Direkt zum Inhalt
Top-Veranstaltung

Erleben Sie unvergessliche Stunden in der Langen Nacht der Museen

Die Lange Nacht der Museen in Berlin bietet eine unverwechselbare Möglichkeit, mit Kunst und Kultur aller Art in direkten Kontakt zu kommen.

Das Alte Museum während der Lange Nacht der Museen in Berlin
Das Alte Museum während der Lange Nacht der Museen in Berlin © Kulturprojekte Berlin, Foto: Oana Popa

Von 18 Uhr abends bis 2 Uhr morgens bietet die Veranstaltung mit nur einem Ticket in 75 Museen über 750 Veranstaltungen wie Sonderausstellungen, Installationen sowie unterhaltsame Kurzführungen, Gespräche mit Zeitzeug*innen, Lesungen mit Schauspieler*innen, Shows, Workshops, Kulinarisches und Musik von Tango bis Techno.

Die Geschichte hinter der Langen Nacht der Museen

Die Lange Nacht der Museen ist ein echtes Berliner Original. Die erste Veranstaltung dieser Art findet im Februar 1997 mit 18 teilnehmenden Museen statt. Bis heute erweist sich das Konzept als voller Erfolg. So wächst die Zahl der Museen auf heute über 75 an. Auch andere Städte übernehmen das Konzept: Mittlerweile gibt es weltweit 120 Museumsnächte, wie etwa in Amsterdam oder Paris. Das Event stellt jährlich den Höhepunkt des Kulturbetriebs dar und begeistert mit einer gewaltigen Programmvielfalt: Egal ob Sonderführungen, Workshops, Konzerte oder der Blick hinter die Kulissen – bei den rund 700 Veranstaltungen in nur einer Nacht ist garantiert für jeden etwas Spannendes dabei.

Das erwartet Sie bei der Museumsnacht

  • Ein Ticket für das volle Programm: Entdecken Sie Bereiche der Kunst- und Kulturwelten, die Sie vorher noch gar nicht kannten!
  • Mit den bereitgestellten Shuttle-Bussen kommen Sie auf schnellstem Wege von Museum zu Museum, ohne viel der kostbaren Zeit einzubüßen. Die insgesamt acht Routen sind natürlich im Eintrittspreis inbegriffen. Das Ticket gilt außerdem als Fahrschein für Bus, U-Bahn, Tram und S-Bahn im Tarifbereich Berlin ABC von 15 Uhr bis 5 Uhr.
  • Zahlreiche Sonder- oder Express-Führungen bringen Sie zu ausgewählten Highlights.
  • Besondere Angebote gibt es auch für Kinder und Familien, diese beginnen meist schon nachmittags. Bis 12 Jahre ist das Ticket kostenlos, auch die Shuttle-Busse sind inbegriffen.
Unsere Tipps für den Besuch der Langen Nacht der Museen

Traditionsgemäß beginnt das Kulturerlebnis auf der Museumsinsel in Berlin-Mitte. Auf der großen Treppe der neuen James-Simon-Galerie findet die offizielle Eröffnung statt. Danach bestimmen Sie das Programm: Von 18:00 bis 2:00 Uhr stehen Ihnen bei rund 70 weiteren Museen in ganz Berlin die Türen offen! Kunsthistoriker und Museumsdirektoren führen Sie durch die Räume ihrer Ausstellungen, Künstler und Musiker warten in Gesprächen und Workshops auf die persönliche Begegnung mit Ihnen.

Die Lange Nacht der Museen ist eine einzigartige Möglichkeit, in die Berliner Welt der Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Technik einzutauchen.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
verschiedene Veranstaltungsorte