Direkt zum Inhalt

Cooperativa Maura Morales

"Über die Augenblicke, in denen ein Riss durch die sorglose Sicherheit geht, weil wir das Vertrauen in gewohnte Gesten, souveräne Schritte und bekannte Bewegung verloren haben. Vielleicht haben wir Verstörendes erlebt. Vielleicht trauern wir. Vielleicht wurden wir verlassen.


Vielleicht aber sind wir auch dort, wo wir sind, nicht mehr erwünscht. Weil der Raum, in dem wir uns sicher wähnten, nicht mehr unser Raum ist. Es sind heikle Augenblicke völliger Fremdheit, extreme Augenblicke verlorener Souveränität, denen diese choreografische Arbeit nachspürt. Und wir erleben, wie zart die Fäden zwischen Ich, Körper und Welt gesponnen sind. Und wie schnell sie zerreißen."

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Tanz: Kira Metzler, Giulia Russo, Claudio Rojas

Konzept, Regie, Choreografie: Maura Morales

Komposition, Livemusik: Michio Woirgardt

Dramaturgie: René Linke

Assistenz: Darwin Díaz

Back-Up Tanz: Manuel Paolini, Astrid Bramming

Bühnenbild: Heiko Mönnich

Kostüme: Marion Strehlow

Lichtdesign, Technische Leitung: Grace Morales Suso

Organisation, Koordination: Jacqueline Friedrich

 

Eine Produktion der Cooperativa Maura Morales in Koproduktion mit Forum Freies Theater- FFT/ Düsseldorf.

Gefördert aus dem Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, vom Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
Termine
Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31