Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Sportlich in den Berliner Herbst

Zuschauen oder selbst aktiv sein

Siegessäule im Gegenlicht
Siegessäule © iStock.com, Foto: querbeet

Sportlich geht es in Berlin immer zu. Jetzt im September kommen wieder einige tolle Sportevents in die Stadt, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Von Spitzensport bis Freizeitsport ist alles dabei und auch ein paar Tipps für alle, die selber gerne aktiv sind. Go!

Bitte zeigt Verantwortung, tragt eure Masken und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Nur mit eurer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Tipp 1: ISTAF 2020

ISTAF 2015
ISTAF in Berlin Sprint © camera4

Schon an diesem Sonntag kommt es wieder zum Treffen der besten Leichtathlet*innen im Olympiastadion Berlin. Europameister*innen, Weltmeister*innen, Olympiasieger*innen und amtierende Weltrekordhaltende treffen beim Internationalen Stadionfest im Olympiastadion aufeinander.

Wann: 13. September
Wo: Olympiastadion Berlin, Olympischer Platz 3, Charlottenburg

 

Tipp 2: Deutsche Meisterschaft im Rapid Surfing

Surfer im Wellenwerk Berlin
© Wellenwerk, Foto: Julius Niehus

Kaum hat das Wellenwerk wieder geöffnet, wird es auch schon Austragungsort der Zweiten Offiziellen Deutschen Meisterschaft im Rapid Surfing. Seid dabei, wenn die Spezialisten des Rapid Surfen ihre spektakulären Manöver zeigen. Fiebert mit den amtierenden Deutschen Meister*innen und den Größen der Szene, wenn sie ihre unterschiedlichen Styles und Skills präsentieren. Ihr könnt die Rapid Surf DM auch live in euren Wohnzimmern genießen!

Wann: 19. und 20. September
Wo: Wellenwerk, Landberger Allee 270, Lichtenberg

 

Tipp 3: Life-Run-Benefizlauf

Sprint im Stadion
© Getty Images, Foto: Chin Leong Teoh / EyeEm

Wenn ihr euch gerne sportlich betätigt, dann ist der Life Run eine gute Gelegenheit. Ihr könnt euch beim Sport stark machen gegen Stigmatisierung, Diskriminierung und Ausgrenzung. Da der Benefizlauf in diesem Jahr nicht in der Gruppe starten kann, habt ihr fünf Tage Zeit euren eigenen ganz persönlichen Life-Run-Lauf zu laufen. Also ohne Massenstart und Überholmanöver auf einer ganz privaten Strecke, wo immer ihr mögt. Wählt zwischen fünf und 10 Kilometern, zwischen Joggen, Nordic Walken oder Gehen. Durch die Erlöse vom Life-Run werden die Projekte der Berliner Aids-Hilfe e.V. unterstützt. Also seid dabei!

Wann: 20. bis 24. September

 

Tipp 4: Ready - Set - #20139

07.04.2019 Halbmarathon  Berlin
© Camera4

Seid ihr bereit für die 2:01:39 Challenge? 2:01:39 Stunden - das ist die Weltrekordzeit, die Eliud Kipchoge 2018 beim BMW BERLIN-MARATHON aufstellte. Wie viele Kilometer schafft ihr in dieser Zeit? Los geht`s!

Wann: 26. bis 27. September

 

Tipp 5: Respect Gaymes

Tempelhofer Feld
© visitBerlin, Foto: Janine Blechschmidt; Janine Blechschmidt

Seit 14 Jahren finden die Respect Gaymes in Berlin statt. In diesem Jahr sogar berlinweit. Vom Mauerpark über das Tempelhofer Feld bis nach Neukölln könnt ihr euch sportlich betätigen oder einfach nur zusehen: Vom Fußballturnier bis zum Drachensteigen ist alles Denkbare dabei. Die Botschaft lautet: gegen Diskriminierung und für gegenseitigen Respekt.

Wann: 26. September

 

Tipp 6: Das Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld
© visitBerlin, Foto: Arthur F. Selbach

Drachensteigen, Skyten, Juggern, Joggen, Skaten – das Tempelhofer Feld bietet viele Gelegenheiten sich sportlich an der frischen Luft zu betätigen. Es ist nicht nur ein beliebter Hotspot für die verschiedensten Windsportarten wie Streetkite Longboarding, Kite-Land-Boarding, Windskating und Kitebuggy-Fahren. Auch die klassischen Ballsportarten wie Basketball, Fußball und Boule könnt ihr auf den entsprechenden Anlagen praktizieren. Nordic Walking und Skateangebote gibt es ebenfalls. Also schaut einfach mal vorbei, ob etwas Passendes für euch dabei ist.

