Direkt zum Inhalt

Eine Frau im Ausnahmezustand: Elektra ist getrieben von Trauer, Schmerz und Hass. Sie will den Tod ihres Vaters rächen, der von ihrer Mutter und deren Liebhaber ermordet wurde.


Die Tragödie der griechischen Königstochter war ein idealer Opernstoff für den Musikdramatiker Richard Strauss, der in farbenreichen, hitzigen Szenen das Psychogramm einer Frau in existenziellen Konflikten zeichnet.

Nach szenischen Aufführungen bei den Osterfestspielen in Baden-Baden dirigiert Kirill Petrenko nun eine konzertante Version.
Die Titelpartie übernimmt Nina Stemme, weltweit gefeierte Sopranistin im dramatischen Fach.

  • Berliner Philharmoniker
  • Kirill Petrenko - Dirigent
  • Nina Stemme - Sopran (Elektra)
  • Elza van den Heever - Sopran (Chrysothemis)
  • Michaela Schuster - Mezzosopran (Klytämnestra)
  • Johan Reuter - Bassbariton (Orest)
  • Prager Philharmonischer Chor

Kirill Petrenko dirigiert Straussʼ  Elektra, Oper in einem Aufzug (Konzertante Aufführung).

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko
Nina Stemme
Elza van den Heever
Ricarda Merbeth
Michaela Schuster
Wolfgang Ablinger-Sperrhacke
Johan Reuter
Anthony Robin Schneider
Anna Denisova
Lucas van Lierop
Andrew Harris
Kirsi Tiihonen
Katharina Magiera
Alexandra Ionis
Lauren Fagan
Marvic Monreal
Dorothea Herbert
Serafina Starke
Rundfunkchor Berlin