Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Der Juni in Berlin

Tschüss Frühling. Hallo Sommer!

Karneval der Kulturen
Karneval der Kulturen © Daniela Incoronato

Der Sommer steht vor der Tür und es hält niemanden in Berlin mehr lange drinnen. Warum auch? Die Open-Air-Saison beginnt und in der Hauptstadt gibt es einiges zu entdecken – umsonst und draußen!
Im Juni jagt außerdem ein Fest das nächste. Egal ob runde Geburtstage, verschiedene Straßenfeste, den Sommerferienbeginn Berlins oder der berühmte Karneval der Kulturen an Pfingsten: im Juni gibt es in Berlin einiges zu feiern!

Der Juni im Überblick

Berlin Events Juni 2019
Veranstaltungen in Berlin im Juni 2019 © visitBerlin

Zur Übersicht für das ganze Jahr

Tipp 1: PEACE x PEACE – Your Voice For Children

Kindl-Bühne Wuhlheide
Kindl-Bühne Wuhlheide © Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V. (www.tkt-berlin.de)

Gleich zu Beginn des Monats Juni findet das PxP Festival statt. Europas größtes Benefizfestival für Kinder soll auf die inakzeptable Situation von geflüchteten Kindern weltweit aufmerksam machen. Auf der Parkbühne in der Wuhlheide spielen am 1. Juni unter anderem Künstler wie Silbermond, Gentlemann, Alligatoah, SPD, Lea, Fettes Brot, Nico Santos, Lena Meyer-Landrut, Alice Merton und viele mehr. Gemeinsam mit euch wollen sie sich für Kinder einsetzen. Der Erlös und weitere Spenden fließen gänzlich in weltweite Kinderhilfsprojekte. Also sichert euch noch schnell ein Ticket, seid dabei & raise #yourvoiceforchildren!

Wann: 1. Juni
Wo: Parkbühne Wuhlheide, An der Wuhlheide 187, Treptow-Köpenick

Weitere Informationen zum PxP Festival

Tipp 2: Umweltfestival am Brandenburger Tor

Berlin Skyline
© iStock.com, Foto: bluejayphoto

Bereits zum 24. Mal findet am 2. Juni das Umweltfestival der GRÜNEN LIGA, Deutschlands größtes umweltfreundliches Volksfest, am Brandenburger Tor statt. Die sonst stark befahrene Straße des 17. Juni verwandelt sich an diesem Tag in eine ökologische Erlebnismeile, auf der ihr einiges entdecken könnt.
Mehr als 250 Ausstellerinnen und Aussteller informieren über verschiedene Projekte, stellen Innovationen aus der ganzen Vielfalt von Umwelt-, Naturschutz, und umweltfreundlicher Mobilität vor und verwöhnen euch mit leckerem Bio-Essen, Talks, Live-Musik und vielem mehr. Bei spannenden Mitmach-Aktionen könnt ihr und eure Kinder spielerisch viel lernen.
2018 haben über 80.000 Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste aus aller Welt das Festival besucht, also lasst es euch auf keinen Fall entgehen!

Wann: 2. Juni, 11 bis 19 Uhr
Wo: Straße des 17. Juni & Platz des 18. März am Brandenburger Tor, Mitte

Weitere Informationen zum Umweltfestival am Brandenburger Tor

Tipp 3: Zwei runde Geburtstage: GRIPS Theater & ufaFabrik

Geburtstagskuchen
Geburtstagskuchen © GettyImages, Bild: Tetra Images - Jessica Peterson

50 Jahre GRIPS Theater
Eines der bekanntesten Kinder- und Jugendtheater der Welt und eine echte Berliner Institution feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag. Mit fast 200 Stücken hat das GRIPS-Theater im vergangenen halben Jahrhundert unzählige Menschen begeistert, berührt und Mut gemacht. Das Theaterhaus blickt auf eine außerordentliche und bewegte Theatergeschichte zurück, die die Welt ein bisschen lebenswerter macht.
Vom 6. bis 19. Juni finden unter dem Motto „ON THE CHILD’S SIDE“ die Festwochen zum 50. Jubiläum statt. Neben Neubearbeitungen von GRIPS-Kinderklassikern werden auch Gastspiele aus aller Welt aufgeführt.
Wir wünschen „Happy Birthday“ und freuen uns schon auf die nächsten 50 Jahre GRIPS-Theater!

