Direkt zum Inhalt
S-Bahn Bahnsteig im Abendrot
© visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Wir halten Sie während der Coronakrise auf dem Laufenden.

Zur aktuellen Situation in Berlin

 

Offizielle Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin:

+++Auf unserer Notfallseite finden Sie alle wichtigen Informationen und Updates zur aktuellen Situation in Berlin. +++ Wir haben für Sie die Adressen und Telefonnummern von Botschaften, Konsulaten, Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern zusammengestellt.+++

NOTFALLSEITE

In unserem Servicecenter erhalten Sie weitere Informationen:

+49 (0) 30 25 00 25

Bahnhof Berlin-Südkreuz

Der Bahnhof von morgen

Falls Sie mit Fern- und Regionalzügen nach Berlin reisen, können Sie hier bequem in in das gut ausgebaute S-Bahn- und Busnetz umsteigen. Von Südkreuz fahren Sie etwa mit den S-Bahnen S2 und S25 in Nord-Süd Richtung ab. Die Ringbahnen S41 und S42, die S45 zum Flughafen Schönefeld sowie die S46 nach Königs Wusterhausen bringen Sie in fast alle südlichen Stadtteile Berlins. Am Bahnhofsvorplatz steigen Sie  in die Busse der Linien M46, 106 und 204 ab.

Bahnhof der Zukunft

Die Deutsche Bahn erprobt am Bahnhof Südkreuz neue Konzepte für nachhaltige Mobilität. So gibt es zum Beispiel auf dem Dach des Bahnhofs eine Windkraftanlage und Solarpanels, die sich nach dem Lauf der Sonne ausrichten. Ein Micro Smart Grid speichert die Energie zwischen, bevor damit Elektroautos und elektronische Fahrräder geladen werden.
Im Bahnhof gibt es hier außerdem elektronische Wagenstandsanzeiger und Mobilitäts-Monitore, die über die Abfahrten von S-Bahnen und Bussen in Echtzeit sowie über Carsharing Autos und Mieträder informieren.

Sightseeing rund um Berlin Südkreuz

In der näheren Umgebung des Bahnhofs gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Das SA-Gefängnis Papestraße etwa erreichen Sie in nur ein paar Gehminuten. Auch zum Gasometer können Sie zu Fuß gelangen, etwas schneller und bequemer geht es aber, wenn Sie eine Station  mit der Ringbahn Richtung Westen zum Bahnhof Schöneberg fahren.

In Richtung Osten hingegen,  liegt der Bahnhof Tempelhof nur eine S-Bahn Station entfernt. Dort angekommen, erstreckt  sich vor Ihnen das Tempelhofer Feld. Das ehemalige Flughafenareal, das die Berliner inzwischen als riesiges Freizeitgelände nutzen, ist den kurzen Abstecher auf jeden Fall wert.