Direkt zum Inhalt
Bett und Buch Hotel
visitBerlin, Foto: Fotografenname

Hotel Bett und Buch an der Altstadt Köpenick

Familiengeführte Gastlichkeit zwischen Literaturklassikern

Ob zu Fuß oder mit dem Rad, der südwestliche Berliner Ortsteil Köpenick entführt Sie zu historischen Entdeckungen. Im Hotel Bett und Buch finden Sie dabei den perfekten Ausgangspunkt für alle Unternehmungen. Das familienbetriebene Hotel empfängt Sie mit herzlicher Gastlichkeit, Literaturklassikern und frischen Baguettes. Und die Altstadt Köpenick ist selbstverständlich nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt. Dort warten viele kleine Highlights auf Sie.

Hotel Bett und Buch Berlin – familiäre Gemütlichkeit

Bett und Buch Hotel
Bett und Buch Hotel visitBerlin, Foto: Fotografenname

Ein spannendes Buch, leckerer Kuchen und guter Kaffee – für viele Menschen ist das die wohl einfachste Formel für Glück. Dazu ein ruhiger Ort zum Wohlfühlen und ein persönliches, familiäres Ambiente: Fertig ist der neue Lieblingsort. Falls es Ihnen genauso geht, sind Sie im Hotel Bett und Buch Berlin am richtigen Ort. Denn in der Rudower Straße 1 im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick erwartet Sie das kleine familiengeführte Hotel mit individuellen Zimmern, persönlichem Service und einer hauseigenen Baguetterie. Die gemütliche Atmosphäre gibt es in dem prächtigen Gründerzeitbau wie ein Sahnehäubchen gratis obendrauf. Jedes der 19 Zimmer des Hotels Bett und Buch Berlin ist nach einer Größe der Schriftstellerei und Literatur benannt und liebevoll individuell eingerichtet. Sie können bei Hermann Hesse, Isabel Allende, Hans Fallada oder Christa Wolf übernachten. Alle Zimmer sind mit WLAN, Badezimmer, Handtüchern, Schreibtisch und Fernseher ausgestattet. Ganz nach Geschmack können Sie wählen: Es gibt Zimmer, die zum ruhigen Innenhof hin liegen, und Zimmer, die den Blick auf die Straße und die Altstadt Köpenick bieten.

Hotel Bett und Buch Berlin in der ehemaligen Volksbücherei Köpenick

Das Gebäude in der Rudower Straße blickt auf eine interessante Geschichte zurück. Nach dem Bau im Jahr 1883 war hier zunächst eine Kneipe untergebracht. Später, zu DDR-Zeiten, zog die Volksbücherei Köpenick ein. Danach stand das Gebäude lange Zeit leer, bis es schließlich zu seiner aktuellen Bestimmung fand: als Hotel im Familienbetrieb mit eigener Baguetterie. Im Keller des Hauses entdeckten die neuen Betreiber zahlreiche Bücher und Bilder aus dem Bestand der Volksbibliothek. Heute stehen die vielen Klassiker der Literaturgeschichte den Gästen zum Schmökern zur Verfügung. Sie müssen also nicht mal ein eigenes Buch mitbringen.

JETZT HOTL BUCHEN

Historisches Köpenick rund um das Hotel Bett und Buch Berlin

Köpenick liegt am Zusammenfluss von Dahme und Spree und ist eines der historischen Schmuckstücke Berlins. Genau wie der ganz im Westen gelegene Bezirk Spandau hat Köpenick seine eigene mittelalterliche Stadttradition. Die Stadt wurde ursprünglich von slawischen Siedlern als Burgwall angelegt und erhielt um 1232 das Stadtrecht. Noch heute zeugt der gut erhaltene Altstadtkern von dieser langen Geschichte. Und mit rund 35 Quadratkilometern ist Köpenick der Fläche nach der größte Ortsteil Berlins. Aber keine Sorge, vom Hotel aus erreichen sie alles bequem zu Fuß. Also los geht’s auf Entdeckungstour. Über die Lange Brücke überqueren Sie zunächst die Dahme und kommen nach rund vierhundert Metern zur Altstadt von Köpenick. Gleich rechts liegt das prächtige Barockschloss Köpenick mit seinem Schlossgarten, dem am Wasser gelegenen Schlosscafé und vielen sehenswerten Statuen und Skulpturen. Das Kunstgewerbemuseum im Schloss zeigt in passender Atmosphäre beeindruckende Werke aus Renaissance, Barock und Rokoko.

