Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Nach dem Ende der DDR waren die einst wertvollen Maschinen nur noch Schrott. Nicht mehr gebraucht und zum alten Eisen geworfen. Ein Schicksal, das Maschinen und Bediener oft gleichermaßen teilten. Der Fotokünstler Jörg Schaller hat die Produktionsmittel fotografiert und aus den zahlreichen Bildern eine Ausstellung gestaltet: „Maschinenportraits“.


Quasi in seiner Nachbarschaft hat der Treptower im ehemaligen Elektroapparatewerk, dort wo heute der Allianz-Tower steht, Maschinen und ihre Teile abgelichtet. Die historischen Artefakte sind Reste einer Zeit, in der Arbeiter mit diesen Maschinen unter anderem Radiorekorder für die DDR und Bauteile für Kraftwerksanlagen in aller Welt fertigten. Wie Denkmale einer vergangenen Zeit stehen die Maschinenteile auf seinen Fotos am alten Ort. Dabei strahlen sie die melancholische Stimmung des Vergangenen aus. Jörg Schaller hat als Mensch und Fotograf den Prozess begleitet, wie ein einst großer Industriebetrieb zur Ruine wird – und damit zum Symbol der Vergänglichkeit.

Die Ausstellung Maschinenportraits wird am 12. März, um 16 Uhr im Industriesalon Schöneweide in Anwesenheit des Künstlers eröffnet. Sie ist während der regulären Öffnungszeiten des Industriesalons, jeweils Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr, bis zum 27. April zu sehen.

Am 28. April findet das erste Salongespräch in diesem Jahr statt. Neben dem Industriesalon sind kleine und große Player:innen aus Oberschöneweide eingeladen, ihre Pläne für dieses Jahr zu präsentieren.

Zwei Tage später, am 30. April, stellt der Industriesalon sein spannendes Projekt „Stadtlabor Wilhelminenhofstraße“ erstmals vor.
Zusätzliche Informationen
Eintritt kostenlos!

Die Ausstellung Maschinenportraits wird am 12. März, um 16 Uhr im Industriesalon Schöneweide in Anwesenheit des Künstlers eröffnet. Sie ist während der regulären Öffnungszeiten des Industriesalons, jeweils Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr, bis zum 27. April zu sehen.
Teilnehmende Künstler
Jörg Schaller