Direkt zum Inhalt
Futurium
Entwurf für Futurium am Berliner Hauptbahnhof © Richter Musikowski Architekten

Futurium

Ein Blick auf die Welt von morgen

Das Futurium ist das neue Zentrum für Zukunftsgestaltung im Berliner Regierungsviertel. Es steht allen offen, die Lust auf Zukunft und Zukunftsgestaltung haben. Das einzigartige Haus beherbergt unter einem Dach eine Ausstellung mit lebendigen Szenarien, ein Mitmachlabor zum Ausprobieren und ein Veranstaltungsforum als Ort des Dialogs.

Bitte um Beachtung: Die derzeitigen, Covid-19-bedingten Öffnungs- und Schließzeiten sowie die besonderen Hygieneregeln entnehmen Sie bitte der Webseite.

Es bietet Raum für spannende Diskussionen, kreative Werkstätten und visionäre Ideen. Erkunden, diskutieren, testen – das Futurium ermöglicht seinen Besuchern einen Blick in die Welt von morgen. Es zeigt die Herausforderungen der Zukunft und die unterschiedlichen Bausteine, mit denen Zukunft gestaltet werden kann. Dabei ist das Futurium auch immer ein Ort der Begegnung: Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft kommen hier zum Austausch über die Zukunft zusammen. 3.200 Quadratmeter stehen dafür auf drei Etagen zur Verfügung.

Zukunftsausstellung

Im Obergeschoss befindet sich die außergewöhnliche Ausstellung. Sie bietet Visionäres zum Ansehen und Miterleben und macht durch diese Erfahrungen Lust auf Zukunft. Die Ausstellung erweckt Möglichkeiten zum Leben, wie die Zukunft aussehen könnte. Wie wohnen und arbeiten wir in zehn oder zwanzig Jahren? Wie ernähren wir uns und welche Energieformen nutzen wir? Hier können mögliche Antworten erforscht und unterschiedliche Zukunftswelten erkundet werden. Abwechselnd stehen Technik, Natur oder Gesellschaft im Mittelpunkt. Die Besucher sind eingeladen, die unterschiedlichen Zukunftsoptionen zu entdecken und für sich zu entscheiden, welche Zukunft für sie wünschenswert ist und wie sie diese gestalten können.

Futurium Lab

Anfassen, mitmachen, ausprobieren. Im Untergeschoss entsteht das Labor des Futuriums. Hier kann jeder Objekte in die Hand nehmen, die unsere Zukunft prägen werden. Neue Techniken wie 3D-Drucker und Lasercutter stehen zum Kennenlernen zur Verfügung und eigene Ideen dürfen sofort in Produkte umgesetzt werden. Besucher können beispielsweise in der Versuchsküche ausprobieren, ob Insekten ihre Ernährung von morgen sind, im Team bei einem Hackathon gemeinsam Software programmieren oder überraschende Prototypen testen. Jeder ist zum Mitmachen eingeladen, ob mit oder ohne Vorkenntnisse.

Veranstaltungen

Experten treffen, Visionären zuhören, über Wege in eine lebenswerte Zukunft diskutieren und mit Anderen kreative Ideen entwickeln – den Raum dazu bietet das Futurium im Erdgeschoss. Das Veranstaltungsforum vertieft die Themen der Zukunftsausstellung und setzt mit einem vielfältigen Programm Impulse für die Gestaltung der Zukunft. Alles ist denkbar, Vielfalt ausdrücklich erwünscht: vom Vortrag bis zum Workshop, dem Future Slam oder der Theaterperformance.

Das Haus von Richter Musikowski Architekten ist energie- und klimafreundlich als Niedrigst-Energiehaus sowie vollständig barrierefrei geplant. Große Fenster ermöglichen einen Panoramablick in die Stadt und auf die Spree. Das begehbare Dach und ein öffentlich zugängliches Restaurant und Café sind eine weitere Attraktion mitten im Regierungsviertel der Hauptstadt.

Das Haus der Zukunft eröffnet am 5. September 2019.