfen sich im öffentlichen Raum im Freien auch nur maximal fünf gleichzeitig anwesende Personen aus unterschiedlichen Haushalten oder Personen aus zwei Haushalten treffen. Diese Regelung gilt ab dem 10. bis vorerst 31. Oktober. Auch die Diskotheken und Clubs sind geschlossen.

Da sich die Lage ständig ändert und es derzeit keine einheitliche, bundesweite Regelung gibt, beachten Sie bitte vor einer Reise innerhalb Deutschlands die Regeln Ihres individuellen Bundeslandes. Das ist besonders wichtig, wenn Sie aus einer Region kommen oder in eine Region reisen, in der sich besonders viele Menschen neu infiziert haben.

Personen aus innerdeutschen Risikogebieten dürfen in einigen Bundesländern nur beherbergt werden, wenn sie ein negatives Testergebnis vorweisen können, dass nicht älter als 48 Stunden ist. Berlin plant aktuell kein Beherbergungsverbot.

Übersicht des Tagesspiegels zu Risikoregionen in Deutschland

Das RKI veröffentlicht täglich die aktuellen Fallzahlen der Bundesländer. Bitte beachten Sie vor ihrem Berlin-Besuch insbesondere auch die Rückreisebestimmung der einzelnen Bundesländer. Auf den Seiten des Gesundheitsministeriums und des RKIs finden Sie verlässliche Informationen.

Bitte zeigen Sie während Ihres Berlin-Besuchs Verantwortung, tragen Sie Ihre Masken und halten Sie sich an die Hygienevorschriften der jeweiligen Veranstalter. Nur mit Ihrer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Zeigen Sie Verantwortung

  • Öffentliche Verkehrsmittel bringen Sie in Berlin sicher ans Ziel: Türen der S- und U-Bahnen öffnen automatisch. Bitte steigen Sie in den Bussen hinten ein. Und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, auch in Bahnhöfen und Fährterminals, sowie bei Fahrten mit dem Taxi. Verstöße können mit einem Bußgeld von mindestens 50 bis 500 Euro geahndet werden.
  • Die Maskenpflicht gilt künftig auch für Wochen- und Flohmärkte, besonders belebte Einkaufsstraßen, Shoppingmalls und Warteschlangen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann
  • In folgenden Einkaufsstraßen gilt künftig eine Maskenpflicht: Tauentzienstraße, Kurfürstendamm, Schloßstraße, Wilmersdorfer Straße, Bergmannstraße, Karl-Marx-Straße, Bölschestraße, Alt Schönhauser-Straße, Friedrichstraße, Altstadt Spandau.
  • Der Senat empfiehlt grundsätzlich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum.
  • Auch im Einzelhandel, beim Besuch kultureller Einrichtungen (Museen, Kinos, Theater) ist das Tragen einer Mund-Nasen-Maske verpflichtend. Ausgenommen sind Kinder im Alter bis zu sechs Jahren.
  • Reservieren Sie sich vorab online Tickets mit Zeitfenster-Auswahl.
  • Bitte folgen Sie in Restaurants den Hygieneregeln. Masken dürfen am Tisch abgenommen werden. Die Dokumentation Ihrer Kontaktdaten ist für Gäste in Innen - und Außenräumen verpflichtend und dient der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten.
  • Zwischen den Tischen in Restaurants muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Das Sitzen am Tresen und an der Theke ist wieder gestattet.
  • Hotels und Ferienwohnungen dürfen - unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts - Übernachtungen anbieten. Spa- und Wellnessbereiche bleiben geschlossen. Ausnahme sind Trockensaunen, sofern es keine Aufgüsse gibt.
  • Reduzieren Sie weiterhin die physisch sozialen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum und halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m ein.
  • Bitte nutzen Sie die Corona-Warn-App.
     

+++ Bitte beachten Sie die aktuellen Richtlinien und Handlungshinweisen des Robert-Koch-Instituts +++

Wichtige Reiseinformationen

  • Es gelten Quarantäne- und Meldepflichten für Einreisende, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor ihrer Einreise in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten haben.

Die wichtigsten aktuellen Informationen zur Lage in Berlin

Weitere Reise-Informationen:

Allgemeine Sicherheits-Tipps für Ihre Berlin-Reise

Die deutsche Hauptstadt gilt im nationalen und internationalen Vergleich mit anderen Metropolen als relativ sicher. Dennoch sollten Sie ein paar Sicherheitsaspekte beachten. Hier finden Sie allgemeine Sicherheits-Tipps der Berliner Polizei.

Sicher durch Berlin

#FromBerlinWithLove

Sollten Sie aktuell nicht nach Berlin reisen können, werden wir Ihnen regelmäßig in unserem visitBerlin-Blog  Lichtblicke und Inspirationen aus der Stadt der Freiheit senden.