Direkt zum Inhalt
Schwules Pärchen unterwegs in Berlin-Schöneberg
Die Bar "Heile Welt" © visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

Neues Ufer & Hafen

Institutionen der Schöneberger Szene

Hier müssen Sie vor Anker gehen, oder zumindest vorbeischauen: Es sind Institutionen der Schöneberger Bewegung und Szene.

Das „Neue Ufer“, Café, Bar und Ausstellungsraum zugleich, eröffnet 1977 unter dem Namen „Anderes Ufer“. Es war das erste Café für Schwule und Lesben in Europa, das mit seinen großen Fensterscheiben zur Straße hin offen und für Passanten einsehbar war – und eine neue selbstbewusste Sichtbarkeit offeriert. Tom of Finland und Ulrike Oettinger haben hier ausgestellt,  David Bowie war Stammgast und genoss die entspannte Atmosphäre.

Adresse: Potsdamer Str. 157, 10827 Berlin

Auch der „Hafen“, 1990 als Bar eröffnet, ist mittlerweile legendär: eine Anlaufstelle für Paradiesvögel und Nachtschwärmer. Hier treffen sich Menschen jeder Couleur und aus der ganzen Welt. Musik und Drinks oder Events wie die Las-Vegas- oder Bunny-Party laden zum Bleiben ein. Ein Ort zum Schauen, Tanzen und Flirten.

Adresse: Motzstr. 19, 10777 Berlin

Hier finden Sie weitere Informationen