Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Die Top 11 der schönsten Radtouren im Sommer in Berlin

Radtouren ins Grüne und ins Blaue

Der Berliner Wannsee: beliebter Badesee & Ausflugsziel
Fahrradfahren am Wannsee © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

In Berlin vergesst ihr leicht, dass ihr in einer Großstadt seid. Es gibt zahlreiche Seen, unzählige Parks und ein grünes Umland. All das könnt ihr am besten mit dem Fahrrad erkunden, finden wir. Denn Fahrradfahren durch den Berliner Sommer macht gleich doppelt Spaß: Ihr bewegt euch an der frischen Luft und seid ganz schnell im Grünen. Wie zeigen euch die schönsten Routen ans Spreeufer, zu den Seen und ins Berliner Umland.

Und für alle Street Art Fans: natürlich haben wir auch zu diesem Thema eine tolle Fahrradtour für euch zusammengestellt.

Bitte zeigt Verantwortung, tragt eure Masken und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Nur mit eurer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Tipp 1: Mauerradweg 1 im Norden

Frühling am Tegeler See
© visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Der ehemalige Verlauf der Mauer begegnet euch in Berlin immer wieder, der perfekte Grund, endlich mal den Mauerradweg mit dem Fahrrad abzufahren. Da der komplette Weg fast 160 km lang ist und mindestens ein Wochenende Zeit braucht, suchen wir euch die schönsten und grünsten Abschnitte raus. Um das nördliche West-Berlin geht es auf dem Teilabschnitt Henningsdorf – Hohen Neuendorf – Hermsdorf durch wunderschöne Natur. Am Ende der Tour führt der Mauerradweg durch den Tegeler Fließ und Lübars zurück nach Berlin Mitte.

Komplette Route ansehen

Tipp 2: Mauerradweg 2 im Süden

Lichterfelde am Teltowkanal
Fahrräder auf einer Brücke in Teltow © (c) visumate

Und weil der Mauerradweg so viele abwechslungsreiche und schöne Strecken bietet, finden wir, dass der Mauerradweg ruhig zweimal in unserer Liste vorkommen darf. Diesmal geht’s Richtung Süden auf dem Teilabschnitt Sonnenallee – Schönefeld - Lichtenrade: Von der Sonnenallee aus fahrt ihr immer am Teltowkanal lang über Schöneberg bis nach Lichtenrade. Die Strecke ist nagelneu gemacht und sehr schön. 

Komplette Route ansehen

Tipp 3: Nikolassee Route

an der Nikolassee Route
© Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf, Foto: Steven Ritzer

Auf der kleinen Rundfahrt der Radroute Südwest durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf im Berliner Südwesten genießt ihr die Ruhe im Grunewald, könnt an verschiedenen Badestellen ins kühle Nass springen, im Museumsdorf Düppel Wissenswertes über die Anfänge Berlins lernen und euch am Checkpoint Bravo Dreilinden in die Zeit der Deutschen Teilung zurückversetzen.

Komplette Route ansehen

Tipp 4: Fünf-Dörfer-Tour im Osten Berlins

Schloss Biesdorf
Schloss Biesdorf im Sommer © Fachbereich Kultur Marzahn-Hellersdorf, Foto Karin Scheel

Lasst euch mal überraschen von einer Tour, die die Vielfalt des Bezirks Hellersdorf-Marzahn präsentiert. Jenseits der Plattenbauviertel wird es ländlich, dörflich und sogar bergig. Zwischen Verkehrsknotenpunkten und Gewerbeparks verstecken sich viele kleine Oasen. Im Schatten der Hochhäuser entdeckt ihr historische Dorfanger, Gutshäuser, Kirchen und eine Bockwindmühle.

Komplette Route ansehen

Tipp 5: Fußball Route Berlin

DFB-Pokal: Halbfinale im Olympiastadion Berlin 2016
Heimspiel Hertha BSC Berlin © Camera4

Wenn schon im Sommer keine Fußball-Bundesligaspiele stattfinden, könnt ihr euch stattdessen auf die Spuren der Fußball-Geschichte machen. Schließlich wurde der älteste Fußballverein Deutschlands in Berlin, genauer in Tempelhof, gegründet. Erfahrt alles über die sport-, kultur- und stadthistorischen Zusammenhänge. Und natürlich kommt ihr auch am Berliner Olympiastadion vorbei, in dem die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaften von 1974, 2006 und 2011 stattfanden. Nicht nur was für Fußballfans.

