Direkt zum Inhalt

Mit »Lontano« von 1967 entwickelte György Ligeti eine avancierte Klangflächenkomposition, die von einem einzelnen Ton ausgehend nach und nach einen riesenhaften Tonraum ausfüllt. Klangempfinden und Klangeffekte in hochdifferenzierter Form spielen auch bei dem 1970 vollendeten Violoncellokonzert von Witold Lutosławski eine entscheidende Rolle.

GRAFIK MUSIKNOTEN
GRAFIK MUSIKNOTEN © visitBerlin, Illustration Klio Karadim

Richard Strauss' gigantisch besetzte »Alpensinfonie« beschloss die Reihe seiner Tondichtungen, mit der er die Programmmusik, aber auch die Kunst der Instrumentation auf eine neue Höhe geführt hat, mit feinsten klanglichen Schattierungen und einer schier überwältigenden Ausdrucksintensität.

György Ligeti

LONTANO für großes Orchester

Witold Lutosławski

VIOLONCELLOKONZERT

Richard Strauss

EINE ALPENSINFONIE OP. 64
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Staatsoper Unter den Linden
Datum
Philharmonie Berlin