Direkt zum Inhalt

Das Bauhaus-Archiv | Museum für Gestaltung ist mit rund einer Million Objekten die größte Bauhaus-Sammlung weltweit. Doch nur wenige Objekte daraus wurden bisher ausgestellt. Dafür gibt es aber sehr viele digitale Bilder von den Objekten. In der Installation Bauhaus Infinity Archive arbeitet künstliche Intelligenz für das Publikum. Jeder Klick ergibt eine neue Sortierung.

Visual Bauhaus Infinity Archive © Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Visual Bauhaus Infinity Archive © Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung © Visual Bauhaus Infinity Archive © Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Das Publikum zeichnet Linien und findet dann die Bilder, in denen diese vorkommen. Oder es lässt sich Bilder mit einer besonderen Farbe anzeigen. Dahinter stecken aktuelle Forschungsergebnisse zu neuronalen Netzwerken.

Mehr als 15.000 Bilder – die meisten davon noch nie öffentlich gezeigte Fotos, Dokumente und teilweise interne Arbeitsbilder laden zum Entdecken ein. Hier kann man auf eindrucksvolle Weise erleben, wie spannend, lebendig, interaktiv und dynamisch ein Archiv sein kann.

Kuratierte Storys
Neben der fast unendlichen Bildersammlung werden von den Kurator_innen auch Storys präsentiert: 14 Jahre Bauhaus, Das Bauhaus war bunt, Das gibt’s nicht nur einmal und Groß und Klein.
Zusätzliche Informationen