Mehr Informationen zum Tempelhofer Feld

Tipp 7: Bouldern und Klettern

Boulderhalle
© Getty Images, Foto: Hero Images

Wenn das Wetter mal nicht so schön ist, dann bieten sich die zahlreichen Boulder- und Kletterhallen der Stadt an. Das Klettern ohne Seil bis zu einer Höhe, aus der man noch bequem abspringen kann, ist ebenso etabliert wie die höheren Klettersteige der Kletterhallen. Einsteiger und Schnupperkletterer sind hier ebenso willkommen wie fortgeschrittene Kletterer. Und wen es doch nach draußen zieht, der kann die wunderschöne Hochseilgärten und Kletterparks erkunden, auf denen ihr unterschiedliche Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausprobieren könnt.

Freizeitsport in Berlin

Tipp 8: Calisthenics

Junge Sportler und Sportlerinnen beim Outdoorsport
© Getty Images, Foto: Westend61

Eine gute Alternative zum Fitnessstudio bietet Calisthenics. In fest installierten Sportparks könnt ihr Kraftsport und Turnen kombinieren und so ganze Muskelgruppen gleichzeitig ansprechen. Ihr trainiert ausschließlich mit eurem Eigengewicht. Die Street-Workout-Klettergerüste findet ihr zum Beispiel im Park am Gleisdreieck, im Böklerpark, beim Poststadion, in der Wuhlheide und an vielen verschiedenen weiteren Orten in Berlin. Bringt euch mit Klimmzügen, Liegestützen und Handständen an eure Grenzen.

Mehr Informationen über Calisthenics

Tipp 9: Boule

Boccia-Kugeln auf dem Boden
© Getty Images, Bild: Mint Images

Die moderne Variante des Boccia revolutioniert den Traditionssport und schickt ihn ins urbane Gelände. Auf dem Mittelstreifen der Schlossstraße in Charlottenburg wird Boule bereits seit den 1960er Jahren gespielt. Der goldene Hirsch im Rudolph-Wilde-Park lauscht dem Klicken und Klackern der Kugeln bis in den späten Abend. Auch im Mauerpark und im Park am Gleisdreick lassen die Boulespieler*innen die Kugeln fliegen und rollen.

Tipp 10: Der Klassiker

Landschaftspark Rudow-Altglienicke_Berlin
Landschaftspark Rudow-Altglienicke © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Laufen, Joggen, Gehen, Walken: Das geht ganz einfach, ihr braucht nicht viel Equipment und könnt überall starten. Weiter geht es dann durch die vielen schönen Parks der Stadt, am Wasser entlang oder auch übers Tempelhofer Feld. Oder ihr kombiniert das Laufen mit einer tollen Sightseeing-Tour durch die Stadt, etwa mit Mikes SightRunning. Probiert die verschiedensten Touren aus. Besonders empfehlenswert ist die Nightrunning-Tour zum Festival of Lights. Auf die Plätze, fertig, Run!

Freizeitsport in Berlin

Tipp 11: Aussicht auf Oktober mit German MMA Championsship GMC

Tempodrom
© Foto: Sebastian Greuner

Spektakulären, spannenden und fairen Kampfsport auf hohem sportlichen Niveau bieten euch die MMA Championships GMC im Tempodrom. Die relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes setzt sich aus den unterschiedlichsten Techniken verschiedenster Kampfsportarten wie beispielsweise dem Kickboxen, Taekwondo, Karate, Ringen, Judo und Sambo zusammen. Die Top-Athleten des deutschen Kampfsports steigen im Oktober in den Oktagon und stellen ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Wann: 24. Oktober
Wo: Möckernstraße 10, Kreuzberg

Mehr Informationen zum MMA Championships GMC

Weitere Tipps für den Herbst findet ihr in unserem Veranstaltungskalender und hier noch wichtige Informationen zu eurem Berlin Besuch.

Catrin

Catrin

lebt seit über 20 Jahren in Berlin und liebt es in der Stadt unterwegs zu sein. Am liebsten mit dem Rad, da entdeckt sie die spannendsten und interessantesten Seiten Berlins. Quer durch die Stadt, querfeldein und sehr gerne auch abseits der vertrauten Pfade.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen