Direkt zum Inhalt

Es musizieren der Frohnauer Kantatenchor, der Hennigsdorfer Musikschulchor InTakt sowie ein Kammerorchester der Musikschule und ergänzt durch Solisten aus Berliner Rundfunkchor und RIAS Kammerchor.

Stern
Stern © tanja dickert, souvenirmanufaktur.de

Interpret(en): Sopran: Katharina Hohlfeld, Alt: Elisabeth Stützer, Bariton: Georg Streuber, Harfe: Eva Curth, Hennigsdorfer Musikschulchor InTakt, Frohnauer Kantatenchor, Kammerorchester der Musikschule Hennigsdorf, Orgel und Continuopart: Jörg Walter, Leitung Rolf-Pet

Aufgeführt werden Werke von Saint-Saëns, Bach und Fauré.

Dass der Januar noch zur Weihnachtszeit gehört, sieht man nicht nur an den vielen strahlenden Weihnachtsbäumen, die auch im neuen Jahr noch die Wohnzimmer erleuchten. Sondern das kann man auch in der Johanneskirche am 23. Januar um 18 Uhr im Konzert hören. Es musizieren gemeinsam der Frohnauer Kantatenchor und der Hennigsdorfer Musikschulchor InTakt. Sie werden begleitet von einem Kammerorchester der Musikschule und ergänzt durch Solisten aus Berliner Rundfunkchor und RIAS Kammerchor (u.a. Katharina Hohlfeld, Elisabeth Stützer und Georg Streuber) und die Harfenistin Eva Curth. Den Orgel- und Continuopart spielt Jörg Walter, und die Leitung hat der Hennigsdorfer Chorleiter Rolf-Peter Büttner.

Feierlich eröffnet wird das Konzert mit der Bach-Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“, BWV 61. Den festlichen Abschluss bildet das romantische und zugleich durch Bach inspirierte Weihnachtsoratorium („Oratorio de Noël“) von Camille Saint-Saëns. In der Mitte des Abends erklingt das lyrische „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel Fauré. Hier und bei Saint-Saëns kommt besonders schön die Begleitung durch die Harfe zur Geltung.

Eintritt frei - Spende erbeten
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Kirche am Zeltinger Platz