Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Die Top 11 der Berliner Eisdielen

Hauptsache Eis!

Sommernaschmarkt
Markthalle Neun

Es ist wird immer wärmer in Berlin - damit steigt der Appetit auf leckeres Eis und die Lust auf einen Besuch in unseren Lieblingseisdielen in Berlin - denn Sonnenzeit ist Eiszeit! Es gibt unzählige Eisdielen in Berlin. Ob cremiges Sahneeis, Frucht-, Soft- oder Wassereis, ob klassisch Schokolade, Vanille, Erdbeer oder extravagante Sorten wie Prosecco-Minze – wir haben überall probiert und stellen euch hier eine kleine Auswahl der besten Berliner Eisdielen vor: Das sind unsere Top 11 Orte in Berlin, wo ihr leckeres Eis futtern könnt.

BAHNHIT Familienspezial

Erlebt die Sommerferien in Berlin mit der ganzen Familie! Mit dem BAHNHIT Familienspezial reist ihr gemeinsam entspannt mit dem ICE an und ab und übernachtet im Premier Inn Familienzimmer, inklusive Frühstück. Mit im Paket ist ein City-Ticket für die Fahrt zwischen Hotel und Bahnhof. Und bis zu zwei Kinder bis 14 Jahren reisen kostenlos mit!

Jetzt buchen

Tipp 1: Eispatisserie Hokey Pokey

Cropped Image Of Hand Holding Ice Cream
Eiscreme in Berlin gettyimages, Foto: Reka Dozsa / EyeEm

Das Hokey Pokey in der Stargarder Straße in Prenzlauer Berg ist weit über die Grenzen des Kiezes bekannt. Viele sagen, es ist das beste Eis Berlins. Das heißt: Anstehen ist hier Pflicht. Natürlich gibt es hier die klassischen Sorten, aber warum es sich wirklich lohnt, ins Hockey Pockey zu gehen sind die besonderen, ausgefallenen Sorten, zum Beispiel Weiße Schokolade-Pistazie-Karamell, Rocky Road oder Dänische Lakritze. Mittlerweile hat das Hokey Pokey drei Eispatisserien in Berlin.

Wo: Stargarder Straße 73 in Prenzlauer Berg, aber auch in der Oderberger Straße 38 sowie in der Berliner Straße 49a in Pankow

Mehr Infos über Hokey Pokey

Tipp 2: Tribeca

Sommernaschmarkt
veganes Eis in Berlin Markthalle Neun

Im Tribeca gibt es veganes Eis ohne Zucker - hier könnt ihr also ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Wer jetzt denkt, veganes Eis heißt immer nur Fruchtsorbet wird im Tribeca eines Besseren belehrt. Das Eis ist handgemacht und wird aus Nussmilch, Kokosöl und Kakaobutter hergestellt, sodass es schön cremig ist. Meine Lieblingssorten sind Pistachio Lucuma, Raw Chocolate und Coldbrew Coffee. 

Wo: Rykestraße 40, Prenzlauer Berg und Körtestraße 19, Kreuzberg

Mehr Infos über Tribeca

Tipp 3: Rosa Canina

Sommernaschmarkt
Rosa Canina Berlin Markthalle Neun

Hier werden bei den Zutaten keine Kompromisse gemacht - und das schmeckt man auch. Alles ist organisch und super lecker. Experimentiert wird ausschließlich bei der Zusammenstellung der Geschmacksnoten. Die besten landen tatsächlich auch in eurem Eisbecher. Lasst euch überraschen von den süßen oder fruchtigen Varianten, wie Butterkaramell mit Steinsalz oder Himbeere mit Basilikum. Auch zahlreiche vegane Sorten sind täglich im Angebot.

Wo: Hufelandstraße 7 und Pasteurstraße 32 in Prenzlauer Berg, aber auch in der Markthalle 9 in Kreuzberg und in der Ackerstraße 174 in Mitte

Mehr Informationen über Rosa Canina

Tipp 4: Florida Eis

Homemade Dark Chocolate Ice Cream Cone
Homemade Schokolade Getty Images, Foto: bhofack2

Die Berliner Eismanufaktur Florida-Eis zählt zu den ältesten der Stadt und hat ihren Stammsitz in Spandau. Erstmals verkauft wurde das Florida Eis 1927 im Kino Regina. Heute bekommt man die rund 80 verschiedenen Sorten neben dem Florida Eis green Café the ocean in der Klosterstraße und dem Florida Eis green Café the forestdem am Altstädter Ring auch im Einzelhandel. Das Geheimnis der cremigen Köstlichkeit? Für die Herstellung wird Butter anstelle von Pflanzenfett verwendet. Besonders lecker: Schokolade.

Wo: Klosterstraße 15 und Altstädter Ring 1, Spandau

Mehr Infos übers Eiscafé Florida

Tipp 5: Eiscafé Fräulein Frost

Chokocafe in der Bleibtreustr.
Eiscafé in Berlin visitBerlin, Foto: Maxi-Lena Schuleit

Im Fräulein Frost könnt ihr selbstgemachtes Bio-Milcheis und vegane Fruchtsorbets schlecken. Jeden Tag gibt es hier andere Sorten. Die Eisdiele ist bei Neuköllner Hipstern und Familien mit Kindern gleichermaßen beliebt. Wenn ihr gerne ausgefallene Eissorten esst, kann ich euch Erdbeer-Basilikum und Schoko-Ingwer besonders ans Herz legen. Mit jedem Besuch im Fräulein Frost werdet ihr sicherlich neue kreative und exotische Kreationen probieren können. Die Lage in der Nähe des Landwehrkanals ist gerade im Sommer unschlagbar.  

