Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Ein perfekter Sommer in Berlin

Wenn in Berlin die Sonner scheint

Musizieren im Mauerpark
Entspannen mit Gitarre im Mauerpark © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Immer ist er viel zu kurz, der Sommer in Berlin. Und auch dieses Jahr könnt ihr so viel unternehmen, entdecken und ausprobieren, dass es für ein ganzes Jahr reichen würde. Wir haben für euch 11 Highlights für den perfekten Berliner Sommer in einen sonnigen Tag gepackt. So macht ihr diesen Sommer zum besten Sommer aller Zeiten – mindestens! 

Bitte zeigt Verantwortung, tragt eure Masken und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Nur mit eurer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Tipp 1: Eis essen zum Frühstück

Eissalon tanne B am Lausitzer Platz
Außenansicht Café Tanne B © visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Ob weiße Schokolade-Pistazie-Karamel, Erdbeer-Basilikum oder Schoko-Ingwer, in Berlins Eisdielen findet ihr für jeden Frühstücksgeschmack die richtige Sorte. Bestimmt auch ein Kaffee-Eis, und vegane Optionen sowieso. Wer es lieber klassisch mag, der holt sich einen Eiskaffee. Und in den meisten Eisdielen bekommt ihr auch dampfend heiße Variationen des koffeinhaltigen Wachmachers.

Die Top 11 der Berliner Eisdielen

Tipp 2: Auf dem SUP-Board in Richtung Sonne paddeln 

Nalani Sup-Surfing auf der Spree
Stand Up Paddling an der Oderbaumbrücke © nalani-supsurfing.com

Und nach dem Frühstück? Nichts wie raus aufs Wasser natürlich - und dann immer der Sonne entgegen. Beim Stand-Up-Paddling könnt ihr Berlin entspannt vom Wasser aus entdecken oder euch sportlich verausgaben. Die meisten Verleihe bieten Einführungen und auch SUP Yoga-Kurse an. Mit einem Team-Board paddelt ihr gemeinsam über Spree oder Havel. Wenn ihr ein wenig Berlin Sightseeing machen wollt startet ihr am besten am Funkhaus, vorbei an Plänterwald und zur Rummelsburger Bucht. Bei einem Stopp an der der Insel der Jugend könnt ihr zum Frühschoppen eine erfrischende Pause im Biergarten einlegen.

SUP in Berlin

Tipp 3: Streetart fotografieren

Streetart in Berlin: Elefant mit Weltballon von Jadore Tong
Streetart in Berlin: Elefant mit Weltballon von Jadore Tong © visitBerlin, Foto: Josefine Köhn-Haskins

Vielleicht habt ihr das eine oder andere Mural schon vom SUP-Board aus gesehen. In unserer Auswahl der „Most Instagrammable Streetart“ in Berlin haben wir die schönsten Streetart-Wandgemälde für euch zusammengestellt. Hier findet ihr bestimmt einen tollen Hintergrund, um euren perfekten Sommertag farbenfroh für Instagram in Szene zu setzen. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Artpark Tegel, Berlins größter Open-Air Galerie. Hier haben Streetart-Größen wie Jim Avignon, The London Police, Fintan Magee oder Bustart ihre Kunstwerke an die riesigen Hochhausflächen gesprüht. Gleich nebenan lädt der Tegeler zum Bade und spazieren gehen ein.

Tipp: Details zu den einzelnen Murals im Artpart Tegel, sowie weitere spannende Streetart Touren findet ihr in unserer Story App ABOUT BERLIN, unserem kostenlosen digitalen Stadtführer für Berlin-Fans. 

Jetzt kostenlos herunterladen!

Jetzt im App Store laden: Download ABOUT BERLIN Jetzt im Google Play Store laden: Download ABOUT BERLIN

Tipp 4: Baden gehen

Kinder springen in einen Badesee
Kinder springen in den Badesee © Getty Images, Foto: FatCamera

Apropos See: In wohl keiner Großstadt findet ihr so viele schöne Badeseen wie in Berlin. Neben den großen bekannten Strandbädern am Wannsee, am Müggelsee, oder am Weißensee gibt es noch zahlreiche weitere wunderschöne Badestellen und Freibäder, in denen ihr der Mittagshitze entkommen und euch erfrischen könnt. Eine tolle Übersicht findet ihr auf unserer Bade-Karte für Berlin.

Berlin Bade-Karte 

Tipp 5: Sommerlektüre einpacken

Bücherregal
Bücherregal © Getty Images, Foto: Alexander Spatari

Was wäre ein perfekter Sommertag am See ohne ein gutes Buch? Falls ihr noch auf der Suche seid nach der perfekten Sommerlektüre, dann schaut doch mal auf unserer Lieblingsbücher-Liste vorbei. Hier findet ihr Historisches, Heiteres und Spannendes. So unterschiedlich die Romane auch sind, eines haben sie natürlich alle gemeinsam: Sie spielen in Berlin.

