Direkt zum Inhalt
Sicher durch Berlin: Mann drückt Notrufknopf
Notrufknopf der U-Bahn © DBSV; Foto: A.Friese

Sicher durch Berlin

Wie Sie sich vor Trickdieben schützen

Die deutsche Hauptstadt gilt im nationalen und internationalen Vergleich mit anderen Metropolen als relativ sicher. Kein Wunder also, dass sich auch unsere Besucher in Berlin gut beschützt fühlen. Dennoch sollten Sie ein paar Sicherheitsaspekte beachten.

Vor Taschendieben schützen Sie sich am besten, indem Sie:

  • Wertgegenstände eng am Körper tragen, zum Beispiel in den inneren Taschen der Jacke oder den vorderen Hosentaschen
  • im Gedränge des öffentlichen Nahverkehrs die Tasche gut festhalten
  • nachts dunkle Parks und Ecken meiden
  • In der S- oder U-Bahn nicht einschlafen - vor allem nachts. Handys und Portemonnaies werden häufig aus den Taschen Schlafender geklaut. Falls Sie übermüdet sind, sollten Sie lieber in der Bahn stehenbleiben oder ein Taxi nehmen.

Weitere Informationen zum Schutz vor Diebstahl finden Sie in diesem Merkblatt der Polizei.

PDF "Vorsicht vor Diebstahl"

 

Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

Trickdiebe an touristischen Orten geben sich auch gegenüber Touristen als Polizisten aus, um deren Bargeld und Kreditkarten zu stehlen. Nehmen Sie daher nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen, und lassen Sie sich immer den Dienstausweis zeigen. Weitere Informationen hat die Polizei in einem Merkblatt zusammengestellt.

PDF "Vorsicht vor falschen Polizeibeamten"

 

Finger weg von Hütchenspielen

In den wärmeren Monaten treiben zudem Hütchenspieler ihr Unwesen, vor allem in touristisch geprägten Ecken wie dem Alexanderplatz, auf der Schlossbrücke, dem Kurfürstendamm oder vor dem Berliner Dom oder der East Side Gallery. Die Polizei rät: Finger weg! Gegen Betrüger verlieren Sie immer.

Kontakt zur Polizei

Wie in allen Großstädten sind auch die Berliner Stadtviertel unterschiedlich strukturiert. „No-Go-Areas“ gibt es in Berlin nicht. Berlin ist weltoffen, Berlin ist gastfreundlich, und Berlin ist sicher – vor allem in den Gegenden, in denen sich Gäste der Stadt in der Regel aufhalten. Dennoch kann Kriminalität nicht ausgeschlossen werden. Falls Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden, kontaktieren Sie umgehend die Polizei.

Wichtige Telefonnummern

  • Polizei 110
  • Notruf von internationalen Mobilfunktelefonen 112
  • Bürgertelefon der Berliner Polizei +49 30 4664 46 64

Polizeidienststelle nahe Alexanderplatz
Direktion 3 - Abschnitt 32
Keibelstr. 35, 10178 Berlin
Tel.: +49 30-4664 33 27-00

Polizeidienststelle nahe Kurfürstendamm
Direktion 2 - Abschnitt 25
Bismarckstr. 111., 10625 Berlin
Tel.: +49 30-4664-225700

Eine Übersicht aller Polizeidienststellen finden Sie hier.