Direkt zum Inhalt
Klassisches Konzert Cello
Klassische Musik Getty Images, Foto: DeshaCAM

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Das Wesentliche ist die Musik

Konzerte für die ganze Familie gibt das Rundfunk-SinfonieorchesterBerlin (RSB) – und dabei klingt das älteste Rundfunkorchester Deutschlands jung und immer wieder neu.

Tickets

Das Wesentliche ist die Musik- so lautet das Motto des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und diesem widmen sich die Orchestermitglieder mit großer Hingabe und Leidenschaft – egal ob bei der Aufführung zeitgenössischer Musik oder beim Kinderkonzert.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) ist das traditionsreichste Rundfunkorchester Deutschlands. Heute spielt es nicht mehr nur für den Rundfunk, sondern gibt auch Live-Konzerte. Das Repertoire des Ensembles umfasst alle Stilepochen von der Vorklassik bis zur Moderne. Zyklische Programmkonzepte mit Schwerpunkt auf Schumann, Mozart, Hartmann, Schostakowitsch, Bartók, Ravel, Bruckner, Strauss, Beethoven und Wagner prägen das Profil des Orchesters.

Wiederkehrende Gastspielauftritte bei deutschen und europäischen Musikfestivals ebenso wie Tourneen nach Japan, China oder Korea zeugen vom internationalen Renommee des RSB. Auch spielt es bei Filmkonzerten als  Begleitung großer Stummfilmklassiker. Neben den Konzerten und Aufnahmen sind insbesondere Konzerte für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Bestandteil im Repertoire.
Das RSB besitzt keinen eigenen Konzertsaal. Es tritt regelmäßig in der Philharmonie auf, aber auch an ausgefallenen Orten wie dem Schlüterhof im Deutschen Historischen Museum.

Von der Ein-Mann-Show bis zum bedeutenden Orchester  

Das RSB wurde 1923 anlässlich der ersten musikalischen "Funk-Stunde" gegründet. Zunächst trat nur Musiker Otto Urack auf, begleitet von verschiedenen Musikern. Erst 1925 hatte das Orchester eine sinfonische Besetzung. Später dirigierten dann wichtige Komponisten des 20. Jahrhunderts das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin oder spielten als Solisten mit dem Orchester, darunter:

  • Arnold Schönberg
  • Richard Strauss
  • Igor Strawinsky
  • und Kurt Weill.

Das RSB tritt nach Kriegsende zum ersten Mal öffentlich am 9.3.1946 in den Ruinen des zerstörten Berlin auf, unter anderem mit der 7. Sinfonie von Beethoven. Seit 2002 ist Marek Janowski künstlerischer Leiter und Chefdirigent. Vladimir Jurowski ist designierter Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Mit Beginn der Spielzeit 2017|18 tritt er die Nachfolge von Marek Janowski an.

Infos für Schulklassen

Das Orchester besitzt ein breitgefächertes Education-Programm. Für bestimmte Konzerte bietet das Rundfunk-Sinfonieorchester Workshops für Schulklassen an, in denen sich die Schüler intensiv mit der Musik auseinander setzen können. In der Reihe Klassik macht Ah! stellen Musiker die Werke vor. Auch Probenbesuche für Schulklassen können vereinbart werden.

Tickets