Top 11 Romane, die in Berlin spielen

Tipp 6: Ein Picknick machen

Picknick mit Freunden
Grillabend im Freundeskreis © Getty Images, Bild: DisobeyArt

Und was fehlt – neben einem guten Buch –noch für den perfekten Tag am See. Genau! Ein perfektes Picknick. Wo ihr in Berlin die leckersten Spezialitäten für euren Picknickkorb findet, das lest ihr in unserem Blog. Außerdem haben wir für euch auch die schönsten Picknickplätze zusammengestellt.

Top 11 Picknickplätze

Tipp 7: Berlin als Open-Air Museum entdecken

Haus der Kulturen der Welt
Haus der Kulturen der Welt © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Nach dem leckeren Picknick, empfehlen wir euch einen Kunst-Spaziergang. Es ist schon einmalig, welche Schätze ihr in Berlin im öffentlichen Raum entdecken könnt. Und das völlig umsonst! Wir führen euch zu den Skulpturen von Keith Haring, Richard Serra oder Henry Moore. Bewundert die Bronzestatuen aus der Kaiserzeit, flaniert über den umstrittenen Skulpturenboulevard aus den 80er Jahren, und entdeckt die Wandmosaike aus DDR-Zeiten. Von antiken Werken bis hin zu zeitgenössischer Kunst: Wir haben für euch die wichtigsten Werke zusammengestellt, die ihr in Berlin entdecken könnt.

Mehr über die Skulpturenhauptstadt Berlin

Tipp 8: Draussenstadt und Open-Air Events im Sommer

Theatersport im Shakespear Theater Globe Berlin
Globe Berlin: Theatersport © Foto: Norbert Lienig

Ihr habt jetzt Lust auf noch mehr Kultur bekommen. Kein Problem! Ob Konzert, Kino, Theater, Museums-Workshop, Diskussionsveranstaltung oder Familien-Kulturprogramm: Im Sommer ziehen Berlins Veranstalter nach draußen. Die ganze Stadt wird zum Veranstaltungsraum. Erlebt Shakespeare-Stücke im Globe Theater, oder ein Live-Konzert an der Waldbühne, diskutiert bei der Wissensstadt Berlin 2021 vor dem Roten Haus über aktuelle Themen und lasst euch vom Sommerprogramm der Staatlichen Museen zu Berlin „Rauf auf die Insel!“ locken. Abgesehen von den großen Rock- und Klassikkonzerten sind viele Events entweder sehr erschwinglich oder sogar kostenlos.

Top 11 Open-Air Events im Sommer

Tipp 9: Die goldene Stunde in einer Strandbar genießen

Strandbad am Plötzensee
Strandbad am Plötzensee © Tamai Jebsen

So, jetzt habt ihr euch aber nochmal eine Pause und sommerliche Urlaubsstimmung verdient. Berlins Strände und Strandbars locken mal mit Liegewiese, mal mit tropischem Ambiente, weichem Sand und gemütlicher Lounge-Atmosphäre. Hier könnt ihr mit einem leckeren Getränken gut in den Abend starten. Wer gerne tanzt, dem empfehlen wir das Strandbad Plötze. Hier gibt es zumindest in diesem Sommer 2021, in dem Corona-bedingt nur unter freiem Himmel getanzt werden darf -  heiße Vibes und lässige Rhythmen. Die Clubabende im Plötze enden pünktlich um 22 Uhr, aber es gibt ja noch viele andere Möglichkeiten, um den perfekten Sommertag in Berlin mit einer unvergesslichen Nacht fortzusetzen. 

Mehr Strandbars in Berlin

Tipp 10: Auf einer Dachterrasse zu Abend essen

 
Hedwig Terrace im Hotel de Rome
Hedwig Terrace im Hotel de Rome © Rocco Forte Hotel de Rome

Jetzt hätten wir doch fast das Abendessen vergessen. Dabei gibt es in Berlin ein so vielfältiges Angebot. Wie wäre es denn, zum Abschluss eures perfekten Sommertages in Berlin mit Aussicht über die Stadt zu speisen. Wir haben hier die schönsten Dachterrassen für euch zusammengestellt. Einen besonders schönen Ausblick habt ihr von der neuen „Hedwig Terrace“ im Hotel de Rome. 

Mehr Dachterrassen

Tipp 11: Den Sonnenuntergang betrachten

Sonnenuntergang Tempelhofer Feld
Sonnenuntergang Tempelhofer Feld © visumate

Bevor wir euch nun endgültig in die Berliner Nacht verabschieden, wollen wir euch aber noch die schönsten Orte zeigen, um den Sonnenuntergang zu betrachten. Wie sonst könnte dieser perfekte Sommertag in Berlin sonst enden?

Top 11 Orte für den Sonnenuntergang in Berlin

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.

Kommentare

Tolle Vorschläge. Viele Ihrer Empfehlungen sind top Adressen.

Neuen Kommentar hinzufügen