Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Top 11 Orte für den Frühling in Berlin

Hier solltet ihr die ersten warmen Tage verbringen

Kirschblüten entlang des Berliner Mauerwegs
Foto: Hideko Kawachi

Sonne, Blumen, Blütenpracht  – endlich kommt der Frühling! Die schönste Jahreszeit beginnt und wir freuen uns schon riesig drauf. Wo ihr den blauen Himmel und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen am besten genießen könnt? Wir zeigen es euch in unseren Top 11 Orten für den Frühling.

Tipp 1: In den Gärten der Welt spazieren gehen

IGA Berlin 2017
Kirschblüten in den Gärten der Welt visitBerlin, Foto: Maxi-Lena Schuleit

Es grünt und blüht: Jetzt im Frühjahr stehen die Bäume in den Gärten der Welt in voller Pracht. Wandelt durch den Japanischen Garten, zum Teehaus im Chinesischen Garten oder bestaunt die Blüten im Englischen Garten. Die Kleineren freuen sich über abwechslungsreiche Spielplätze und den Irrgarten, während die Großen im Cottage einen Tee trinken. Und auch die Anreise wird schon zum Abenteuer, wenn ihr mit der Seilbahn über das Gelände schwebt. 

Mehr über die Gärten der Welt

Tipp 2: Im Zoo Berlin oder Berliner Tierpark Tierbabys besuchen

Zoo Berlin
Familie im Zoo Berlin Zoo Berlin

Frühling heißt Tierbabys -  und die schaut ihr euch am besten im Zoo oder Tierpark an. Im Zoo erwarten euch das niedliche Wickelbärchen Tami und die jungen Warzenschwein-Brüder, für die gerade Namen gesucht werden, sowie natürlich die Pandajungen Pit und Paule. Und im Tierpark gibt es Nachwuchs bei den Mähnenwölfen, Thüringer Waldziegen und Neuguinea-Filandern, die sich über einen Besuch freuen.

Tickets für Zoo und Tierpark

Tipp 3: Im Botanischen Garten die Welt entdecken

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Foto: I.Haas

Im Botanischen Garten in Zehlendorf, dem größten Deutschlands, erwarten euch 22.000 verschiedene Pflanzenarten, die ihr unter der Frühlingssonne bestaunen könnt. Getreu dem Motto „Die Welt in einem Garten“ wandert ihr mit wenigen Schritten vom italienischen Garten durch die Alpen zum Kaukasus und Himalaya oder ihr besucht das elegante Tropenhaus. Direkt neben dem Botanischen Garten liegt übrigens ein weiterer perfekter Ort für einen frühlinghaften Nachmittag: In der Königlichen Gartenakademie könnt ihr euch für den eigenen Garten inspirieren lassen oder einfach nur die Pflanzen bewundern und im Gewächshaus einen Kaffee trinken.

Zur Info: Der Eingang Unter den Eichen ist derzeitig aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.

Mehr über den Botanischen Garten

Tipp 4: An der Spree oder am See entspannen

Blick auf das Bodemuseum
Das Bode-Museum mit Spree visitberlin, Foto: Philip Koschel

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Im Frühling ist es am Ufer der Spree und Berlins anderen Gewässern besonders schön. Egal, ob ihr durch Berlin flaniert oder einen Ausflug ins Grüne machten möchtet, hier findet ihr die schönsten Orte am Wasser. Bei einer Wanderung entlang der Havel genießt ihr den Blick über die weite Flusslandschaft, entlang der Spree entdeckt ihr ganz neue Perspektiven auf die Innenstadt und ein Spaziergang am idyllischen Müggelsee vermittelt euch spontane Urlaubsgefühle. Wenn euch nicht der Sinn nach einem ausgedehnten Spaziergang steht, dann setzt euch doch auf einen der Ausflugsdampfer und schippert über Spree, Landwehrkanal oder den Tegeler See. 

Die 11 schönsten Plätze am Wasser

Tipp 5: Auf dem Fahrrad einfach losradeln

kleiner Junge mit Fahrrad im Frühling
kleiner Junge mit Fahrrad im Frühling Getty Images, Foto: Tatyana Tomsickova

Endlich scheint die Sonne! Nichts wie rauf aufs Rad und raus ins Grüne. Schöne Wege findet ihr entlang der Spree, am Teltowkanal oder an der Panke. Auch der Mauerradweg führt euch raus aus der Stadt durch idyllische Landschaften. In unseren Tipps für Fahrradtouren findet ihr viele Anregungen. Genießt den Frühling!

