Direkt zum Inhalt

Eine Geschichte erzählt in deutscher Gebärdensprache und deutscher Lautsprache von Jan Sell und Kathleen Rappolt

Auf der Insel Elephanta regiert ein guter Mäusekönig, der aber leider nicht glücklich ist. Er weiß nicht, wie ein Elefant aussieht: Ist er groß oder klein, stark oder schwach, hat er Flügel oder Beine? Fünf tapfere Mäuse begeben sich nun auf eine abenteuerliche Reise quer durch Indien, in der Hoffnung, dem König zu helfen.

Schauspieler*innen im Vortrag
Schauspieler*innen im Vortrag Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: David von Becker

In Westafrika fragen sich die Tiere, wer denn wohl am stärksten ist. In einem Wettkampf soll dies geklärt werden. Alle Tiere treffen sich und präsentieren ihre Stärken, laut umjubelt und beklatscht. Als der Mensch an der Reihe ist, wird es totenstill. “War das Stärke?” fragen sich die Tiere des Waldes ängstlich. Frei nach zwei Märchen, einem aus Indien und einem aus West-Afrika, erzählen die Künstler*innen Kathleen Rappolt und Jan Sell von der Stärke und den Eigenschaften von Elefanten in Deutscher Gebärdensprache und Deutsch.

Kathleen Rappapolt studierte an der ASH Berlin Zentrum für Weiterbildung Pädagogik der frühen Kindheit. Im Anschluss daran absolvierte sie einen Masterstudiengang für Theaterpädagogik und künstlerisches Erzählen. Storytelling in Art and Education (UdK Berlin). Seit 2012 arbeitet sie als freiberufliche Geschichtenerzählerin, Theaterpädagogin und Dozentin in Berlin. Sie ist an vielen verschiedenen Theatern, bei nationalen und internationalen Erzählfestivals, in Bildungseinrichtungen und in verschiedenen Projekten, u.a. ErzählZeit, engagiert. Seit September 2019 ist sie Ensemblemitglied des Theater oN. Von 2015 bis 2019 war sie künstlerische Leiterin und Moderatorin der Erzählbühne Berlin.

Jan Sell wuchs in einem Internat für Gehörlose auf. Schon damals erzählte er anderen Kindern im Internat Gute-Nacht-Geschichten und kreierte spannende Dialoge für Fernsehfilme, da es in der DDR keine Untertitel gab. Im Alter von 15 Jahren betrat er die große Bühne und wirkte seitdem in verschiedenen Theaterproduktionen mit. Für seine Auftritte als Bruno in Martha (2003) und als Gildo in Gott ist taub (2014) wurde er als bester Schauspieler ausgezeichnet. Seitdem arbeitet Jan Sell als Schauspieler, Redakteur und Operator in der Medienabteilung des ZfK e.V. sowie als Geschichtenerzähler.

  • 3,00 EUR, ermäßigt 1,50 EUR
  • Buchen Sie Ihr Ticket vorab online oder an der Kasse im Foyer.
  • Der Zugang zum Saal 3 ist im Schlüterhof neben dem Skulpturensaal.
  • Dauer: 30 min
  • Sprachen: Deutsch, Deutsche Gebärdensprache
  • Rollstuhlgerecht
  • Saal 3, EG
Unser Tipp: Gute Geschichten in guten Büchern und Katalogen finden, besuchen Sie den Shop im Humboldt Forum, auch online!

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Humboldt Forum: Saal 3
Datum
Humboldt Forum: Saal 3
Datum
Humboldt Forum: Saal 3
Datum
Humboldt Forum: Saal 3