Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Top 11 Audio-Spaziergänge durch Berlin

Selbstgeführte Stadt-Touren und Hörerlebnisse

Museuminsel in Berlin
Spaziergänger auf der Museumsinsel © (c) visumate

Egal ob ihr die klassischen Sehenswürdigkeiten in Berlin entdecken wollt oder eher die ungewöhnlichen Seiten der Stadt: Bei Audio-Spaziergängen erkundet ihr Berlin coronakonform, individuell und mit dem für euch passenden Angebot. Es gibt phantastische Hörgeschichten für Kinder, Touren für Architektur-Kenner und Geschichtsinteressierte, hochqualitativ produzierte, thematische Hörspiele zum aktuellen Zeitgeist und auch zum Standort passende Poetry-Slam-Darbietungen. Die Top Audio-Spaziergänge durch Berlin haben wir hier für euch zusammengestellt. Viel Spaß!

Und was hinter den Kulissen passiert, verraten wir euch in unserem Podcast Berlin Unboxed. Kommt mit uns auf eine akustische Entdeckungstour durch Berlin. Im Gespräch mit spannenden Macher:innen und Kreativen packen wir in jeder Episode ein typisches Berlin-Thema für euch aus - natürlich vor Ort. Hört doch gleich mal rein!

Bitte zeigt Verantwortung, lasst euch nach Möglichkeit impfen und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Unsere FAQs halten euch auf dem Laufenden. Berlin zählt auf euch! #vaxnvisit

Tipp 1: RAUM + ZEIT: Literarische Audiospaziergänge

Audiowalk "Rondezvous" vom Künstler*innen Kollektiv RAUM + ZEIT
Audiowalk von RAUM + ZEIT © Valerie Groth

Rendezvouz ist bereits der dritte Audiowalk des Künstler:innen-Kollektivs RAUM + ZEIT. Und diesmal geht es richtig zur Sache. Bei dieser interaktiven Action-Lovestory begleitet ihr zwei Zeitreisende aus der Zukunft. Mission ist es, den Patienten Null zu finden, also denjenigen, der das Virus der nächsten Pandemie in sich trägt. Die Geschichte spielt zwischen Lustgarten, Schloss und Berliner Dom.

Im ersten Teil der Audiowalk-Triologie entführt euch RAUM + ZEIT in die Zeit von Bertolt Brecht. Ausgangspunkt für diese Reise auf den Spuren Brechts ist der Dorotheenstädtische Friedhof.

Ebenfalls literarisch ist der Audiowalk „Der Tod in Venedig“. Dabei begebt ihr euch mit Auerbach, dem Protagonisten der gleichnamigen Thomas Mann Novelle auf Zeitreise ins hier und jetzt und taucht ein in seine fiebrige Fantasie. Nichts für schwache Nerven.

Download von Der Tod in Venedig, Brecht stirbt und Rendezvouz von RAUM + ZEIT

Mehr zum Berliner Ensemble

Tipp 2: Audiowalks - Raus in die Stadt!

Vorplatz der Berlinischen Galerie
Sammlung Berliner Kunst: Berlinische Galerie © Berlinische Galerie, Foto: Noshe

Mit den Audiowalks zur Ausstellung „Anything Goes? Berliner Architektur der 1980er Jahre“ lädt euch die Berlinische Galerie dazu ein, Berlins Architektur bei einem Spaziergang durch die Kieze zu entdecken. Dabei wird der Frage nachgegangen, was Berlins Architektur in den 1980er Jahren geprägt hat und wie sich das Stadtbild in Ost- und West-Berlin unterscheidet. Aktuell stehen drei Routen zur Auswahl. Die Spaziergänge dauern zwischen 60 und 90 Minuten und führen rund um die Berlinische Galerie, entlang der Friedrichstraße oder von der Admiralbrücke ausgehend durch Kreuzberg. 

Download von der Webseite der Berlinischen Galerie

Tipp: Die kostenlose App Gropius to go des Landesdenkmalamts führt euch zu den wichtigsten Bauten und Objekten von Walter Gropius in Berlin. Neben Bilder, Adressen, fachkundige Kurzbeschreibungen findet ihr aufbereitete Touren zu Großprojekten und UNESCO-Welterbesiedlungen der Berliner Moderne.

