Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

11 Tipps für die Zeit zwischen den Jahren

Highlights zwischen Weihnachten und Silvester

Brandenburger Tor im Winter
Das Brandenburger Tor im Winter © Getty Images, Foto: golero

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist meistens eine stille Zeit, die Weihnachtsgeschenke sind ausgepackt und der Stollen gegessen. Einige planen noch hektisch ihr Silvesterfeier und suchen das Fondueset, andere nutzen die Zeit für einen persönlichen Jahresrückblick.  Aber natürlich ist auf den Berliner Bühnen auch zwischen den Jahren einiges los. Wir haben für euch 11 Highlights an Theaterstücken, Opern, Konzerten und Jahresrückblicken zusammengestellt – so hat die Langeweile keine Chance. 

In Berlin gilt aktuell 2G. Dadurch ist vieles weiterhin geöffnet. Bitte zeigt Verantwortung, lasst euch – wenn möglich – impfen und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Alles, was ihr wissen müsst, findet ihr in unseren FAQs zur aktuellen Lage. Berlin zählt auf euch! #vaxnvisit 

Tipp 1: Die Blume von Hawaii

Gefüllter Saal der Berliner Veranstaltungsstätte Komische Oper
Komische Oper Berlin © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Spritzig und witzig: Mit Barrie Koskys Inszenierung von Paul Abrahams Operette könnt ihr noch einmal richtig Schwung holen, bevor das Jahr zu Ende geht. Bei feurigen Liebesschwüren in der Südsee und schmissiger Jazzmusik geht es rund in der Komischen Oper. Katharina Thalbach als Conférencieuse führt euch durch die kurzweiligen Irrungen und Wirrungen, bis sich am Ende alle in den Armen liegen. 

Wann: 30. Dezember 

Wo: Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55, Mitte 

Tipp 2: Filmmusik-Abend: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Friedrichstadt-Palast
Friedrichstadt-Palast © Friedrichstadt-Palast, Foto: Bernd Brundert

„Ein silberdurchwirktes Kleid mit Schleppe zum Ball – aber eine Prinzessin ist es nicht.“   Kein Weihnachten ohne „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.  Und wer es endlich mal nicht im Fernsehen, sondern auf großer Leinwand durch den Wald zum Schloss reiten sehen möchte, kann das am 27. Dezember Friedrichstadt-Palast tun. 
Dazu spielt das Deutsche Filmorchester Babelsberg live die berühmte Filmmusik. 

Wann: 27. Dezember 

Wo: Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, Mitte 

Tipp 3: Roncalli Weihnachtscircus

Zirkus - Imagebild
Eingang zum Zirkuszelt © iStock.com/Linda Steward

Hereinspaziert, hereinspaziert: Großer Spaß, unvergessliche Momente und ein Abend voller Abenteuer warten auf euch beim Roncalli Weihnachtscircus. Freut euch auf faszinierende Höhepunkte, wenn der Roncalli Weihnachtscircus in der festlich geschmückten Manege sein abwechslungsreiches Programm voller Weihnachtszauber und Zirkusmagie zeigt. 

Wann: noch bis 2. Januar 22

Wo: Tempodrom, Möckernstraße 10, Kreuzberg 

 

Tipp 4: Der kleine Bratapfelräuber

Theaterbühne im FEZ
Kindertheater im FEZ Wuhlheide © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Wer hat den Bratapfel geklaut? Mambuso, der Dalmatinerbär, hat ihn stibitzt und damit ein heilloses Chaos angerichtet, das am Ende nur Weihnachtsmann beseitigen kann. Das Musiktheater Rumpelstil zeigt das unterhaltsame Stück mit viel musikalischem Spaß für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren. 

Wann: 27. und 28. Dezember 

Wo: Astrid Lindgren Bühne im FEZ-Berlin, Straße zum FEZ 2, Marzahn 

Tipp 5: Gayle Tufts – Auf ein Neues! Die Jahresend-Show mit Gayle Tufts

Innenraum der Komödie am Kurfürstendamm
Theater und Komödie am Kurfürstendamm © Foto: Thomas Grünholz

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und wahrscheinlich wird ihm kaum einer nachtrauern. Und mit Gayle Tufts hat ihr dafür den perfekten Ausklang. Die Entertainerin blickt hoffnungsvoll in die Zukunft, tanzt, singt und bringt euch zum Lachen über all den Wahnsinn. 

