Direkt zum Inhalt
U-Bahn auf der Oberbaumbrücke in Berlin
Blick auf die Oberbaumbrücke © Getty Images, Foto: jotily

Barrierefrei unterwegs in Berlin in Leichter Sprache

Berlin entdecken ohne Barrieren

In Berlin sind Sie barrierefrei unterwegs.

Dabei unterstützen Sie die BVG, die S-Bahn Berlin und die Taxis.

BVG steht für: Berliner Verkehrs-Betriebe.

Zur BVG und S-Bahn Berlin gehören die Busse, die S-Bahn und U-Bahn und die Straßen-Bahnen von Berlin.

 

Mit öffentlichen Verkehrs-Mitteln barrierefrei unterwegs in Berlin

Mit dem Bus

Barrierefreiheit im öffentlichen Nahverkehr
Barrierefreiheit im öffentlichen Nahverkehr © Berliner Verkehrsbetriebe

Alle Busse von der BVG sind barrierefrei.

In den Bussen ist Platz für Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren.

Mit den Bussen 100, 200 und 300 können Sie die Sehenswürdigkeiten in Berlin entdecken.

Diese Busse fahren zwischen dem Bahnhof Zoo und dem Alexanderplatz.

 

Mit Straßen-Bahn, S-Bahn und U-Bahn

Die Straßen-Bahnen und die Haltestellen sind fast alle barrierefrei.

Die Haltestellen und Bahnhöfe von S-Bahn und U-Bahn sind oft mit einem Aufzug zu erreichen.

Auf der Internet-Seite www.brokenlifts.org steht, welche Aufzüge gerade kaputt sind.

Dann können Sie einen anderen Bahnhof wählen.

 

Fahrt planen

Sie können Ihre Fahrt mit Bus oder Bahn im Voraus planen.

Nutzen Sie die Fahrplan-Auskunft von der BVG.

Sie können dort zuerst Ihre Fahr-Strecke eingeben.

Klicken Sie dann auf das Zeichen für Einstellungen .

Unten steht das Wort Barrierefrei.

In dem Auswahl-Fenster daneben können Sie eingeben, ob die Strecke barrierefrei sein soll.

  • Hier kommen Sie zur Fahrplan-Auskunft von der BVG.
  • Hier finden Sie Informationen zum barrierefreien Reisen in Berlin von der BVG.
  • Hier finden Sie Informationen zum barrierefreien Reisen vom Verkehrs-Verbund Berlin-Brandenburg VBB

 

Begleitung und Hilfe bei der Fahrt

Der VBB bietet Ihnen in ganz Berlin kostenlose Begleitung bei Bussen und Bahnen an.

An den größeren Bahnhöfen und Haltestellen gibt es barrierefreie Zugänge zu den Gleisen.

Die Mitarbeiter an den Bahnhöfen helfen Ihnen beim Einstieg.

 

Mit dem Taxi

Berlin-Barrierefrei
Fahrservice für gehbehinderte Personen © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

Es gibt Taxis, die Sie und Ihren Rollstuhl durch Berlin fahren.

Auf den folgenden Internet-Seiten finden Sie weitere Informationen:

 

Berlin Welcome Card

Berlin Welcome Card 2022 - Ticket und Guide
© visitBerlin

Die Welcome Card ist eine Fahrkarte für Busse und Bahnen.

Welcome Card wird so ausgesprochen: Welkam Kart.

Das ist Englisch und heißt: Willkommens-Karte.

Die Welcome Card ist für Besucher von Berlin.

Mit der Berlin Welcome Card können Sie Berlin mit Bus und Bahn erkunden.

Sie erhalten außerdem günstige Eintritts-Karten für viele Sehenswürdigkeiten in Berlin.


Mehr Tipps für Barrierefreiheit

In der Berlin Tourist Information bekommen Sie Informationen zu Ihrem Aufenthalt in Berlin.

Berlin Tourist Information wird so ausgesprochen: Berlin Turist Informeischon.

Das ist Englisch und heißt: Berliner Touristen-Information.

Die Berlin Tourist Infos finden Sie hier:

Die Tourist Infos wurden geprüft von: Reisen für Alle.

Reisen für Alle hat Regeln zur Barriere-Freiheit aufgestellt.

Die Regeln gelten für Freizeit-Angebote, Hotels und Ferien-Wohnungen.

Wer alle Regeln einhält, bekommt ein Zeichen von Reisen für Alle.

An der Tourist Info am Brandenburger Tor gibt es eine Stufe.

Die Mitarbeiter legen aber gern die bewegliche Rampe für Sie an.

 

Fragen Sie uns

Haben Sie Fragen zur barrierefreien Anreise nach Berlin?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an:

hallo@visitBerlin.de

 

Extra-Tipp: Videos schauen

Wir haben Videos auf unserer Internet-Seite.

Die Videos erklären, wie Sie am besten mit Bus und Bahn in Berlin unterwegs sind.

Schauen Sie sich die Videos vor Ihrer Reise an.