Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Der perfekte Spätsommertag: Top 11 Tipps

Die letzten Sonnenstrahlen genießen

am Landwehrkanal
Sommer am Landwehrkanal © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Die Schatten werden länger, das Sonnenlicht goldener, aber noch genießen wir die letzten warmen Sommertage bevor der Herbst beginnt, und wir es uns mit Tee und einem guten Buch gemütlich machen. Um den Spätsommer richtig auszukosten, haben für Euch Tipps für die (vielleicht) letzten schönen Sommertage in diesem Jahr zusammengestellt.

Tipp 1: Den Aperitif auf einer Dachterrasse genießen

Hotel AMANO
© Antonio Monsalve

Langsam versinkt die Sonne hinter den Häusern, und die blaue Stunde beginnt. Zeit für einen Aperitif oder einen erfrischenden Drink. Und besonders gut schmeckt der im Sommer mit einem tollen Ausblick über Berlins Skyline. Im Blog haben unsere Top 11 Dachterrassen zusammengestellt.

Mehr Informationen über Dachterrassen

Tipp 2:  Lübars – Ein Dorf in Berlin entdecken

LabSaal Lübars und Gasthof Alter Dorfkrug
© Foto: Stephan Moritz

Lübars bietet nicht nur eine noch erhaltene Dorfstruktur mit einer barocken Kirche und einem traditionellen Dorfkrug, sondern auch Erholung im Freizeitpark. Sportbegeisterte können Drachen steigen lassen, wandern, reiten oder Fahrradfahren. Und in der Eisdiele Angelina könnt ihr euch ein Eis holen und ganz entspannt den Spätsommertag genießen.

Mehr Informationen über Ausflugsziele

Tipp 3: Mit dem Fahrrad den Süden Berlins erkunden

Fahrrad-Ausflug zum Wannsee
Fahrrad-Ausflug zum Wannsee © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Die Fährlinie F10 verbindet ganzjährig Wannsee mit Alt-Kladow

Schwingt euch auf das Fahrrad und nichts wie los in den Südwesten Berlins. Auf der Wannsee-Babelsberg Route radelt ihr entlang der Uferpromenade durch das UNESCO Welterbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“ und vergesst beinahe, dass ihr euch am Stadtrand der Metropole Berlin befindet.
Noch ein Tipp: macht‘s wie Conny Froboess, packt eure Badehose ein und genießt das kühle Nass von Wannsee und Havel. Vielleicht ist es schon die letzte Chance für ein Bad im See.

Mehr Informationen über die Wannsee-Babelsberg Route

Tipp 4: Eine Kanutour in Neu-Venedig unternehmen

Rund um den Müggelsee
Neu-Venedig am Müggelsee in Berlin © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Koepenick, Mueggelsee, Mueggelspree, Rahnsdorf, Dorfkirche

Im Süden der Stadt, zwischen Müggelsee und dem Dämeritzsee befindet sich das idyllische Neu-Venedig. Das Wasserstraßensystem kann mit Paddelbooten oder Kanu erkundet werden. Entdecker und Naturliebhaber können auf eigene Faust paddeln oder sich geführten Bootstouren anschließen.

Mehr Informationen über Neu-Venedig

Tipp 5: Eis schlecken

Eiscreme
Eis essen in Berlin © Getty Images, Foto: Alpaksoy

Ein Sommer ohne Eis? Natütlich nicht! Ob ganz traditionell mit Straciatella und Vanille oder ausgefallen mit Ingwer und Gurke, ob vegan oder mit viel Sahne - in Berlin findet jeder sein Lieblingseis. Zum Beispiel im Eiscafe Monheim, eines der ältesten Eiscafes Berlin, das schon in der 4. Generation geführt wird. Wer nicht bis nach Wilmersdorf fahren möchte, findet in unserem Blog elf Tipps rund um das Thema Eis.