Spaziert ihr gerne im Grünen, empfehlen wir euch die Lenné App. Wandelt auf den Spuren von Peter Joseph Lenné, einem der bedeutendsten deutschen Landschaftsgestalter und entdeckt seine schönsten Gärten und Parks, etwa den Park von Schloss Glienicke.

Mehr zur Berlinischen Galerie

Tipp 3: Audio-Spaziergänge in den Kiezen

Neue Synagoge Berlin Centrum Judaicum
Neue Synagoge Berlin Centrum Judaicum © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Einige von euch kennen die Kiezpoeten vielleicht schon. Normalerweise veranstalten sie Poetry Slams. Nun haben sie coronakonforme Slam AudioTouren für euch produziert. Bei der Familientour hört ihr die Geschichte von Ferya, Tia und dem fliegenden Brett. Dazu gibt es historische Infos und ein paar Tipps für Eltern, wie sie die Geschichte den Kleinen – etwa mit Schokolade an Fallschirmchen – näherbringen können. Bei der Comedy Slam Audiotour geht es mit Humor und Klamauk durch die Stadt. Und beim klassischen Audio-Spaziergang der Kiezpoeten folgt ihr dem Slam-Guide vom Robert-Koch-Platz bis zur Synagoge in der Oranienburger Straße und hört interessante und poetische Slamtexte, etwa zur Charité oder zur Humboldt Uni. Einfach Tourenkarten und Audiofiles aufs Handy laden. Und los geht’s! 

Download von der Webseite der Kiezpoeten

Mehr Audioguide-Tipps aus den Bezirken

  • Mit zwei tierischen Touren lädt euch der Verein zur Förderung von Denkmalpflege dazu ein, den Volkspark Friedrichshain und seine Denkmäler genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Froschtour rund um den Märchenbrunnen dauert etwa eine Stunde, für die Stiertour solltet ihr euch zwei Stunden Zeit nehmen.
  • Durch Pankow nimmt euch Udo Lindenberg in seinem #sonderzugnachpankow mit: Bei dieser kostenfreien Audiotour quer durch Pankow, Prenzlauer Berg und Weissensee trefft ihr unter anderem auf Paul Landers von Rammstein, Alec Völkel von The BossHoss, Wolfgang Niedecken von BAP, Philipp Grütering von Deichkind, Kiki Sauer von den 17 Hippies, Sybil Franke und Judith Engelhardt von Velomax, BestialeBeatz, Dr. Klaus Koch vom Buschfunkverlag, die Swinging Hermlins und viele mehr.
  • Die DahlemTour begebt ihr euch auf Zeitreise durch das "deutsche Oxford" zu den Anfängen der Max-Planck-Gesellschaft. Die Tour führt euch über den historischen Campus in Berlin-Dahlem und  erzählt Geschichten rund um das ehemalige Forschungsinstitut und die Menschen, die dort zukunftsweisende Entdeckungen machten.
  • In Schöneweide nehmen euch die Journalistin Michaela Gericke und der Kunsthistoriker Martin Schönfeld mit auf den Kunstpfad und geben euch neue Einblicke in die Werke und Skulpturen, die ihr dort im öffentlichen Raum entdecken könnt.
  • Die kostenlose Lauschtour-App führt euch in 60 Minuten mit kurzweiligen und informativen Erzählungen über die Geschichte Spandaus durch die Altstadt.
  • (Ton-)Spuren der Gewalt lautet der Titel des Audiowalks zur "Köpenicker Blutwoche" 1933. Bei der Führung durch die Siedlung Elsengrund und die Dammvorstadt teilen Angehörige von Verhafteten und Mordopfern ihre Erinnerungen mit euch.
  • Ausgehend von der einstigen Synagoge in Moabit, die während der Zeit des Nationalsozialismus als Sammellager missbraucht wurde, führt euch der Audiowalk "Ihr letzter Weg" entlang des Deportationswegs bis hin zum Güterbahnhof, von dem aus zehntausende in die Konzentrationslager und Ghettos deportiert wurden.

