Direkt zum Inhalt

Ein digitale-Methoden-Projekt

Im Internet kursieren unzählige Klimabilder wie brennende Globen, Eisbären und Fotos von Klimaauswirkungen weltweit. Diese Bilder sind miteinander vernetzt und erzeugen eine spezifische Sicht auf den Klimawandel.

Sortierte Fotoabzüge der Google-Bildersuche nach Begriffen im Feld vom Klimawandel, Networked Images of Climate Change, Potsdam, 2020
Sortierte Fotoabzüge der Google-Bildersuche nach Begriffen im Feld vom Klimawandel, Networked Images of Climate Change, Potsdam, 2020 Foto: Birgit Schneider

In ihrer Projektpräsentation thematisieren Medienforscherin Birgit Schneider und Designforscher Paul Heinicker den interkulturellen Bildvergleich auf Basis der Google-Bildersuche. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich kunsthistorische Methoden wie die Ikonographie und das Konzept des visuellen Framings verändern, wenn man mit computergenerierten Methoden des maschinellen Sehens und Lernens arbeitet, um Bildähnlichkeiten zu analysieren.

Birgit Schneider ist Medienwissenschaftlerin mit Schwerpunkt auf visueller Kultur. Sie ist Professorin für Wissenskulturen und mediale Umgebungen an der Universität Potsdam, Deutschland. Ihre Forschungsschwerpunkte sind wissenschaftliche Bilder, die Geschichte und Gegenwart von Datenvisualisierungen und insbesondere Klimavisualisierungen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Ästhetik und Politik. Sie publiziert in den Bereichen Klimadiskurs, Kulturgeographie, Medienwissenschaft und Environmental Humanities.

Paul Heinicker ist Designforscher und untersucht diskursive Designkonzepte mit Schwerpunkt auf der Kultur und Politik von Diagrammen und Datenvisualisierungen. Seine Praxis umfasst sowohl bildgestützte Forschung als auch schriftliche Analysen. Er ist Doktorand an der Universität Potsdam am Institut für Medien und Kunst und hat einen interdisziplinären Hintergrund in Multimedia-Technologien (B.Eng.) und Interface Design (M.A.).

- Drop-In
- kostenfrei
- Dauer: 60 min
- ab 14 Jahre
- Sprache: Deutsch
- Ort: Humboldt Labor, 1. OG
- maximal  25 Personen
- Gehört zu: Meet the Scientist

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Humboldt Forum: Humboldt-Labor, 1. OG.