Direkt zum Inhalt

Andreas Murkudis

Design, das berührt

Andreas Murkudis war über 15 Jahre in der Berliner Kunstszene als Geschäftsführer des Designmuseums Museum der Dinge tätig.

Bereits bei der Konzeption seines ersten Ladengeschäfts, für das er sich bewusst Räumlichkeiten abseits der Berliner Hektik und des Stadtlärms suchte, hatte er die Vision von einem Ort, der ausschließlich angefüllt mit hochwertigen und stilvollen Produkten sein sollte. Die angebotenen Waren mussten in Andreas Murkudis’ Augen einzigartig und besonders sein: Dinge, die er selbst gerne besitzen würde. Andreas Murkudis lässt Dinge wachsen, die Schönheit in sich tragen.

Die Räumlichkeiten von Andreas Murkudis sind Erfahrungs- und Imaginationsraum. Die Mitarbeiter von Andreas Murkudis arrangieren Ladenflächen auf eine Weise, die es den Besuchern ermöglicht, Produkte nicht nur zu betrachten, sondern ihnen zu begegnen. Behutsam arrangierte und liebevoll zueinander ins Verhältnis gesetzte, nicht selten überraschende Details laden die Besucher zum Verweilen und Eintauchen ein. Seine breitgefächerte Kundschaft verteilt sich über die ganze Welt.

Andreas Murkudis’ Produktauswahl ist das Gegenteil von schnelllebig. Die Objekte benötigen ausreichend Raum und eine ruhige Atmosphäre, um ihre Wirkung zu entfalten und zu atmen. Der Kunde gilt als Besucher in einem Wahrnehmungsraum, in dem es ihm ermöglicht werden soll, sich von den gezeigten Dingen berühren zu lassen. In seinem Produktportfolio finden sich sorgsam zusammengestellte Produkte, die Andreas Murkudis aufgrund ihres außerordentlichen Designs, einer herausragenden Qualität, eines Hinweises auf Tradition oder einer besonderen Ästhetik am Herzen liegen.

In drei Läden präsentiert Murkudis seine Auswahl:

  • AM Potsdamer Strasse 81E
  • AM im Bikini Berlin, Budapester Strasse 38 – 50
  • AM Möbel + Architektur, Potsdamer Strasse 77

Hier finden Sie weitere Informationen