Direkt zum Inhalt
Hebbel am Ufer
Hebbel am Ufer: HAU 1 © Hebbel am Ufer

Hebbel am Ufer HAU 1-3

Avantgarde in drei Häusern

Avantgarde auf der Bühne. Die neuesten Strömungen aus Theater, Tanz und Performance zeigt das Hebbel Am Ufer in gleich drei Theatern.
Bildtitel und Alt-Texte aller Bilder einfügen

Tickets

HAU1, HAU2, HAU3: Gleich drei Häuser bespielt das Theaterkombinat Hebbel am Ufer und zeigt zeitgenössischen Tanz, Theater und Performances. Ob auf der großen Bühne im Hebbeltheater oder in dem kleinen HAU 3, die Inszenierungen sind immer faszinierende Beispiele der aktuellen Tanz- und Theaterkunst. Darüber hinaus sind Musik, bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms.

DAS HAU

Seit 2012 leitet Annemie Vanackere das Theater und sucht mit ihrem Team nach Ausdrucksformen in der Kunst für die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse. Das Theaterkombinat verfügt über kein eigenes Ensemble sondern lädt sich  Gruppen ins Haus ein und sorgt so für anspruchsvolle Produktionen von hoher künstlerischer Qualität. Internationale Koproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Theater- und Tanzszene werden hier entwickelt und gezeigt.

Vanackere knüpft an die Ausrichtung der vorangegangenen Intendanzen von Nele Hertling – die in den Jahren von 1989 bis 2003 das damalige Hebbel-Theater innerhalb kurzer Zeit von einer leer stehenden Spielstätte zu einem international renommierten Veranstaltungsort entwickelte – und Matthias Lilienthal an. Das Hebbel am Ufer wurde in der Kritikerumfrage der Theaterzeitschrift "Theater heute" bereits zwei Mal zum Theater des Jahres gewählt und für sein Corporate Design 2007 mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Die drei Häuser

HAU1 befindet sich im ehemaligen Hebbel-Theater in Kreuzberg. Das Haus blickt auf eine lange Tradition zurück, gebaut wurde es Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugendstil. Eingereiht in eine Häuserreihe ist es ein schmaler Bau. Der schmucklose aber stilvolle holzvertäfelte Zuschauersaal verfügt über mehrere Logen für die Zuschauer. Das Hebbel-Theater war das einzige Theater, das den 2. Weltkrieg ohne größere Schäden überstand.

WAU beim HAU

Nicht für Premierenfeiern und Festivalpartys: Im HAU Hebbel ist das WAU morgens Café, mittags Kantine und abends Restaurant mit regionaler und mediterraner Küche.

HAU2 war einst die Spielstätte der Schaubühne am Halleschen Ufer, die hier ihre legendären Inszenierungen zeigte. 1981 zog die Theatergruppe in den Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz in Charlottenburg. Danach war zehn Jahre die Theatermanufaktur im Theater am Halleschen Ufer beheimatet. 1992 wurde es zur „zentrale Spielstätte der freien Gruppen Berlins“  und entwickelte sich zu einem der zentralen Orte für das Tanztheater.

Das kleinste Haus ist HAU3, eine Hinterhofbühne mit nur knapp 100 PLätzen. Hier spielte in den 90er Jahren das "Teatr Kreatur" des polnischen Theatermachers Andrej Woron.

Die Spielstätten befinden sich in drei unabhängigen Häusern in unmittelbarer Nachbarschaft:

Tickets: HEBBEL AM UFER – HAU 1: Stresemannstr. 29 in 10963 Berlin

Tickets: HEBBEL AM UFER – HAU 2: Hallesches Ufer 32 in 10963 Berlin

Tickets: HEBBEL AM UFER – HAU 3: Tempelhofer Ufer 10 in 10963 Berlin

Park am Gleisdreieck
Park am Gleisdreieck © visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Der Park am Gleisdreieck ist eine öffentliche Grün- und Erholungsanlage in Berlin-Kreuzberg und Berlin-Schöneberg.

Unterwegs in Kreuzberg Süd

Die Faszination des Viertels rund um das HAU erschließt sich Besuchern spätestens an einem sonnigen Sonntag, wenn die Straßen und Parks mit Menschen belebt sind, die spazieren gehen oder nur in den Parks und Cafés sitzen und die Sonne genießen. Der weitläufige Park am Gleisdreieck mit seinen Sportanlagen verleiht der Gegend echten Erholungscharakter.

Mehr über Berlins Kieze verrät Ihnen unsere Berlin-App Going Local.

 

Tickets

Hier finden Sie weitere Informationen