Direkt zum Inhalt
Ein Paar geht mit dem Tablet per W-Lan ins kostenlose Internet in Berlin
Public WiFi Berlin © iStock.com/franckreporter

Public Wifi Berlin

Wlan für alle

Berlin versteht sich als moderne, weltoffene Metrolpole. Da darf kostenloses öffentliches Internet natürlich nicht fehlen. An mehr als 650 Wlan Hotspots in ganz Berlin können Berliner und Touristen daher unbegrenzt und unkompliziert im Netz surfen. Bereits 2,8 Millionen User monatlich nutzen das Angebot, verteilt auf die ganze Stadt.

Egal ob Brandenburger Tor, Fernsehturm, Friedrichstadtpalast oder Spandauer Zitadelle: an den meisten Sehenswürdigkeiten genügen wenige Klicks für sicheres, zuverlässiges Surfen – und das, ohne sensible persönliche Daten einzugeben.

Auch in Rathäusern, Bürgerämtern, Museen, Schulen, Bibliotheken und im FEZ steht Free Wifi Berlin zur Verfügung – etwa zu gleichen Teilen in Innen- und Außenbereichen. Damit die Nutzer schnell auf das Angebot aufmerksam werden, sind die Hotspots ausgeschildert.

Eine Liste der Hotspots findet sich hier.

Stadt unterstützt Freifunk

Außerdem unterstützt die Stadt Berlin die Freifunk-Initiative, die von Berliner Bürgern ins Leben gerufen wurde und ebenfalls kostenloses, öffentliches Wlan für jedermann zur Verfügung stellen. Mittlerweile unterhalten die Freifunker mehr als 1000 öffentlich zugängliche WLAN-Spots in Berlin, u.a. im Technikmuseum oder auf der Museumsinsel.

Die Grundidee des Freifunks basiert darauf, dass mehrere Nachbarn ihre WLAN-Router zusammenschließen und so ein lokales Netz mit Verbindung zum Internet schaffen, das von vielen anderen Usern im Sinne einer Grundversorgung mitgenutzt werden kann. Eine einfache Idee, die auf Solidarität setzt.

Weitere öffentliche Hotspots in Berlin

Neben der Stadt Berlin und der Freifunk-Initiative gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, öffentliches W-Lan zu nutzen. Zum Beispiel bietet die Bahn in ihren Bahnhöfen einen kostenlosen Internetzugang an, die BVG unterhält W-Lan Hotspots an den meisten ihrer U-Bahnhöfe und auch in vielen evangelischen Kirchen können Sie dieses Angebot nutzen.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.