Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Die 11 schönsten Skatestrecken in Berlin

Auf Rollen durch die Hauptstadt

junge Leute mit Skateboards
© Getty Images, Bild: Hinterhaus Productions

Endlich beginnt wieder die Zeit, wo ihr die Skates und Inliner herausholen könnt. Das Wetter wird immer besser und die Wege sind geräumt, so dass ihr entspannt den Frühling in Berlin auf Rollen begrüßen könnt. Wir haben hier einige Klassiker, aber auch nicht so bekannte Strecken und Parcours für euch zusammengestellt. Genießt diese perfekte Kombination aus Spaß und Sport.

Für alle die mehr wollen: Der Berliner Halbmarathon für Inliner ist auf den 22. August verschoben worden. Also noch genug Zeit zum Trainieren.

Bitte zeigt Verantwortung, tragt eure Masken und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Nur mit eurer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Tipp 1: Am Spandauer-Schifffahrtskanal

Sprengelkiez Wedding
Am Spreeufer im Sprengelkiez Berlin-Wedding © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Eine tolle Strecke am Spandauer Schifffahrts- und dem Hohenzollernkanal. Ihr fahrt zwischen Wasser und Wäldern mit kleinen Anstiegen, auf einem etwas breiteren Weg, so dass ihr schön Platz habt. Die Qualität des Asphalts ist optimal und daher auch für Anfänger*innen ideal. Wenn ihr die ganze Strecke fahren wollt, braucht ihr für die gut acht Kilometer etwas Durchhaltevermögen!

Wo: Nordufer 1, Spandau

Tipp 2: Am Teltowkanal entlang

Marathon Berlin 2015
Inlineskaten in Berlin © Camera4

Eine perfekte Strecke zum Trainieren, aber auch für die ersten Fahrversuche. Der Weg läuft am Kanal entlang, ist breit genug für Überholmanöver und erstreckt sich auf einer Länge von gut sechs Kilometern. Kleinere Radrenntruppen nutzen den Weg auch gerne, überholen in der Regel aber sehr rücksichtsvoll. Am besten ihr startet an der Autobahnausfahrt „Späthstraße“ oder am anderen Ende an der Ausfahrt „Adlershof“.

Wo: Ernst-Ruska-Ufer, Treptow

Tipp 3: Im Hans-Balluschek Park

Skater im Park
Skater in Berlin © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Die Strecke zwischen den S-Bahnhöfen Südkreuz und Priesterweg ist mit 1,5 Kilometern nicht besonders lang, bietet aber eine sehr gute Asphaltqualität. Ihr teilt euch den Weg mit Radfahrer*innen und Fußgänger*innen. Da der Weg breit genug ist, kommt ihr euch nicht in die Quere

Wo: Matthäifriedhofsweg 1, Schöneberg

Tipp 4: Im Park am Gleisdreieck

park am gleisdreieck in berlin
Park am Gleisdreieck Berlin © visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Den Park am Gleisdreieck könnt ihr nur in den frühen Morgenstunden gut zum Inlineskaten nutzen, da er ansonsten immer sehr gut besucht ist und viele Radfahrer*innen und Fußgänger*innen sich die Strecke teilen. Aber wer sich mal in einer Bowl probieren möchte, ist hier genau richtig. In der Nähe der Schöneberger Wiese gelegen erfreut sich auch dieser Platz zahlreicher Besucher*innen. Wenn ihr also keinen Platz in einer der zwei Bowls, mit Cradle, Roll in und Loveseat findet – schaut einfach zu, hier wird Beeindruckendes geboten.

Wo: Park am Gleisdreieck, Kreuzberg

Tipp 5: Über das Tempelhofer Feld

Mädchen mit Rollschuhen auf dem Tempelhofer Feld
Inlineskaterin auf dem Tempelhofer Feld Berlin © Getty Images, Foto: golero

Diese Strecke ist allen Berliner Skater*innen bestens bekannt. Gute sechs Kilometer führen über die alten Startbahnen und rund um das Feld. Man hat immer etwas Gegenwind, was faszinierend ist und gleichzeitig jedes Mal überraschend kommt. Aber das sind die besten Voraussetzungen zum Trainieren. Und dann gibt es natürlich noch den Skatepark. Hier erwarten euch Curbs, Ledges, Banks und Manual Pads in jeglicher Variation. Funfact: Teilweise skatet ihr hier auf den Granitblöcken des alten Berliner Stadtschlosses.

