Direkt zum Inhalt

Sara Glojnarić / Sergej Newski / Laura Bowler

Der Komponist Sergej Newski und der Videokünstler Oleg Mikhailov führen das Publikum in ihrem „Memory“-Projekt in das Berlin der 1990er-Jahre. Durch die Verwendung von Amateurvideos, unter anderem von der Loveparade und privaten Partys, entsteht ein flirrendes, verstörendes Bild jener hedonistischen Zeit.

ensemble mosaik
ensemble mosaik © Anja Weber

Sara Glojnarić arbeitet in ihrem „sugarcoating“-Zyklus an Klangfetischen der Popmusik. Aus einer Datenbank mit über einer Million Popsongs wird Musik generiert, die in ihrer Dichte und aggressiven Präzision einzigartig ist. Direkt und rasend schnell.

Laura Bowler ist Komponistin, Performerin und Provokateurin. Sie ist zum ersten Mal in Berlin zu erleben. Die Arbeit „FFF“ hat sie für sich selbst geschrieben. Sie zeigt darin ihr ganzes Können: eine virtuose, intensive Partitur, eine Stimmperformance zwischen Singen und Schreien – und grellbunte Videos. Lassen Sie sich provozieren!

Sergej Newski (*1972)

Cloud

Memory (2023)

Im Auftrag von Berliner Festspiele / MaerzMusik

Uraufführung

 

Sara Glojnarić (*1991)

sugarcoating #1 (2017)

sugarcoating #3 (2022)

 

Laura Bowler (*1986)

FFF

für Vokalistin und acht Musiker:innen mit Elektronik und Video (2017)

Deutschlandpremiere

Im Rahmen des Festivals MaerzMusik.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
ensemble mosaik

Kristjana Helgadottir Flöte

Simon Strasser Oboe

Christian Vogel Klarinette

Matti Conley Trompete

Flavio Virzi Gitarre

Roland Neffe Schlagzeug

Ernst Surberg Klavier, Keyboard

Chatschatur Kanajan Violine

Karen Lorenz Viola

Niklas Seidl Cello

Caleb Salgado Kontrabass

Arne Vierck Klangregie

Eckehard Güther Videotechnik

Magnus Loddgard Dirigent

Laura Bowler Stimme
Termine
Datum
Haus der Berliner Festspiele - Große Bühne