Direkt zum Inhalt

Abdulrazak Gurnah im Gespräch mit Maaza Mengiste

In seiner generationsübergreifenden Saga über Krieg und Liebe zu Beginn des 20. Jahrhunderts erzählt der Nobelpreisträger von Menschen, die im Schatten der kolonialen Weltordnung um ihre Unversehrtheit kämpfen. „Wie seine Vorgänger ist dies ein Roman, den man wegen seines Humors, seiner Großmut und seiner klaren Sicht auf die unendlichen Widersprüche der menschlichen Natur wieder und wieder lesen muss.“ [Evening Standard]

Beleuchtetes Haus der Kulturen der Welt am Abend
Beleuchtetes Haus der Kulturen der Welt am Abend © visitberlin, Foto Wolfgang Scholvien

Abdulrazak Gurnah stellt seinen neuesten Roman Nachleben (Originaltitel: Afterlives) im Gespräch mit der Autorin Maaza Mengiste vor.

In Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin, dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und dem Penguin Verlag
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Haus der Kulturen der Welt