Skip to main content

(In)Visible Differences ist eine Erkundung der marginalisierten Wahrnehmungen, wenn sichtbare Unterschiede tatsächlich unsichtbar sind. Die Künstlerin Semra Sevin beschäftigt sich in ihrem Werk zu alternativen Wahrnehmungsweisen. Blinde und sehbehinderte Menschen aus Europa, Afrika und den Vereinigten Staaten wurden zu ihrer Wahrnehmung des "Anderen" befragt und teilen ihre Beobachtungen zu Mensch und Gesellschaft. Die Interviews sind online über einen QR-Code zugänglich, der vor Ort angezeigt wird.

DraussenStadt, Kulturprojekte Berlin 2022
DraussenStadt, Kulturprojekte Berlin 2022 DraussenStadt, Kulturprojekte Berlin 2022

Seit dem Sommer 2022 steht (In)Visible Differences, die zwei Meter hohe, aus fünf Teilen bestehende Steinskulptur der Künstlerin Semra Sevin, auf dem Betty-Hirsch-Platz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Skulptur mit dem Namen '(In)Visible Differences' kann von blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen gleichermaßen erlebt werden.
Additional information