Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Happy Days wurde 1961 in New York uraufgeführt und ist seither unbestritten ein Klassiker der modernen Bühne. Im Jahr 2022 wählte The Independent das Stück zu einem der 40 besten Theaterstücke aller Zeiten. Mehr als sechs Jahrzehnte später ist Becketts düster-komische Vision der Apokalypse und der Banalität, die danach kommt, immer noch so aktuell wie an dem Tag, an dem er es schrieb.


 

Unter einem stummen Himmel aus gleißendem Licht versuchen Winnie, die bis zur Hüfte in einem Sandhügel versunken ist, und ihr Ehemann Willie, der größtenteils unbeweglich in einer Höhle hinter ihr liegt, mit ihrer ausweglosen Situation fertig zu werden.

Winnie, "ein Vogel mit Öl auf den Federn", wie Beckett sie einmal beschrieb, wird von einer Glocke geweckt, "scharf wie ein Messer", die ihre tägliche Überlebensroutine und ihr Bestreben, Willie in jeden Aspekt davon einzubeziehen, in Gang setzt. Winnies unstillbares Bedürfnis nach menschlicher Nähe und Willies Unwillen oder Unfähigkeit, darauf einzugehen, tragen zu ihrer Bindung "nec cum te und nec sine te" / "weder mit dir noch ohne dich" bei, die voller tragikomischer Momente ist und in einer zweideutigen Überraschung gipfelt, sobald Winnie bis zum Hals im Sand steckt.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Happy Days ist Teil von Zeitgeist Irland 24, einer Initiative von Culture Ireland und der Botschaft von Irland in Deutschland.



Von jetzt an bis Mitte Juni präsentiert ETB | IPAC eine Reihe bemerkenswerter irischer Gastspiele sowie eine brandneue Produktion des irischen Klassikers Happy Days im Rahmen von ZEITGEIST IRLAND 24, einer von Culture Ireland finanzierten Saison irischer Kunst und Kultur in Deutschland.

Bevor wir im Mai und Juni im Rahmen des dreiwöchigen Festivals IRISH THEATRE BERLIN sechs preisgekrönte Stücke von Pan Pan, Brokentalkers, Pat Kinevane, Eva O'Connor und Dee Mulrooney zeigen, markiert unsere Neuproduktion des dystopischen Klassikers Happy Days des irischen Dramatikers und Nobelpreisträgers Samuel Beckett unter der Regie von Walter D. Asmus, einem langjährigen Mitarbeiter und Freund Becketts, den Beginn unseres Irland-Schwerpunkts.
Teilnehmende Künstler
Walter D. Asmus (Regie)
Thomas Fitzpatrick (Bühnen und Kostüm Design)
Maureen Gleason (Regie Asisstenz)
Mary Kelly (Schauspielerin)
Christian Maith (Licht Design)
Tomas Spencer (Schaupieler)
Simon Beckett (Autor/in)