Direkt zum Inhalt

Datenschutzhinweise für die Buchung von Gruppenangeboten

Wichtige Hinweise nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Buchung von Gruppenangeboten

Um Ihnen ein passendes Gruppenangebot unterbreiten zu können, erheben wir personenbezogene Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummer).

Gemäß Art. 6 Abs. 1 a.) -c.) DSGVO sind wir zur Erhebung, Speicherung und Übermittlung personenbezogener Daten berechtigt, wenn der Betroffene in die Datenverarbeitung eingewilligt hat, ein Vertrag oder eine rechtliche Verpflichtung erfüllt werden soll.

Nachdem wir Ihnen auf Ihre Vermittlungsanfrage eine Buchungsbestätigung erteilt haben, geben wir Ihre Daten an den entsprechenden touristischen Dienstleister weiter, welcher den entsprechenden Vertrag durchführt. Eine Übermittlung Ihrer Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht.

Desweiteren werden Ihre Daten an interne Stellen übermittelt, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind, z.B. Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, EDV. Sobald der Geschäftszweck der Vermittlung erfüllt ist und die in den Vermittlungsbedingungen bezeichneten Verjährungsfristen für etwaig aus der Vermittlung folgende Rechtsansprüche abgelaufen sind, löschen wir Ihre Daten, es sei denn es stehen steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegen. Diese betragen gemäß § 147 Abs. 1 Abgabenordnung (AO) für Buchungsbelege 10 Jahre und gemäß § 257 Abs. 1 Handelsgesetzbuch (HGB) für Geschäftsunterlagen 6 Jahre.

Ihre Rechte als von der Datenerhebung betroffene Person:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Angaben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich i.S. d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin. Eingetragen beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg zur HRB 48652, Geschäftsführer: Burkhard Kieker, Tel. 030/250025, E-Mail: info@visitberlin.de.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

AMD TÜV Arbeitsmedizinische Dienste GmbH, Herr Oliver Gröger, Alboinstraße 56 , 12103 Berlin

datenschutz@visitBerlin.de

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Maja Smoltczyk

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

Tel.: +49 (0)30 13889-0

Fax: +49 (0)30 2155050 E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Weiterführende Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die wir Ihnen unmittelbar vor Abschluss des Buchungsvorgangs zur Verfügung stellen.