Wann: 29. Und 31. Dezember 

Wo: Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater, Bismarckstraße 110, Charlottenburg

 

Tipp 6: Jewels

Staatsoper Unter den Linden
Staatsoper Unter den Linden © Staatsoper Unter den Linden, Foto: Gordon Welters

Inspiriert von leuchtenden Diamanten, Rubinen und Smaragden betört euch das Ballett durch die perfekte Kombination von Musik und Bewegung. In drei Akten nimmt euch Jewels mit in das romantische Frankreich, das Amerika der Jazz-Ära und in das zaristische Russland mit den dazugehörigen Melodien und Tanzstilen. 

Wann: 29. Dezember 

Wo: Staatsoper Unter den Linden, Unter den Linden 7, Mitte

Tickets für Jewels 

Tipp 7: DIE GORILLAS

visitBerlin@Heimathafen
Veranstaltung im Heimathafen Neukölln © visitBerlin, Foto: Philipp Ganzer

Auch die Truppe vom Improtheater Die Gorillas blickt zurück auf 2021 – und ihr könnt dabei eure persönlichen Momente mit ihnen und dem Publikum teilen. Auf eure Zurufe hin spielen die Gorillas finstere Tragödien, singen Arien oder verwandeln den Rückblick in eine Hip-Hop-Parodie. Keiner weiß, was der Abend bringt – aber großer Spaß ist garantiert. 

Wann: 28. – 30. Dezember 

Wo: Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, Neukölln 

 

Tipp 8: Der Diener zweier Herren 

Innenansicht des Berliner Ensembles
Zuschauerränge Berliner Ensemble © Moritz Haase

Die Komödie von Goldoni hat über die Jahrhunderte nichts an Schwung verloren, wenn Truffaldino als Diener zweier Herren in immer größere Verwicklungen und völlig absurde Situationen gerät. Die Inszenierung am Berliner Ensemble stellt die aktuellen Fragen nach Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Heimat und behält dabei den Geist und Spaß der Commedia del arte.     

Wann: 30. Dezember

Wo: Berliner Ensemble: Großes Haus, Bertolt-Brecht-Platz 1, Mitte 

Tipp 9: Georgette Dee & Terry Truck: DezemberLicht-Geschichten

Tipi am Kanzleramt_Innenansicht_Bühne
TIPI AM KANZLERAMT © Foto: Darek Gontarski / Gestaltung: upstruct.com

Große Gefühle auch in kleinen Momenten – davon singt und erzählt Georgette Dee im Tipi am Kanzleramt. Die Diva beherrscht die ganz große Geste wie auch die leisen Töne, sie bewegt mit ihren mitreißenden Chansons und provoziert mit spitzer Zunge.  Und so macht sie die Schwere leicht und erhellt die dunkle Winterzeit. 

Wann: 27. Dezember

Wo: Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Tiergarten 

 

Tipp 10: Pink Floyd - Dark Side of the Moon

Zeiss-Grossplanetarium in Berlin
Zeiss-Grossplanetarium Berlin © visitBerlin, Foto: Jan Frontzek

Bei der Aufführung von  Pink Floyds Dark Side of the Moon hört ihr nicht nur die Musik, sondern taucht in sie ein und lasst euch von ihr in neue Dimensionen entführen. Begleitet von spektakulären 360°-Projektionen und einer fantastischen Lasershow nimmt euch die Musik mit in die Tiefen des Kosmos und die Untiefen der menschlichen Seele.

Wann: 29. und  31. Dezember 

Wo: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, Prenzlauer Berg

 

Tipp 11: Poetry Slam Best of 2021

Außenansicht der Volksbühne Berlin
Theater Volksbühne © Volksbühne

Das Beste kommt zum Schluss: Beim Poetry Slam Best of 2021 treten die Besten des Jahres zum finalen Schlagabtausch an. Und ihr könnt dann entscheiden, wer die Krone verdient. Freut euch auf Newcomer und alte Hasen in der Berliner Poetry Slam Szene, wenn sie euch mit ihren virtuosen Worten, Sätzen und Texten begeistern und mitreißen werden. 

Wann: 30. Dezember 

Wo: Volksbühne - Großes Haus, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte


 

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.