Berlins Bezirke und Kieze

Tipp 4: Rund um die Villa Oppenheim I - Alle Jahre Wohnungsfrage

Villa Oppenheim - Museum Charlottenburg-Wilmersdorf
Villa Oppenheim © BA Charlottenburg-Wilmersdorf, Foto: Friedhelm Hoffmann

Der Audiowalk rund um die Villa Oppenheim durch Charlottenburg zeigt die Veränderungen der Wohnverhältnisse im Laufe der vergangenen 100 Jahre auf. Geht auf einen Streifzug durch den gesellschaftlichen Wandel im Kiez, von den Anfängen der preußischen Residenzstadt über die von Erich Kästner beschriebene Unzucht im Westen der 1930er Jahre bis ins Hier und Heute. Erfahrt, warum neue Wohnformen auch immer eine Antwort auf soziale Fragen und gesellschaftliche Herausforderungen sind – und wie diese im Laufe der Zeit gelöst wurden.

Download bei Echoes

Villa Oppenheim

Tipp 5: Querstadtein: "Stimmen vom Bahnhof Zoo"

Stadtführung mit querstadtein
Stadtführung mit Querstadtein © querstadtein

In diesem Hörspaziergang nehmen euch obdachlose Menschen mit in ihren Alltag. Es geht um das Leben auf der Straße, manchmal auch um das überleben. Taucht ein in die Welt von Jenny, Blümchen, Erhard und Anton und erfahrt mehr über ihre Gedanken, ihre Sorgen und Träume. Der Audiowalk führt euch vom Bahnhof Zoo bis zur Fasanenstraße.

Download: Stimmen vom Bahnhof Zoo

Mehr zum Bahnhof Zoo

Tipp 6: Audio-Spaziergang Hörenschönhausen

Paar am Orankesee
Paar am Orankesee © Runze & Casper, Foto: Bezirksamt Lichtenberg

Bei dem einstündigen Audio-Spaziergang rund um den Obersee- und Orankesee erfahrt ihr nicht nur mehr zur Historie, sondern über die Legenden, die sich um die beiden Seen in Hohenschönhausen ranken. Kennt ihr etwa die Sage der geheimnisvollen Oranke-Prinzessin oder die Elegie von Evgenia Usimova? Ihr erfahrt mehr über Zeitgeschichte und Kunst im öffentlichen Raum, aber auch zu den dunklen Seiten der Geschichte gibt es mehrere Hörstücke. Erfahrt mehr über das sowjetische Sperrgebiet, das Wohngebiet des Ministeriums für Staatssicherheit und lernt den sowjetischen Geheimdienstchef Alexj Sidnejw kennen.

Download von der Website Hörenschönhausen oder via QR-Code direkt vor Ort

Wenn ihr lieber in Berlin spazieren gehen möchtet, findet ihr auf dem Mixcloud-Kanal von Kunst im Stadtraum ein interessantes Hörerlebnis, perfekt für eine Erkundungstour entlang der Karl-Marx-Allee.

Malerische Spaziergänge

Tipp 7: Stadt im Ohr

Audiotouren Stadt im Ohr. Zwei Nutzer auf einer Brücke in Berlin.
Audiotouren Stadt im Ohr © stadt-im-ohr.de

Mit ihren Hörspaziergängen führt euch „Stadt im Ohr“ durch Raum und Zeit. Erlebt Geschichte und Geschichten, erfahrt Überraschendes und Außergewöhnliches aus Berlins Kiezen und Szene. Bei der Tour durch Wedding seid ihr der Künstlerszene in Ton und Text auf der Spur. Beim Spaziergang durch Mitte erfahrt ihr Interessantes und Wissenswertes aus 800 Jahren Berlingeschichte. Entdeckt Hinterhöfe und Baudenkmäler. Auch für Kinder gibt es Angebote, bei denen sie in spielerisch aufbereiteten Hörspielen die Stadt entdecken.

Mehr zu Stadt im Ohr

Tipp 8: Berlins öffentliche Bibliotheken auf ActionBound

Gropiusstadt
Hausfassade in der Gropiusstadt © visitBerlin, Foto: Angela Kröll

ActionBound ist eine kostenlose App, auf der ihr digitale Schatzsuchen erstellen und natürlich auch finden könnt. Mittlerweile gibt es hier so eine ganze Reihe von thematischen Routen kreuz und quer durch Berlin. Die Touren führen durch den Tierpark, die Gropiusstadt, das politische Berlin oder einzelne Bezirke. Es geht um Geschichte, die Kolonial-Thematik, ihr könnt euch aber auch auf die Spur von Kinderbuchautoren begeben. Das Angebot funktioniert Solo oder auch in der Gruppe. Erstellt werden die Bounds teils von Privatpersonen, aber auch die öffentlichen Bibliotheken oder das FEZ Berlin sind mit tollen Angeboten vertreten.

