Direkt zum Inhalt
Radialsystem V
© Foto: Phil Dera

radialsystem

Tradition trifft auf Innovation

Das radialsystem ist ein wahrer Magnet der Inspiration und Kultur. Musik, Kunst, und Tanz erleben Sie hier. Besonders toll: die ausladende Freiterrasse mit Sonnendeck.

Tickets

Die Gründerzeitarchitektur des radialsystem stammt noch aus der Zeit, als das Haus als Pumpwerk des Berliner Abwasserentsorgungssystems fungierte. Seit 2006 beleben einzigartige Darbietungen, Musikshows, choreographische Konzerte und Tanzauftritte das denkmalgeschützte Industriedenkmal.

In Friedrichshain, direkt an der Spree gelegen, verknüpfen sich Tradition und Moderne. Die denkmalgeschützte Industriearchitektur geht mit einer modernen Glasarchitektur eine innovative Verbindung ein.

Das radialsystem bietet Events wie Radiale Nächte, Familientage oder Kinderopern an. Veranstaltungen, die Generationen miteinander verbinden, spielen im Konzept eine entscheidende Rolle. Es ist ausdrücklicher Wunsch und Ziel, ein junges Publikum anzulocken. Im Bereich Tanz und Musik entwickelt das Team immer neue Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche.

Radialsystem V
© Foto: Phil Dera

Das Musiktheater der Zukunft

Vier freie Ensembles sind im radialsystem beheimatet und nutzen den Veranstaltungsort als Produktionsstätte: die Akademie für Alte Musik Berlin, Sasha Waltz & Guests, das Solistenensemble Kaleidoskop und Vocalconsort.

Der Grundgedanke der Gründer Jochen Sandig und Folkert Uhde basiert auf einer  offenen Arbeit – ohne ein Zuviel an Vorgaben und Regeln. Es geht um die Freiheit zu experimentieren und zu gestalten.  

Nationale und internationale Künstler und Interpreten beleben traditionell das alte Industrieareal. Zahlreiche beeindruckende Auftritte bestätigen immer wieder Idee und  Grundgedanke des radialsystems.

Radialsystem V
© Foto: Phil Dera

Veranstaltungen im Pumpwerk

Das Zusammenspiel aus Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien wurde von Anfang im Nutzungskonzept integriert. Durch die alte beeindruckende Bauweise und das neue Design, hat sich das radialsystem als ein sehr beliebter und häufig gebuchter Veranstaltungsort etabliert.

Das kreative Ensemble steht mit seinem Raumangebot für Veranstaltungen als auch Proben jeglicher Art zur Verfügung. Auf sechs Etagen stehen kleine und größere Einheiten auf insgesamt 2500 qm Fläche für Workshops, Konferenzen und Tanzproben bereit.

Die unteren Etagen wurden im alten Baustil des 19. Jahrhunderts belassen. Verlässt man diesen Bereich, gelangt man in den modern ausgebauten oberen Bereich.

Ein besonderer Ort ist die 400 qm große Freiterrasse im dritten Obergeschoss, die den alten und neuen Trakt miteinander verbindet: Im Sommer ist vor allem die südwestlich gelegene Spreeterrasse  sehr beliebt, denn dort können Sie neben dem tollen Ausblick auch die warme Sommersonne genießen. Im angrenzenden Foyer befindet sich eine Cafébar.

Die Architektur des ehemaligen Pumpwerks

Als Teil des Berliner Abwassersystem wurde das radialsystem 1881 erbaut. Durch das rasante Wachstum Berlins musste es bereits 1905 erweitert werden. Dieser von Architekt Richard Tettenborn entworfene Erweiterungsbau ist mit seinen Elementen der märkischen Backsteingotik ein typisches Beispiel der Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieb nur der neuere, heute unter Denkmalschutz stehende Gebäudeteil erhalten. Ab 2004 entstand nach Plänen des Berliner Architekten Gerhard Spangenberg ein neues Gebäudeensemble aus historischen Bauteilen und einem neuen transparenten Glasbau, der die zerstörten Gebäudeteile ersetzte.

Tickets

Öffnungszeiten

10:00 – 19:00 Montag - Freitag und 12:00 – 19:00 Samstag

Für Sie auf Barrierefreiheit geprüft