Wann: 6. bis 19. Juni
Wo: GRIPS-Theater Hansaplatz, Altonaerstraße 22, Mitte

Weitere Informationen zu 50 Jahre GRIPS Theater

40 Jahre ufaFabrik
Im Juni feiert noch ein weiterer Klassiker einen runden Geburtstag: die ufaFabrik wird 40 Jahre alt und auch dazu gratulieren wir ganz herzlich.
Am 9. Juni lädt das internationale Kulturzentrum zur großen Geburtstagsgala auf der Open-Air-Sommerbühne ein. Künstler, die der ufaFabrik verbunden sind, wie das Incredible Herrengedeck, Arnulf Rating, Terra Brasilis und weitere Überraschungsgäste treten in einem kurzweiligen Bühnenprogramm gemeinsam auf und ab 22 Uhr wird getanzt.

Wann: 9. Juni
Wo: ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, Tempelhof-Schöneberg

Weitere Informationen zu 40 Jahre ufaFabrik

Tipp 4: Open-Air-Konzerte

Konzert in der Waldbühne
Konzert in der Waldbühne © GettyImages, Bild: Sven Krobot/EyEm

Im Juni geht die Open-Air-Konzert-Saison endlich wieder los! Verschiedene Weltstars rocken auch diesen Sommer wieder das Olympiastadion, die Waldbühne und weitere Bühnen in Berlin.
Folgende Open-Air-Konzerte dürft ihr im Juni auf keinen Fall verpassen, sie zählen zu den absoluten Konzert-Highlights des Jahres:

Tipp 5: Karneval der Kulturen

Karneval der Kulturen
Karneval der Kulturen © Daniela Incoronato

Karneval an Pfingsten? Unvorstellbar für so manchen aus dem Süden und Westen Deutschlands, aber in Berlin ist ja bekanntlich alles anders und am Pfingstwochenende verwandelt sich Kreuzberg zu einer wahren Karnevalshochburg. Das kunterbunte Treiben des Karnevals der Kulturen ist seit über 20 Jahren eins der beliebtesten Straßenfeste Berlins.
Wenn ihr über das lange Pfingstwochenende in Berlin seid, dann dürft ihr dieses multikulturelle Feuerwerk auf keinen Fall verpassen! Feiert gemeinsam mit rund einer Million anderer Menschen die kulturelle Vielfalt, die unsere Erde und Berlin zu bieten hat.
Die Festlichkeiten beginnen bereits am Freitag im Global Village rund um den Blücherplatz, seinen Höhenpunkt erreicht der Karneval der Kulturen dann am Sonntag: Um 12:30 Uhr startet der berühmte Straßenumzug an der Ecke Yorckstraße /Großbeerenstraße. Über die Gneisenaustraße zieht der Zug, bei dem über 5000 Akteure aus vielen Teilen der Welt beteiligt sind, weiter am Südstern vorbei über die Hasenheide bis zum Hermannplatz.

Wann: 7. bis 10. Juni, großer Straßenumzug am 9. Juni ab 12:30 Uhr
Wo: verschiedene Orte in Kreuzberg und Neukölln

Weitere Informationen zum Karneval der Kulturen

Noch mehr Tipps für ein unvergessliches Pfingstwochenende in Berlin hat Concierge Marc Schnabel für euch!

