Direkt zum Inhalt

Jeden Sonntag um 11.00 Uhr findet ausgehend vom Museum Berlin-Karlshorst die Stadtteilführung "Geheimes Karlshorst. Spurensuche im ehemaligen sowjetischen Sperrgebiet" statt.

Faltplan zum historischen "Geheimen Karlshorst"
Faltplan zum historischen "Geheimen Karlshorst" © Museum Berlin-Karlshorst



Karlshorst war während des Kalten Krieges eine wichtige Entscheidungszentrale der in Ostdeutschland stationierten sowjetischen Truppen und Besatzungsorgane.

Nach Kriegsende im Mai 1945 wurde Karlshorst sowjetisches Sperrgebiet. Hier residierten die sowjetische Militärverwaltung, Geheimdienste und bspw. die Berlin Brigade. Später kamen die Stasi und die Grenzkontrolle für die Berliner Mauer hinzu.

Der Stadtteilrundgang führt an die ehemaligen Standorte geheimer und militärischer Einrichtungen an Zwieseler Straße, Arberstraße, Bodenmaiser Weg und an der Köpenicker Allee.


Bitte bringen Sie eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung mit.


Sprache: Deutsch

Zusätzliche Informationen
Preis: 3,00 €

Ermäßigter Preis: 2,00 €

Anmeldung/Buchung: Sie müssen sich für die Teilnahme an einer Führung vorab bitte anmelden, per E-Mail an empfang(at)museum-karlshorst.de oder telefonisch unter 030 - 501 508 10.

Informationen zur Barrierefreiheit




Treffpunkt ist der Museumseingang.

Termine
Datum
Museum Berlin-Karlshorst
Datum
Museum Berlin-Karlshorst