Folgen Sie der Müggelheimer Straße weiter nach Westen und biegen schließlich rechts ab, befinden Sie sich schon im sogenannten Fischerkietz. Die ältesten Gebäude von Köpenick stehen hier und zeugen vom historischen Stadtbild. Der Kietz wird erstmals im Jahr 1355 erwähnt und war bis 1898 eigenständig. Viele der Häuser sind über 200 Jahre alt und aufwendig renoviert. In den schmalen Gassen, die zur Dahme herunterführen, fühlen Sie sich augenblicklich in eine andere Zeit versetzt. Von dort aus blicken Sie auf die Schlossinsel und beobachten das rege Treiben auf dem Wasser. Denn am Rand der Großstadt befinden Sie sich hier mitten im Wassersportrevier. Auf der anderen Seite der Müggelheimer Straße folgen Sie der Kietzer Straße direkt in die Altstadt-Köpenick. Der historische Kern lädt mit Kopfsteinpflaster und verwinkelten Straßen zum Bummeln und Verweilen ein.

Vom Hotel Bett und Buch Berlin zum Hauptmann von Köpenick

Bett und Buch Hotel
Bett und Buch Hotel visitBerlin, Foto: Fotografenname

Natürlich wäre kein Besuch in Köpenick komplett, ohne den berühmten Hauptmann von Köpenick gesehen zu haben. Seine Statue steht vor dem Rathaus, an der Ecke Alt-Köpenick und Rosenstraße. Im Hotel finden Sie vielleicht von Carl Zuckmayer noch das passende Werk dazu. Falls Ihr Interesse geweckt ist, im Museum Köpenick gibt es noch weitere Details zu der Geschichte. In dem schmucken Fachwerkhaus des Museums aus dem Jahr 1665 tauchen Sie tief ein in die spannende Geschichte des Ortsteils – vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Schwerpunkte der Ausstellung ergeben sich aus den traditionell in Köpenick ansässigen Gewerben und Gewerken: der Fischerei und der Wäscherei. Und, so viel können wir schon verraten, auch der Hauptmann von Köpenick und der sogenannte „Kassenraub“ von 1906 sind natürlich Teil der Ausstellung.

Hotel Bett und Buch Berlin: Ausgangspunkt und Rückzugsort

Falls zwischendurch Appetit aufkommt, auch in Köpenick muss selbstverständlich niemand verhungern. Bei Mutter Lustig es leckeren Kuchen, im Ratskeller Köpenick geht es ab mittags gutbürgerlich und deftig zu und im Restaurant Köpenicker Seeterrassen sitzen Sie bei gutem Wetter wunderbar am Wasser. Und bei Wundervino Köpenick verbinden sich gehobene Küche mit erlesenen Weinen und anderen Spezialitäten im sympathischen Ambiente. Mit etwas Glück findet auf dem Schlossplatz gerade der Wochenmarkt statt. Dienstags und donnerstags bieten hier zahlreiche Verkäufer:innen Obst und Gemüse, frisch gebackenes Brot, Käse- und Fleischspezialitäten und frischen Fisch an. Und natürlich ist auch Ihr Hotel in Köpenick nur einen Katzensprung entfernt.

Im hauseigenen Café Baguette und Buch im Erdgeschoss erwarten Sie frisch belegte Sandwiches und frischer Kaffee. Anschließend können Sie sich auf dem Zimmer kurz von der Stadttour erholen und für das Abendprogramm frisch machen. Denn auch wenn es in Köpenick insgesamt etwas ruhiger zugeht als in anderen Ortsteilen Berlins – langweilig wird es bestimmt nicht. In Zilles Stubentheater empfängt Sie Albrecht Hoffmann mit seinem Altberliner Programm und anderen Stücken aus dem abwechslungsreichen Spielplan. Und im Biergarten der Freiheit Fünfzehn sitzen Sie im Sommer herrlich unter freiem Himmel an der Müggelspree. 

Hotel Bett und Buch Berlin

Da es neben der Altstadt in und um Köpenick herum noch einiges zu entdecken gibt, empfiehlt es sich, auch ein Fahrrad zu mieten: zum Beispiel bei Radtreff Köpenick. Damit geht es auf Entdeckungstour durch Treptow-Köpenick oder gleich an den Strand am Müggelsee. Übrigens liegt Köpenick am berühmten Europaradweg R1, der London, Berlin und Moskau miteinander verbindet. Deshalb ist das Hotel Bett und Buch Berlin auch bei Radreisenden sehr beliebt. Was auch immer Sie vorhaben, Ihr Hotel in Köpenick empfängt Sie mit familiärer Gastlichkeit, gemütlichen und individuellen Zimmer, guten Büchern und frischen Baguettes.

JETZT HOTEL BUCHEN