Tipp 6: 48 Stunden Neukölln

48 Stunden Neukölln
48 Stunden Neukölln © Jörg Pietsch

Das vielfältige Kunst- und Kulturfestival findet in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Am dritten Wochenende im Juni verwandelt sich der Kiez in eine unkonventionelle Kunstmeile, bei der es einiges zu entdecken gibt. Das diesjährige Thema lautet „Futur III“: 48 Stunden Neukölln wagt einen Auslick in die ferne Zukunft, die zu diesem Zeitpunkt dann bereits Vergangenheit gewesen sein wird.
Klingt spannend, oder? Dann geht mit den Künstlerinnen und Künstlern auf eine Zeitreise in die Zukunft und werft einen Blick darauf, „wie wir gelebt gehabt haben werden“.

Wann: 14. bis 16. Juni
Wo: verschiedene Orte im Bezirk Neukölln

Weitere Informationen zu 48 Stunden Neukölln

Tipp 7: Lange Nächte

Lange Nacht der Wissenschaft
Die Lange Nacht der Wissenschaften © Lange Nacht der Wissenschaft

Lange Nacht der Wissenschaften
Wie sieht es eigentlich in einem Operationssaal der Charité aus? Wie lässt sich Omas Handschrift entziffern? Wie betrunken macht eigentlich eine Praline? Und wie können Digitalisierung und Virtualisierung den Straßenverkehr beeinflussen?
Diese und unzählige weitere Fragen können während der Langen Nacht der Wissenschaften beantwortet werden. Am 15 Juni öffnen über 70 verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin bis in die Nacht hinein ihre Türen und halten über 2.000 verschiedene informative Vorträge zu aktuellen Forschungsprojekten, Diskussionen, Workshops, Mitmachexperimente und weitere spannende Programmpunkte für euch bereit.

Wann: 15. Juni
Wo: verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und dem Potsdamer Telegrafenberg

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften

Neue Synagoge
Neue Synagoge Berlin Centrum Judaicum © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Lange Nacht der Religionen
Über 100 Religionsgemeinschaften, Synagogen, Kirchen, Moscheen, Tempel und Gemeindehäuser öffnen am 15. Juni bis spät in die Nacht ihre Türen und heißen euch in ihren heiligen Hallen willkommen.  Als Thema der Langen Nacht der Religionen wurde 2019 „Wasser des Lebens“ gewählt.
Mit verschiedenen Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen oder Führungen rund um das Wasser des Lebens wollen die unterschiedlichen Gemeinden informieren, mit Menschen anderer Religionen und Weltanschauungen ins Gespräch kommen und zeigen, wie vielfältig Berlin auch in Sachen Glaube und Religion ist.
Eröffnet wird die Lange Nacht der Religionen mit der Langen Tafel der Religionen auf dem Gendarmenmarkt um 13 Uhr. Traditionell kommen hier Gläubige aller Religionen zusammen, um gemeinsam zu essen, zu trinken und sich auszutauschen.

Wann: 15. Juni
Wo: verschiedene Gemeinden in ganz Berlin

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Religionen

Tipp 8: Rückkehr der „Rosinenbomber“

Luftbrücke 1948
Luftbrücke 1948 © Landesarchiv Berlin

Die „Rosinenbomber“, jene Transportflugzeuge, die West-Berlin 1948 und 1949 während der Blockade durch die Sowjetunion über das weltweit einzigartige logistische und technische Meisterwerk der Luftbrücke versorgt haben, kommen zurück an den Ort des Geschehens.
Am 15. und 16. Juni werden im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums der Luftbrücke 40 Maschinen der Typen DC3/C 47, DC4 und JU 52 aus verschiedenen Teilen der Welt gemeinsam abheben und Berlin überfliegen. Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Luftbrücke für unsere Generation sichtbar und erlebbar sein.
Der Blick in den Himmel lohnt sich am dritten Juniwochenende also auf jeden Fall!