Komplette Route ansehen

Tipp 6: Wannsee-Babelsberg Route

Die Pfaueninsel an der Wannsee-Babelsberg Route
© Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf, Foto: Steven Ritzer

Ein Klassiker unter den Fahrradtouren, aber immer wieder schön – von der Stadtmitte bis zum Wannsee, eine der schönen Radtouren der Radrouten Südwest. Dabei fahrt ihr durch die historische Mitte, Gründerzeitquartiere und Villenvororte bis nach Potsdam. Auf dem Weg liegen der Gendarmenmarkt, Checkpoint Charlie, das Schöneberger Rathaus, die Freie Universität und noch vieles mehr. Wenn ihr euer Ziel erreicht habt, gönnt euch einen Sprung in Berlins zweitgrößten See.

Komplette Route ansehen

Tipp 7: Fahrradtour durch Reinickendorf

Tegeler See
Der Tegeler See in Berlin im Sommer © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Auch der Berliner Norden ist toll für Fahrradtouren. Neben dem Flughafen Tegel bietet euch Reinickendorf viel Wasser und viel Natur. Im Tegeler Forst könnt ihr Bekanntschaft mit dem ältesten Baum Berlins - der dicken Marie - machen und entlang des Tegeler Sees radeln.

Komplette Route ansehen

Tipp 8: Fahrradtour am Tiergarten

unterwegs mit dem Fahrrad in Berlin
Frühling im Tiergarten © visitBerlin, Foto: Maxi-Lena Schuleit

Der Tiergarten ist die grüne Lunge Berlins. Mitten in der Stadt – zwischen Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und Siegessäule gelegen – könnt ihr hier spazieren, auf Wiesen liegen oder eben Rad fahren. Im Park könnt ihr Denkmäler oder das Café am Neuen See besuchen.

Komplette Route ansehen

Tipp 9: Durchs Berliner Regierungsviertel

Frühling am Berliner Reichstag
Berliner Reichstag © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Auch das Berliner Regierungsviertel ist wasserreich – auf dieser Tour radelt ihr zweimal über die Spree sowie vorbei an Reichstag, Brandenburger Tor und Bundeskanzleramt. Zwischendurch gibt es schöne Ausblicke und viele Möglichkeiten für Pausen am Wasser

Komplette Route ansehen

Tipp 10: Tierisches Berlin

Ein Wasserbüffel grast im Tegeler Fließ
Tiere am Tegeler Fließ © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Ungewöhnlicher Name für eine Tour durch die Stadt? Nicht in Berlin. Die Vielfältigkeit der Berliner Fauna ist beeindruckend und reicht von Ziegen und Schafen über Fledermäuse bis zu Mufflons und Wasserbüffeln. Idealerweise nehmt ihr für diese Tour ein Fernglas mit und etwas Proviant, denn mit fast 42 Kilometern gehört die Strecke zu den Längeren. Unterwegs gibt es aber zahlreiche Plätze zum Pausieren und Staunen.

Komplette Route ansehen

Tipp 11: Warmes Licht und kühles Bier

Umspannwerk Kreuzberg
Innenhof des Abspannwerkes Kreuzberg © Landesdenkmalamt Berlin, Foto: Wolfgang Bittner

Verbindet euren Fahrradausflug mit einer Entdeckungstour der Berliner Industriekultur. Besucht die Hinterhofwerkstätte, in der mit Siemens & Halske ein Weltkonzern seinen Anfang nahm. Findet heraus, von wo aus Berlin dereinst mit Strom, Wasser und Gas versorgt wurde. Diese 24 Kilometer lange Route widmet sich den verbliebenen Monumenten, Fabriken, Kraftwerken und Umspannwerken, die es überhaupt erst ermöglichten aus Berlin eine pulsierende Metropole zu machen. Und ja, Brauereien gehörten auch damals schon zum echten Großstadtleben.

Komplette Tour ansehen

Catrin

Catrin

lebt seit über 20 Jahren in Berlin und liebt es in der Stadt unterwegs zu sein. Am liebsten mit dem Rad, da entdeckt sie die spannendsten und interessantesten Seiten Berlins. Quer durch die Stadt, querfeldein und sehr gerne auch abseits der vertrauten Pfade.

Kommentare

Er, that's not the Babelsberg Palace in the photo at 11. The palace is in the background; the foreground is the Dampfmaschinenhaus. Which, I suppose, is a tribute to its architecture :)

Neuen Kommentar hinzufügen