Direkt zum Inhalt
Parkendes Auto
iStock.com, Foto: Manuel Gutjahr

Umweltzone Berlin

Wo verläuft die Umweltzone?

In der Berliner Innenstadt gilt die Umweltzone. Das bedeutet, dass hier nur Fahrzeuge mit bestimmten Abgasstandards fahren dürfen. Wollen Sie mit ihrem Auto in die Innenstadt fahren, brauchen Sie eine Plakette, welche die Schadstoffgruppe kennzeichnet.

Seit 2010 sind nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette erlaubt. Wo genau die Umweltzone verläuft, können Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung einsehen. 

Wo bekomme ich die Umweltplakette?

Die Plakette erhalten Sie, auch als Tourist, in der Kfz-Zulassungsstelle und bei den Abgasuntersuchungsstellen wie TÜV, DEKRA, GTÜ, FSP und KÜS, sowie in Berlin in den dafür autorisierten circa 850 Innungswerkstätten. Die Umweltplakette gilt bundesweit. Die Gültigkeit ist nicht zeitlich begrenzt, jedoch an das Kennzeichen des Fahrzeugs gebunden.

Auf den Seiten der Senatsverwaltung finden Sie weitere Infos und Onlinebestellmöglichkeiten. Hier können Sie die Plakette auch online im Feinstaubplaketten-Shop der Kfz-Zulassungsbehörde für 6 Euro bestellen.

Außerdem ist die Online-Bestellung von Plaketten für Fahrzeuge möglich über die Webseite www.umwelt-plakette.de der Firma Climate Company.

Standards für Reisebusse und Fahrzeuge aus dem Ausland

Achtung: Auch, wenn Sie mir ihrem Fahrzeug aus dem Ausland nach Berlin kommen, dürfen Sie nur mit grüner Plakette in der Umweltzone fahren. Dies gilt auch für alle Fahrzeuge inklusive Reisebusse aus dem Ausland.

Informationen für Busfahrer

Weitere Informationen rund um die Umweltzone für Touristen und Besuchende aus dem Ausland finden Sie in allen Sprachen auf der Webseite der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz.  

Ausnahmeregelungen in Berlin

Voraussetzung für Einzelausnahmen in Berlin ist in jedem Fall, dass das Fahrzeug nicht auf die Standards der Umweltplakette nachgerüstet werden kann. Ausnahmen können erteilt werden für Fahrzeuge von Schwerbehinderten Menschen mit dem Merkzeichen „G“ und geringem Einkommen, sowie für Sonderfahrzeuge in Kombination mit einer besonderen Geschäftsidee oder aufwändiger Sonderausstattung.

Weitere Informationen und Antragsformulare finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz.

Mehr Tipps für Ihren nachhaltigen Berlin-Urlaub