Download via Google Play Store und Apple App Store

Tipp: Schaut doch auch mal bei unseren Radtouren durch Berlin vorbei.

Radtouren

Tipp 9: Lialo, Viator und Soundwalkrs

Mauerspechte November 1989
Mauerspechte November 1989 © Foto: Justin Leighton / Alamy Stock Photo

Lialo
Mit Lialo könnt ihr nicht nur Berlin entdecken, sondern auch eigene Touren und Schnitzeljagden erstellen. Nutzt Lialo auf dem Desktop oder mobil und findet passende Touren über die Karte oder die jeweilige Beschreibung. Hier seht ihr auf einen Blick, für wen sich die Tour eignet und wieviel Zeit ihr dafür einplanen solltet.

Lialo.com
Kosten: frei

Soundwalkrs: The Fall of the Wall
Auch für Audio-Spaziergänge gibt es mittlerweile spezielle Apps, wobei hier viele Touren kostenpflichtig sind. Eine davon ist Soundwalkrs. Für Berlin-Fans gibt es hier aktuell eine einstündige Tour zum Fall der Mauer im Programm.

Download via soundwalkrs.com
Kosten: 6,99 Euro

Auf Viator bietet Tripadvisor mittlerweile auch eine Auswahl von Audio-Touren. In Berlin führen euch die Audio- Spaziergänge ganz klassisch durch die Innenstadt, entlang der Berliner Mauer und nach Wedding, Titel: „Hexen, Krawalle und der Kalte Krieg“.

Download von der Webseite viator.com

Mehr zur Berliner Mauer

Tipp 10: Foxtrail

Mission Accepted Teamspiel Berlin
Mission Accepted Teamspiel Berlin © Mission Accepted

Neben klassischen Hörspaziergängen könnt ihr Berlin natürlich auch ganz individuell im Rahmen einer Stadt-Rally entdecken. Bei Foxtrail Berlin seid ihr einem fiktiven Fuchs auf der Spur und lernt bei dieser Mischung aus Schnitzeljagd, Sightseeingtour und Escape Game Berlin aus einer völlig neuen Perspektive kennen. Perfekt für einen Corona-konformen Familienausflug an der frischen Luft.

Übrigens: Mit der Berlin WelcomeCard erhaltet ihr Prozente für die Stadt-Rally mit Foxtrail und fahrt kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin

Weitere Schnitzeljagden, Rallyes und Escape Games 
Weitere Anbieter von Schnitzeljagden durch die Stadt sind Berlin Rallye, Stadtrallye, Mission Accepted, My City Hunt und House of Tales. Bei verschiedenen Touren könnt ihr Berlins historische Mitte oder einzelne Kieze entdecken. Außerdem stehen verschiedene Themen zur Auswahl, etwa „Queer Berlin“, „Agenten“, „Karl Friedrich Schinkel“ oder „Marlene Dietrich und die Goldenen Zwanziger Jahre“.

Tipp: Entdeckt Berlin doch einfach mal beim virtuellen Sightseeing

Virtuelles Sightseeing

Tipp 11: ABOUT BERLIN App

Astronaut/Cosmount, Streetart Kunstwerk von Victor Ash
Astronaut/Cosmount, Streetart Kunstwerk von Victor Ash © visitBerlin; Foto: Christina Martin

Über die Kartenfunktion unserer ABOUT BERLIN App könnt ihr entdecken, welche besonderen Orte und Sehenswürdigkeiten sich ganz in eurer Nähe befinden. Erfahrt die Geschichten hinter den Kulissen und taucht ein in spannende, historische und zeitgeschichtliche Momentaufnahmen. Dazu gibt es Hörbücher, Videos. Natürlich haben wir auch einige spannende Touren für euch zusammengestellt, etwa entlang der Mauer oder rund um den Moritzplatz. Entdeckt die Stadt von Morgen, Street Art oder Berlins Denkmäler der Industriekultur.

ABOUT BERLIN App

Holt euch unsere ABOUT BERLIN App. Diese könnt ihr kostenlos fürs fürs iPhone und Android herunterladen.

Jetzt im App Store laden: Download ABOUT BERLIN Jetzt im Google Play Store laden: Download ABOUT BERLIN

Es gibt viel zu erzählen. ABOUT BERLIN.

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.