Tourenvorschläge mit den Fahrrad

Tipp 6: Auf der TV-Asahi-Kirschblütenallee rosa Glück finden

Unter den Zweigen
der Kirschbäume in Blüte ist
keiner ein Fremder hier

Dieses Haiku des japanischen Dichters Issa ist das Motto des Kirschblütenfestes Hanami. Ab ungefähr Mitte April blühen die Kirschbäume auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Berlin-Lichterfelde und Teltow und verwandeln ihn ein rosafarbenes Blütenmeer. Die Bäume sind ein Geschenk aus Japan, welches das Ende der deutschen Teilung feiert.

Mehr Tipps in unserer Frühlings-map zum Download

Tipp 7: Im Streichelzoo den Nachwuchs begrüßen

Mädchen füttert Hasen
Mädchen mit Kaninchen Getty Images, Foto: Nkarol

Neben Kirschblüten und frischem Grün bringt der Frühling auch Nachwuchs im Tierreich. Bei einem Ausflug in den Streichelzoo könnt ihr die frischgebackenen Tierfamilien besuchen - und euch mit den Meerschweinchen- und Hasenmamas über die Frühlingsbabys freuen. 

Top 11 Streichelzoos und Wildtiergehege in Berlin

Tipp 8: In einem Schlossgarten sich ganz königlich fühlen

Park Schloss Charlottenburg im Frühling
Park Schloss Charlottenburg im Frühling visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Begrüßt den Frühling bei einem Spaziergang durch einen der Schlossgärten in und um Berlin. Ob in Charlottenburg oder auf der Pfaueninsel, hier wandelt ihr auf königlichen Spuren durch prachtvoll angelegte Blumenbeete und Parkanlagen. Oder ihr macht euch auf zu einem Ausflug nach Potsdam in die beeindruckende Parklandschaft, die sich vom Schloss Sanssouci bis zum Neuen Palais und darüber hinaus zieht.  Entdeckt das romantische Chinesische Haus, die Römischen Bäder oder den Antikentempel und lasst den Blick vom Belvedere aus über den weitläufigen Park gleiten.

Mehr über Parks & Gärten

Tipp 9: Die Eissaison in der Lieblingseisdiele einläuten

Eiscreme
Eis essen in Berlin Getty Images, Foto: Alpaksoy

Na klar, das erste Eis des Jahres darf in dieser Liste nicht fehlen. Ganz gleich, ob ihr auf Klassiker wie Stracciatella, Vanille oder Schoko steht oder lieber neue Kreationen ausprobiert, klassisch italienisches Eis oder lieber veganes mögt: Ein Besuch in der Eisdiele zaubert auf jeden Fall sofort Frühlingsgefühle.  Falls ihr noch auf der Suche nach eurer Lieblingseisdiele seid, hier findet ihr unsere Top 11:

Die Top 11 der Berliner Eisdielen

Tipp 10: Auf Rollen durch den Grunewald gleiten

Familie fährt Inlineskates im Park
Skaten in Berlin GettyImages, Foto: vgajic

 

Vier Kilometer glatter Asphalt: Auf dem Kronprinzessinnenweg durch den Grunewald kommt ihr so richtig in Fahrt. Am Wochenende ist diese gut ausgebaute Strecke, die im Wald neben der Autobahn entlang führt, leider ziemlich stark frequentiert. Deshalb haben wir für euch noch zehn weitere Skatestrecken herausgesucht.

Die 11 schönsten Skatestrecken in Berlin

Tipp 11: Auf die höchsten Bergen Berlins steigen

Müggelsee
Müggelberge visitBerlin, Foto: Verena Kneiske

Zwar gilt der Teufelsberg mit 120 Metern als höchste Erhebung Berlins, allerdings sind die - weitaus weniger bekannten - Arkenberge im Norden von Berlin um zwei Meter höher. Beide sind jedoch aus Trümmern und Bauschutt entstanden. Die höchsten natürlichen Berge Berlins sind die Müggelberge. Zahlreiche Rad- und Wanderwege führen euch hier nach oben.

Falls ihr nicht soweit rausfahren wollt, hier haben wir euch mal zusammengestellt, wo ihr in Berlins Bezirken die beste Aussicht genießen könnt.

12 schöne Aussichtspunkte in den Kiezen

 

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.