Wo: Friedelstraße 38 in Neukölln, aber auch in der Manfred von Richthofen Straße 30 in Tempelhof und in der Beckerstraße 4 in Schöneberg

Mehr Infos über Fräulein Frost

Tipp 6: Tanne B

Eissalon tanne B am Lausitzer Platz
Außenansicht Café Tanne B visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Der Berliner Eisproduzent Tanne B stellt seit 2004 sein eigenes Eis am Lausitzer Platz in Kreuzberg her. Die Hersteller legen Wert auf frische und qualitativ hochwertige Zutaten. Neben den Klassikern Schoko, Vanille, Erdbeer werdet ihr hier auch immer wieder besondere Eissorten entdecken. Über den Kiez hinaus bekannt ist inzwischen das Spargeleis von Tanne B. Was ich besonders mag, ist, dass der Eisladen auch auf die Umwelt achtet, sei es mit Ökostrom, weniger Plasikmüll oder Rabatt für alle, die ihren eigenen Becher mitbringen und nicht die to-go-Becher verwenden. 

Wo: Eisenbahnstraße 48 am Lausitzer Platz in Kreuzberg, aber auch in der Bergmannstraße 15 in Kreuzberg

Mehr Infos über Tanne B

Tipp 7: Sweet2Go

Icecream and waffer bags
Eiscreme Getty Images, Foto: picalotta

Am beliebten Ludwigkirchplatz im Herzen von Wilmersdorf könnt ihr das Eis der Eismanufaktur Sweet2Go probieren. In das leckere Eis kommen nur saisonale Bioprodukte - und das schmeckt man. Besonders toll: Hier werden sogar die Eiswaffeln selbst gebacken. Aus den 30 verschiedenen Mich- und Fruchteissorten findet ihr jeden Tag ein Dutzend in der Theke. Die Sorbets sind vegan und zergehen auf der Zunge.

Wo: Pfalzburger Straße 79, Wilmersdorf

Mehr Infos über Sweet2Go

Tipp 8: Vanille & Marille

Eisessen, bunte Sortenvielfalt
Eisessen gettyimages, Foto: Stefan Cristian Cioata

Vanille & Marille hat inzwischen sechs Filialen in Berlin - und ist im Laufe der Zeit eine echte Berliner Institution geworden. Die Bandbreite an spektakulären Sorten begeistert mich jedes Mal auf neue, macht mir nur die Entscheidung nicht gerade leichter. Meine Favoriten sind unter anderem Joghurt mit Passionsfrucht, vegane Schokolade mit Minze und Walnuss mit Feige. Bringt Hunger zum Kosten von mehreren Sorten mit.

Wo: Hagelberger Straße 1 und Reichenberger Straße 118 in Kreuzberg, aber auch in der Belziger Straße 24 und der Motzstraße 17 in Schöneberg, in der Leydenalle 92 in Steglitz und in der Friedrich-Wilhelm-Straße 22 in Tempelhof

Mehr Infos über Vanille & Marille

Tipp 9: Aldemir Eis

Aldemirs Eisdiele
Aldemir Eisdiele Berlin visitBerlin

Der Aldemir-Eisladen auf der Falckensteinstraße in Kreuzberg fällt schon von weitem mit seiner üppigen Fruchtdeko auf. Bereits seit 1989 entstehen hier leckere und besondere Eiskreationen sowie selbstgebackene Eiswaffeln. Das Aldemir bietet euch neben dem Kugeleis auch Eis am Stil an, das ich wirklich empfehlen kann. Von Fruchteissorten mit Banane, Erdbeer oder Kokos bis zu Milcheis in den Sorten Karamell, Keks und Ingwer ist für jeden Geschmack was dabei.

Wo: Falckensteinstraße 7, Kreuzberg

Mehr Infos über Aldemir Eis

Tipp 10: Eiscafé Monheim

Kid eating ice cream. Funy curly child with icecream.
Kind beim Eisessen Getty Images, Foto: Andrey_Kuzmin

Die älteste Eisdiele Berlins ist das Eiscafé Monheim in Wilmersdorf. Ganz traditionell wird hier seit 1928 qualitatives Speiseeis hergestellt - und das meistens noch nach den alten Familienrezepten der Gründerin Erna Monheim. Das Eiscafé ist nicht für ausgefallene Sorten bekannt, sondern eher für die Klassiker. Die Gäste lieben das Fruchteis mit Himbeer, Kirschen oder Blaubeeren sowie das hausgemachte Krokant-Eis.

Wo: Blissestraße 12, Wilmersdorf

Mehr Infos über das Eiscafé Monheim

Tipp 11: Caffè e Gelato

Vanilla, Chocolate and Pistachio Ice Cream
Eis essen in Berlin gettyimages, Foto: GMVozd

Ein beliebter Klassiker in der Berliner Eislandschaft ist das Caffè e Gelato. Die mit Sicherheit beliebteste Eissorte ist Pistazie, die das Café stadtweit bekannt machte. Das Eiscafé stellt echtes italienisches Eis mit qualitativen und frischen Zutaten her - natürlich ohne Farb- oder Konservierungsstoffe. Das Caffé e Gelato zieht während der Umbauarbeiten vom Potsdamer Platz an den Nollendorfplatz.

Wo: Maaßenstraße 6, Nollendorfplatz, Tempelhof-Schöneberg

Mehr Infos über Caffè e Gelato