Skip to main content
Nikolaikirche (Church)
Nikolaikirche (Church) © iStock.com, Foto: Nellmac

Nikolai Church - Witness to the Reformation

1539

Die Berliner Nikolaikirche ist über die Jahrhunderte ein historischer Ort des religiösen und weltlichen Lebens der Stadt. Mit ihrem Doppelturm prägt sie das Weichbild des Berliner Zentrums.

We do apologize that this information is only available in German:

Die Berliner Nikolaikirche ist über die Jahrhunderte ein historischer Ort des religiösen und weltlichen Lebens der Stadt. Mit ihrem Doppelturm prägt sie das Weichbild des Berliner Zentrums. 1539 wird sie Zeugin der Reformation: Die erste lutherische Predigt findet - noch vor der offiziellen Anerkennung durch den Landesherrn am 14. September 1539 statt. Am 2. November 1539 gibt es bereits das erste offizielle lutherische Abendmahl. Als kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648 setzt die Reformation eine umfassende gesellschaftspolitische Entwicklung in Gang. Im Zuge der Reformation entsteht die Trennung von Kirche und Staat. Da die Gottesvergewisserung nun jedem individuell obliegt, muss der Gläubige die Bibel lesen können. Die Vertreter des Protestantismus fördern deshalb das Bildungswesen auf allen Ebenen. Es erstarken in Folge Geistes- und Naturwissenschaften. Die protestantische Ethik fördert die Entwicklung des Kapitalismus. So wirkt die Reformation weit über sich hinaus bis zur Entwicklung moderner Gesellschaften.

Paul Gerhardt und Horst Wessel

An der Nikolaikirche in Berlin ist Paul Gerhardt im 17. Jhd. Pfarrer. Er ist nach Martin Luther der wohl bedeutendste protestantische Kirchenlieddichter. Mehr als 130 Lieder stammen aus seiner Feder. Ein weiterer Pfarrer der Nikolaikirche ist Wilhelm Ludwig Georg Wessel, der Vater Horst Wessels, nach dem das berüchtigte nationalsozialitische Propaganda-Lied benannt ist.

Zerstörung und Wiederaufbau

Die Nikolaikirche ist die älteste noch intakte Kirche Berlins. 1949 stürzt ein großer Teil der kriegsbeschädigten Kirche ein. Im Zuge der Rekonstruktion des Nikolaiviertels zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 wird die Nikolaikirche von 1980 bis 1983 nach alten Zeichnungen und Plänen originalgetreu wiederaufgebaut. Heute beherbergt sie als Museum der Stiftung Stadtmuseum die Dauerausstellung „Vom Stadtgrund bis zur Doppelspitze“ und gestattet Einblicke in die Geschichte der Kirche und des Nikolaiviertels.

Weitere interessante Orte

Öffnungszeiten (Zusatzinfos)
Öffnungszeiten:  
Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr