Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Top 11 Orte zum Drachensteigen in Berlin

Weite Felder, hohe Berge, schöne Parks

Festival der Riesendrachen
© Stadt und Land, Foto: Nils Bornemann

Berlin für Drachenflieger? Das Geht! Und wie das geht - ehemalige Müllberge und große Parkanlagen entpuppen sich als Eldorados für Drachenflieger. Generell gilt für einen Ausflug mit dem Drachen: Ein wenig Wind muss sein und leckerer Proviant im Gepäck kann auch nicht schaden. Hier kommt unsere Auswahl der schönsten und windigsten Drachenspots in und um Berlin.

Tipp 1: Der Drachenberg am Teufelsberg - der Name ist Programm

Drachenberg, Grunewald
Drachensteigen am Drachenberg © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Kein natürlicher Berg, aber auf jedenfall die höchste Erhebung Berlins und damit ein ausgezeichneter Ort um die Drachen steigen zu lassen. Der  120 Meter hohe Trümmerberg, der übrigens bis zu seiner Neuvermessung 2013 mit 114,7 Meter Höhe angegeben war, ist natürlich kein Geheimtipp, aber zu Recht auf Platz eins: Der Drachenberg neben der ehemaligen Spionagestation Teufelsberg ist ein Ort, wie er traumhafter nicht sein könnte zum Drachensteigen. Auch wenn Anreise und Anstieg auf den Hügel etwas beschwerlich sind, so werdet ihr doch mit einer grandiosen Aussicht belohnt. HIer weht immer ein ordentliches Lüftchen. Ideale Voraussetzungen für Drachenprofis und Laien um einen Tag zu verbringen.

Wo: Teufelsseechaussee 10, Wilmersdorf

Mehr Informationen zum Teufelsberg

Tipp 2: Die Weite des Tempelhofer Feldes

Tempelhofer Feld
Drachensteigen auf dem Tempelhofer Feld © Lichtschwärmer, Foto: Christo Libuda

Ein weites Feld, kaum Bäume und immer ausreichend Windgeschwindigkeit - die größte Freifläche Berlins, mitten in der Stadt, ist ein idealer Ort zum Drachensteigen. Auf dieser flachen Ebene kann der Wind schon einmal Tempo aufnehmen, weswegen das Feld nicht nur im Herbst zum Drachensteigen taugt. Auch außerhalb der Saison sieht man hier immer ein buntes Getümmel an Windsurfern und Drachenfreunden.

Wo: Tempelhofer Damm, Tempelhof oder Columbiadamm und Oderstraße, Neukölln

Mehr Informationen zum Tempelhofer Feld

Tipp 3: Hahneberg - gleich zweimal

Fort Hahneberg
Fort Hahneberg: Kehlkaserne © ASG

Achtung: Es gibt gleich zwei Hahneberge nebeneinander: Der kleinere natürliche Hahneberg mitsamt historischer Festungsanlage und den direkt daneben liegenden höheren Müllberg, der auch neuer Hahneberg genannt wird. Der kleinere von beiden bietet zwar im Vergleich zu anderen Flugplätzen für Drachen eine relativ kleine Fläche, dafür aber sind die Windverhältnisse ideal.

Wo: Hahnebergweg 50, Spandau

Mehr Informationen zum Fort Hahneberg

Tipp 4: Freizeitpark Lübars - Drachensteigen auf luftiger Anhöhe

Drachensteigen im Freizeitpark Lübars
Freizeitpark Lübars Berlin Reinickendorf © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Noch weiter im Norden kann man die perfekte Fläche für die perfekte Böe erwischen. Der Freizeitpark in Reinickendorf ist ein Eldorado für Drachenfreunde, denn auch hier gibt es - richtig, einen tollen Müllberg. Dieser bildet Herz und Zentrum des weitläufigen Naturgeländes, welches auch eine Parkanlage und einen Erlebnisspielplatz beherbergt und zu einem schönen Spaziergang einlädt.

Wo: An der Malche/Campestraße 11, Reinickendorf

Freizeitpark Lübars

Tipp 5: Wiese vor dem Reichstag

Der Berliner Reichstag im Herbst
Berliner Reichstag im Herbst © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Zentraler geht es nicht: hier, wo nicht nur politisch immer ein starker Wind weht, tummeln sich im Herbst und Frühjahr gerne die bunten Drachen. Die freie Fläche zwischen Kanzleramt und Reichstag eignet sich besonders für kleine Drachen und bieten euch ein ganz besonderes Panorama.

Wo: Platz der Republik 1, Mitte

Mehr Informationen zum Reichstag

Tipp 6: Britzer Garten - Drachensteigen auf der Liegewiese

Herbststimmung im Britzer Garten in Berlin
Britzer Garten im Herbst © Grün Berlin GmbH

Der Britzer Garten gehört zu schönsten und weitläufigsten Parkanlagen in Berlin: Auf 90 Hektar Land verteilen sich wunderbare Gartenkunst, Natur und Hügellandschaften. Die ideale Anlaufstelle ist die Spiel- und Liegewiese an der Britzer Höhe, die am besten vom Eingang am Buckower Damm zu erreichen ist. Schlendert anschließend durch den wunderschönen Garten, der im Herbst besonders durch seine Dahlien Ausstellung und im Frühjahr mit seiner Tulpen Ausstellung besticht.

Wo: Buckower Damm und Mohriner Allee, Neukölln

Britzer Garten

Tipp 7: Treptower Park - Drachensteigen neben Denkmälern

Skyline Berlin mit Treptower Park
Blick auf den Treptower Park © Getty Images, Foto: Tamboly Photodesign / Aurora Pho

Der Park ist für Kinder und die ersten Drachen-Tricks besonders geeignet. Sicher findet ihr auf einer der vielen Wiesen einen Platz. Wenn ihr genug habt vom Drachensteigen schaut euch einmal um - der Park hat noch viel mehr zu bieten: einen eigenen Hafen, wo ihr Kayaks und Tretboote ausleihen könnt, die beliebte Insel der Jugend, dessen Herzstück das Inselcafé mit großem Garten und grüner Liegewiese ist. Hier könnt ihr euch neben Kaffee und Kuchen auch mit gesunden und herzhaften Mahlzeiten stärken. Im Park findet ihr einen neuen Spielplatz und nicht zuletzt das imposante Sowjetische Ehrenmal, welches an die Befreiung Berlins durch die Rote Armee erinnert. In der Nähe steht auch die Archenhold-Sternwarte Treptow, die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands, die euch zu Sternenbeobachtungen einlädt. Sie verfügt über das längste Linsenfernrohr der Welt.

Wo: Alt-Treptow, Treptow

Mehr Informationen zum Treptower Park

Tipp 8: Volkspark Potsdam - Drachentanz

Drachensteigen
Drachensteigen Berlin © visitBerlin, Foto: Doreen Himsl

Auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau findet man neben dem botanischen Tropenhaus, der Minigolfanlage und einem Wasserspielplatz genug Freiflächen um seinen Drachen in die Höhe steigen zu lassen. Besonders gut geht das auf dem großen Wiesenpark im Volkspark. Rund 65 Hektar ist die Parkanlage groß – genug Platz also, damit die Drachen sich nicht verheddern oder von anderen gestört werden.

Wo: Georg-Hermann-Allee 101, Potsdam

Volkspark Potsdam

Tipp 9: Mauerpark Berlin

Relaxen im Mauerpark
Mauerpark Berlin © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Als ehemaliges Mauer-Niemandsland befinden sich wenige bis keine hohen Bäume oder Gebäude auf dem Gelände des Mauerparks, sodass der Park an windigen Tagen ein beliebter Ort ist, um gemeinsam Drachen steigen zu lassen. Wer eine Pause braucht kann die friedliche Atmosphäre im Park genießen, Straßenmusikern zuhören oder vom Hügel am Parkrand das Geschehen beobachten. Seit der im letzten Sommer eröffneten Erweiterung gibt es noch mehr Platz und der Park hat unglaublich gewonnen. Tipp: nutzt die etwas ruhigeren Tage unter der Woche, denn am Wochenende kann es hier sehr voll werden.

Wo: Gleimstraße 55, Prenzlauer Berg

Mauerpark Berlin

Tipp 10: Freizeitpark Marienfelde - Flugspaß für Alle

Naturschutzstation Marienfelde
Wilde Natur in Marienfelde © Pressestelle Tempelhof-Schöneberg

Auch am südlichen Berliner Stadtrand findet ihr ideale Bedingungen. Der Freizeitpark Marienfelde zählt unter anderem zu den besten Kite Locations der Hauptstadt. Mit 77 Metern Höhe lockt die ehemalige Mülldeponie mit einer guten Rundumsicht auf die umliegende Umgebung. Die beste Stelle für euren Drachen befindet sich auf der großen Freifläche östlich des Diedersdorfer Weges - hier ist Flugspaß sowohl für Anfänger als auch für Profis garantiert. Bitte beachtet, das es sich um ein Naturschutzgebiet handelt und hier im Frühjahr und Sommer seltene Vögel brüten - dann weicht bitte auf einen anderen Flugplatz aus.

Wo: Diedersdorfer Weg, Tempelhof

Freizeitpark Marienfelde

Tipp 11: Wenn ihr noch keinen Drachen habt

Drachen
Drachen in Berlin © visitBerlin, Foto: Doreen Himsl

Wenn ihr für die vielen Möglichkeiten noch keinen eigenen Drachen habt, dann schaut mal bei Flying Colors vorbei. Sie bieten euch eine große Auswahl in allen Farben, Formen und Varianten. Kinderdrachen, Lenkdrachen und Traction-Kites - ein Paradies für Drachen- und Kitefans. Hier findet ihr aber auch Frisbees, Jonglierartikel, Yoyos, Bummerangs und vieles mehr.

Wo: Eisenacher Straße 81, Schöneberg

Flying Colors

Hier findet ihr wichtige Informationen zu eurem Berlin Besuch.

Catrin

Catrin

lebt seit über 20 Jahren in Berlin und liebt es in der Stadt unterwegs zu sein. Am liebsten mit dem Rad, da entdeckt sie die spannendsten und interessantesten Seiten Berlins. Quer durch die Stadt, querfeldein und sehr gerne auch abseits der vertrauten Pfade.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen