Direkt zum Inhalt
Mutter mit zwei Kindern auf einem Schlitten
Mit dem Schlitten unterwegs © Getty Images, Foto: ArtMarie

Wir halten Sie während der Coronakrise auf dem Laufenden.

Zur aktuellen Situation in Berlin

 

Offizielle Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin:

+++Auf unserer Notfallseite finden Sie alle wichtigen Informationen und Updates zur aktuellen Situation in Berlin. +++ Wir haben für Sie die Adressen und Telefonnummern von Botschaften, Konsulaten, Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern zusammengestellt.+++

NOTFALLSEITE

In unserem Servicecenter erhalten Sie weitere Informationen:

+49 (0) 30 25 00 25

Rodelbahn am Humboldthain

Rodeln in geschichtsträchtiger Umgebung

Der Volkspark Humboldthain verwandelt sich bei Schnee im Winter in eine echte Märchenlandschaft. Dabei befinden sich in seinen beiden Bergen zwei Bunker, die im zweiten Weltkrieg 15.000 Menschen Schutz bieten sollten und die später mit Kriegstrümmern aufgeschüttet und dann bepflanzt wurden.

Aussichtsplattform und Rodelbahn

Während der nördliche, 85 Meter hohe Berg, die Humboldthöhe, im Sommer vor allem als Aussichtsplattform genutzt wird, dient der südliche Berg im Winter als Rodelbahn, auf der sich der Nachwuchs der anliegenden Bezirke trifft. Wem das ewige Rauf und Runter dann irgendwann zu eintönig wird, der sollte ein wenig durch den Park streifen. Nach absolvierten verschlungenen Wegen findet man das „Denkmal der deutschen Wiedervereinigung“. Mithilfe des Vereins Berliner Unterwelten kann man auch noch erhaltene Teile des Bunkers erkunden. Die dunklen Räume erinnern zwar an schreckliche Zeiten, dienen teils aber auch als Winterquartier für Fledermäuse.