Direkt zum Inhalt
Archenhold-Sternwarte Treptow
Archenhold-Sternwarte © SPB, Foto: Frank-Michael Arndt 2013

Archenhold-Sternwarte Treptow

Das Riesenfernrohr im Treptower Park

- vorübergehend geschlossen - Die Archenhold-Sternwarte ist eine Sternwarte der Superlative. Sie ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands und besitzt das mit 21 Metern Brennweite längste bewegliche Linsenfernrohr der Erde

Die Archenhold-Sternwarte ist eine Sternwarte der Superlative. Sie ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands und besitzt das mit 21 Metern Brennweite längste bewegliche Linsenfernrohr der Erde. Der „große Refraktor“ hat eine Objektöffnung von 68 Zentimetern. Natürlich darf jedes Kind einmal durchgucken!

Die Sternwarte geht zurück auf die die große Gewerbeausstellung von 1896. Im großen Hörsaal hielt Albert Einstein im Jahr 1915 seinen ersten öffentlichen Vortrag über die Allgemeine Relativitätstheorie. Neben dem 130 Tonnen schweren, beeindruckenden historischen Riesenfernrohr, das den Spitznamen „Himmelskanone“ trägt, gibt es in der Sternwarte noch zahlreiche andere Beobachtungsgeräte. So finden Besucher Instrumente vom Astrografen zum Fotografieren des Himmels, bis zum 500-Millimeter-Spiegelteleskop, durch das sich Planeten, Doppelsterne und der Mond betrachten lassen. Im sonnenphysikalischen Kabinett können mit Hilfe des „Jensch-Coelostats“, der das Licht der Sonne einfängt, die Spektralfarben des Sonnenlichts und die aktiven Zonen der Sonne beobachtet werden.

Sterne sehen und Planeten kennenlernen

Im Zeiss-Kleinplanetarium sitzen die Besucher in bequemen Sesseln unter einer acht Meter großen Kuppel, auf die der vollständige nördliche oder südliche Sternenhimmel projiziert wird. Dazu bietet die Archenhold-Sternwarte ein vielfältiges Programm für alle Altersklassen: Führungen zu unterschiedlichen Themen, Vorträge und Beobachtungen am Fernrohr. Kleineren Kindern werden zum Beispiel in der unterhaltsamen Mondkunde „Wie der Mond zum Schneider kam“ spielerisch die wechselnden Lichtgestalten des Mondes erklärt. Im Kinderprogramm „Besuch im Sternenhaus“ erfahren Kids ab fünf Jahren Wissenswertes über Sternenbilder, die Rotation der Erde und Meteoriten. In einem Museum gibt es wechselnde Ausstellungen zum Thema Astronomie.

Öffnungszeiten

Montag 8:30 – 13:00
Dienstag 8:30 – 13:00
Mittwoch 8:30 – 17:00 zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen
Donnerstag 8:30 – 17:00 zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen
Freitag 14:30 – 23:00
Samstag 13:30 – 23:00
Sonntag 13:30 – 18:30