Wo: Platz der Luftbrücke oder Columbiadamm, Tempelhof

Tipp 6: Skaten im Mellowpark und Liberty Park

Freundesgruppe auf dem Tempelhofer Feld
Junge Leute Skaten in Berlin © 1.30498264E9

Der Mellowpark bietet Skater*innen eine ganze Menge Spaß: Betonbowl, Pumptrack und die Racestrecke. Im Libertypark beeindruckt vor allem die Rampe: vier Meter hoch, 23 Meter lang und acht Meter breit. Da könnt ihr euch so richtig austoben.

Wo: Mellowpark: An der Wuhlheide 250, Köpenick; Liberty Park: Hellersdorf

Tipp 7: Im Volkspark Friedrichshain

Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain
Volkspark Friedrichshain Berlin © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Wenn ihr über die Danziger Straße in den Volkspark geht, findet ihr die Skatebahn, die durch die idyllische Lage punktet. Der ebene Rundkurs bietet allen eine ideale Fahrmöglichkeit

Wo: Am Friedrichshain, Friedrichshain

Tipp 8: Entlang des Kronprinzessinenwegs

Familie fährt Inlineskates im Park
Skaten in Berlin © GettyImages, Foto: vgajic

Auch dieser Weg ist unter Sportler*innen wohl bekannt und darf daher in der Aufzählung natürlich nicht fehlen. Im Wald an der Autobahn entlang teilen sich Radfahrer*innen und Skatende diese Strecke auf akzeptablen Asphalt und über eine Strecke von vier Kilometern. Unter der Woche bietet sich der Weg auch für Anfänger*innen an, während er am Wochenende sehr frequentiert ist.

Wo: Kronprinzesinnenweg, Zehlendorf

Tipp 9: Skatestrecke Eiskeller

Spandauer Forst
Spandauer Skatestrecke © wikimedia, Foto: Leonhard Lenz (CCBY-SA4-0)

Und hier mal eine Strecke, auf der es herrlich ruhig ist. Eine schöne Wald- und Feld-Landschaft säumt den Weg. Achtet aber besonders auf die Blätter und Äste, die auf dem Weg liegen können. Idealerweise sollten Anfänger*innen vor allem den südlicheren Teil nutzen, da im mittleren Teil einige Gefälle und Steigungen auf euch warten, die zwar die Profis erfreuen, aber für die unter euch, die mit dem Skaten gerade erst starten, weniger amüsant sind.

Wo: Freudstraße 1, Spandau

Tipp 10: Neue Strecken in Karlshorst

Junge Frau mit Inlineskates
Skaterin in Berlin © GettyImages, Foto: PatriciaEnciso

Dahingegen ist diese Strecke ideal für Anfänger*innen. Sie ist neu angelegt und bietet daher eine hervorragende Asphaltqualität. Es handelt sich um zwei Strecken, die beide jeweils ungefähr einen Kilometer lang sind. Ihr müsst, um dort hinzugelangen, den Eingang an der Tram-Haltestelle Hegemeisterweg nutzen.

Wo: Hegemeisterweg (Tram-Haltestelle), Köpenick

Tipp 11: Lange Strecken auf dem Fläming-Skate

Fläming-Skate
Fläming Skate Strecke © Lienhard Schulz, CC BY-SA 3.0.

Und für alle die unter euch, die mal etwas länger unterwegs sein wollen: der Fläming Skate mit acht verschiedenen Rundtouren. Von 11 bis 92 Kilometern und allem was dazwischen ist, könnt ihr auf zwei bis drei Meter breiten Wegen die Natur genießen und ganz gemütlich oder mit Tempo durch Wälder, Wiesen und Felder skaten. Ihr passiert idyllische Dörfer im Niederen Fläming und Baruther Urstromtal. Urlaubsfeeling inbegriffen.

Und denkt bitte daran: In der Regel teilt ihr euch die Strecken mit Fußgängern und Radfahrern - also nehmt Rücksicht aufeinander!

Catrin

Catrin

lebt seit über 20 Jahren in Berlin und liebt es in der Stadt unterwegs zu sein. Am liebsten mit dem Rad, da entdeckt sie die spannendsten und interessantesten Seiten Berlins. Quer durch die Stadt, querfeldein und sehr gerne auch abseits der vertrauten Pfade.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen