Direkt zum Inhalt
Weinfest 'Rheingauer Weinbrunnen' am Rüdesheimer Platz
Weinfest auf dem Rüdesheimer Platz © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Rüdesheimer Platz

Wo der Weinbrunnen sprudelt

Die Rüdesheimer Straße zählt zu den schönsten Straßen Europas – das hat jedenfalls die New York Times geschrieben. Und auch de Rüdesheimer Platz ist zweifelsohne eine der reizvollsten Anlagen in ganz Berlin.
1905 entwirft Georg Haberland die Platzanlage, beeinflusst von der englischen Landhausstil. Kleine Vorgärten, dekorative Fassaden und Giebel schmücken die Häuser.

Der Rüdesheimer Platz ist das Zentrum des sogenannten Rheingauviertel. Kein Wunder, dass eine große Brunnenanlage mit Siegfried, einer Weinkönigin und Vater Rhein ihn ziert.  

Leseratten können sich in der Bücherzelle „Villa Libris“ eindecken. Hier kann jeder seine ausgelesenen Bücher deponieren, so dass anderen sie ausleihen können.
Und ein Stück typisches, fast ausgestorbenes Berlin gibt es auch zu entdecken: Ein historisches Toilettenhäuschen von 1900 – Café Achteck genannt.

Der Weinbrunnen

Weinfest 'Rheingauer Weinbrunnen' am Rüdesheimer Platz
Weinfest auf dem Rüdesheimer Platz © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Charlottenburg-Wilmersdorf, Ruedesheimer Platz, Weinfest, Rheingauviertel

Im Sommer sprudelt auf dem Platz der Weinbrunnen: Winzer auf dem Rheingau schenken Weine in einer kleinen Holzhütte aus. Anwohner und Freunde kommen mit Pickkörben, genießen den Wein und sitzen auf dem Platz, der zu einer großen Open-Air-Terrasse wird.

 

Rings um den Rüdesheimer Platz

Das Kleine Theater spielt Biografien bekannter Persönlichkeiten. Einen kleinen Spaziergang entfernt befindet sich der Friedhof in der Stubenrauchstraße, auf dem Berlins berühmteste Tochter, Marlene Dietrich, beerdigt ist.

Lesen Sie mehr über den Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Mehr über Berlins Kieze verrät Ihnen unsere Berlin-App Going Local.