Wann: 15. Juni um 17 Uhr, 16. Juni um 13 Uhr
Wo: Am Himmel über Berlin

Weitere Informationen über die Rückkehr der Rosinenbomber

Tipp 9: Staatsoper für alle

Staatsoper für alle in Berlin
Staatsoper für alle © Foto: Thomas Bartilla

Im Juni ist es wieder so weit: Die Staatskapelle der Staatsoper Unter den Linden unter der Leitung von Daniel Barenboim lädt alle Berlinerinnen und Berliner und Gäste aus aller Welt zur „Staatsoper für alle“ auf den Bebelplatz ein.
Auf dem Programm stehen am 15. und 16. Juni das Violinkonzert e-Moll op. 64 von Felix Mendelssohn-Bartholdy und die Sinfonie Nr.2 D-Dur op. 73 von Johannes Brahms.
Ob Klassik-Fan oder nicht, dieses kostenlose Open-Air-Konzert auf dem historischen Bebelplatz, eingerahmt von Staatsoper, Hotel de Rome und Humboldt-Universität, dürft ihr euch nicht entgehen lassen!
Unser Tipp: packt euren Picknick-Korb und genießt das Konzert von eurer Picknickdecke aus.

Wann: 15. Juni ab 15 Uhr und 16. Juni ab 13 Uhr
Wo: Bebelplatz, Mitte

Weitere Informationen zur Staatsoper für alle

Tipp 10: Fête de la Musique

Fête de la Musique 2011
Fête de la Musique, Lustgarten © Copyright: AKUD / Lars Reimann

Am 21. Juni ist nicht nur der kalendarische Sommeranfang, sondern auch der Tag der Musik und in Berlin wird die Fête de la Musique gefeiert. Auf rund 100 Bühnen in allen zwölf Bezirken geben Musiker aus allen Genres, ob Laien oder Profis, alles, um euch umsonst und draußen zu begeistern. Die Hauptstadt wird an diesem Abend zu einer riesengroßen Open-Air-Bühne. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Bezirk Treptow-Köpenick im Südosten Berlins. Allein hier finden auf 20 Bühnen Konzerte statt.

Wann: 21. Juni, 16 bis 22 Uhr, anschließend After-Show-Programm in verschiedenen Locations
Wo: 100 verschiedene Bühnen in allen 12 Bezirken

Weitere Informationen zur Fête de la Musique

Tipp 11: Bergmannstraßenfest – Kreuzberg jazzt

Bergmannstraßenfest – Kreuzberg jazzt
Bergmannstraßenfest © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Seit 25 Jahren wird in der Bergmannstraße in Berlin jedes Jahr im Sommer gegessen, getrunken, gejazzt und gefeiert. Kreuzberg verwandelt sich zum Bergmannstraßenfest in eine echte Jazz-Hochburg: An drei Tagen spielen über 50 Bands auf verschiedenen Bühnen entlang der Festmeile. Außerdem gibt es jede Menge kulinarische Leckerbissen, Kunsthandwerk und lokale Traditionen zu entdecken und auch für Kinder wird einiges geboten. In diesem Jahr gibt es eine kleine Änderung: drei Tage lang wird nicht in der Bergmannstraße, sondern in der Kreuzbergstraße gefeiert.
Das Bergmannstraßenfest ist eines der beliebtesten Straßenfeste in Berlin, lasst euch das auf keinen Fall entgehen. Der Eintritt ist frei!

Wann: 28. bis 30. Juni   
Wo: Auf der Kreuzbergstraße im Bergmannkiez, Kreuzberg

Weitere Informationen zum Bergmannstraßenfest

Health Excellence

Laura

ist die „Neue“ im visitBerlin-Blog Team. Die sportbegeisterte Wahl-Berlinerin entdeckt gerne neue Ecken der Hauptstadt: einfach mal irgendwo aus der U-Bahn aussteigen und auf Erkundungstour gehen ist ihr Ding. Oft findet man sie auch auf Flohmärkten oder Second-Hand-Läden, immer auf der Suche nach neuen Schätzen.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen