Direkt zum Inhalt

Dauerausstellung im Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow

Für das jeweilige Jahrzehnt typische Luftfahrzeuge werden in Verbindung mit zeitgenössischen Exponaten, Film- und Medienstationen gezeigt. In Nebenräumen wird die Lebenswelt von Luftwaffensoldaten anhand von Einzelaspekten dargestellt.

Rosinenbomber auf dem Flugplatz Gatow
Rosinenbomber auf dem Flugplatz Gatow Militärhistorisches Museum

Ein Museum, das direkt auf einem Flugplatz liegt – das gibt es auf dem ehemaligen Flugplatz Gatow im Berliner Westen. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr hat die Geschichte von der militärischen Luftfahrt in Deutschland von 1884 bis heute im Fokus.

Sie bekommen hier einen hervorragenden Einblick davon, wie sich Flugzeuge und Hubschrauber im Laufe von Jahrzehnten weiterentwickelt haben. Mehr als 100 Fluggeräte können Sie sich im Außengelände anschauen. Mittlerweile gibt es hier mehr als 600.000 Ausstellungsstücke.

Das Gelände teilt sich in Themenparcours auf. Die Flugzeuge, Hubschrauber, Radar- und Flugabwehrsysteme im Freigelände werden hier in thematischen Ausstellungsflächen gruppiert.

Außer auf dem Freigelände (mit Objekten ab 1955) können Sie sich die Ausstellung im Towergebäude und in Hangars anschauen. Und in einem Kinosaal finden Filmvorführungen statt.

Modelle erinnern an die Nutzung des Gatower Flugplatzes während der Berliner Luftbrücke. Im ersten Obergeschoss finden Sie sogar noch Teile des alten britischen Offizierheims.
Zusätzliche Informationen