Mehr Informationen über Berliner Eisdielen

Tipp 6: Über den Wochenmarkt schlendern

Ökomarkt und Wochenmarkt am Kollwitzplatz
Gemüse auf dem Wochenmarkt © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Pankow, Prenzlauer Berg, Kollwitzkiez, Kollwitzplatz, Kollwitzmarkt, Wochenmarkt, Markt, Stand von Bio-Gaertnerhof Nauen

Ein Nachmittag wie auf dem Basar? Kein Problem auf dem Markt am Maybachufer! Ob ihr frisches Obst und Gemüse, orientalische Aufstriche oder viele Stände mit Stoffen und anderen Kleinigkeiten sucht, hier werdet ihr fündig. In jedem Kiez gibt's Wochenmärkte, ob der traditionelle Winterfeldmarkt in Schöneberg oder der gemütliche Ökömarkt am Kollwitzplatz.

Mehr Informationen über Wochenmärkte in Berlin

Tipp 7: Hoch hinaus wollen im Waldhochseilgarten Jungfernheide

Waldhochseilgarten Jungfernheide
Waldhochseilgarten Jungfernheide © Waldhochseilgarten Jungfernheide
Nur 15 Minuten von der City-West entfernt, bietet der Waldhochseilgarten Jungfernheide in Charlottenburg Abenteuer und sportliche Herausforderungen für alle Generationen.

Berlins größter Kletterwald liegt zentral im Stadtteil Charlottenburg. Ob als Anfänger, Profi oder in einer Gruppe, hier kann man sich von Baum zu Baum arbeiten und die Natur um sich herum in vollen Zügen genießen. Auch an den letzten sehr heißen Tagen kann man sich sportlich austoben, denn der Park ist bis zu 5°C kühler als die Stadt.

Mehr Informationen über den Waldhochseilgarten Jungfernheide

Tipp 8: Durch die Gärten der Welt spazieren

Gärten der Welt in Berlin
Chinesischer Garten in den Gärten der Welt © visitBerlin

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele träumen von weit entfernten Zielen, aber in Berlin kann man in den Gärten der Welt für ein paar Stunden nach Asien oder in den Orient reisen. An manchen Tagen finden auch Veranstaltungen statt. U nd schon die Auffahrt ist ein kleines Abenteuer: nehmt die Kabinenseilbahn auf den Kienberg und schwebt zu der Parkanlage. Für den Weg ins Tal empfehlen wir euch die Natur-Bobbahn. Mit 40 km/h rast ihr 500 ins Tal. Purer Nervenkitzel garantiert!

Mehr Informationen über die Gärten der Welt

Tipp 9: Neue Trendsportarten entdecken

Tempelhofer Feld
Kite Landboarding auf dem Tempelhofer Feld © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Plogging? Calisthenics? Bouldern? Wenn ihr mal was Neues ausprobieren wollt statt Jogging, Klettern oder Fahrradfahren, dann haben wir für euch das Richtige. In Berlin gibt’s jede Menge Möglichkeiten, mal auf ganz andere Weise sportlich aktiv zu werden.  Die besten Tipps für ungewöhnliche Trendsportarten haben wir für euch zusammen gestellt.

Mehr Informationen über Trendsportarten in Berlin

Tipp 10: Stand Up Paddeln auf der Spree oder einem See

Nalani Sup-Surfing auf der Spree
Nalani Sup Surving an der Oderbaumbrücke © nalani-supsurfing.com

STAND UP PADDELN ist die neue Trendsportart aus Hawaii

Stand Up Paddeln bedeutet, sich stehend auf einem speziellen Board mit einem langen Stechpaddel fortzubewegen. Leichter gesagt als getan, denn es ist eine Kombination aus Wellenreiten, Kanusport und Fitness-Workout. Dafür macht es umso mehr Spaß, wenn es klappt und ihr auf der Spree oder einem der vielen Berliner Seen entlang paddelt.

Mehr Informationen über Berlin am Wasser

Tipp 11: Ein Picknick im Park machen

Picknick mit Freunden
Grillabend im Freundeskreis © Getty Images, Bild: DisobeyArt

Happy friends lying down at picnic dinner outdoor - Young millennials people having fun in a weekend summer day - Youth lifestyle, friendship and food concept - Main focus on bottom guys

Dank der zahlreichen Grünflachen und Parks ist Berlin  auch der perfekte Ort für ein entspanntes Picknick. Ihr habt die freie Wahl zwischen atemberaubenden Aussichten, schattigen Plätzen im Grünen und lebhaften Parks. Breitet eure Decke am Wasser aus oder verbindet das Picknick mit einer Sightseeingtour.

Mehr Informationen über die Picknickplätze

 

 

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen