Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Top 11 Tipps für Dinge in Berlin, die typisch englisch sind

Englisch essen, shoppen & Tee trinken

Gärten der Welt
© Grün Berlin GmbH

Vom 29. März bis 31. März ist King Charles III. mit seiner Frau Camilla zu Besuch in Berlin. Auf dem Programm stehen der Eintrag in das Goldene Buch von Berlin, der Besuch des Ukraine Ankunftzentrums und der Komischen Oper sowie ein Staatsbankett.
Am Mittwochnachmittag habt ihr die Chance, Charles und Camilla zu sehen: Am Brandenburger Tor gibt eine Begrüßung mit militärischen Ehren. Der Einlass beginnt schon um 10:30 Uhr. Ihr solltet bis spätestens 13:30 Uhr vor Ort sein.

Wir haben den Besuch zum Anlass genommen, einmal nach den Orten in Berlin zu forschen, an denen wir echt englisches Lebensgefühl entdecken können. Ob Ausgehen, Shoppen oder Essen gehen – hier findet ihr alles, was in Berlin very british ist.

Tipp 1: Die englische Küche entdecken

Smiling young woman looking away while enjoying dinner with male friend during garden party
© Getty Images, Foto: Maskot

Englische wie deutsche Gerichte stehen auch auf der Karte des St. Bart. Im gemütlichen Gastropub in Kreuzberg könnt ihr zwischen Himmel und Erde oder Half Chicken und Cheesy Leeks wählen. Typisch englisch ist auf jeden Fall der sonntägliche „Sunday Roast“ mit Hähnchen oder Rindfleisch. Und was gibt es noch Typischeres als Fish& Chips? Die bekommt ihr ganz frisch und in verschiedenen Variationen im Fischladen.

Wo: St. Bart Pub, Gräfestraße 71, Neukölln
Fischladen, Schönhauser Allee 128, Prenzlauer Berg

Mehr Tipps für Restaurants

Tipp 2: Tee trinken und den Garten genießen

Teehaus im Englischen Garten Berlin
Teehaus im Englischen Garten Berlin © Bianca Schönemann

Engländer lieben ihren Tee genauso wie sie ihre Gärten lieben. Was gibt es also typisch Englischeres, als einen köstlichen Tee inmitten von Blumen zu trinken? Wie ein kuscheliges Landhaus wirkt „The Cottage“ im Rosengarten in den Gärten der Welt. Ganz stilvoll gibt es dort Sandwiches, Scones und hausgemachte Kuchen.
Das Teehaus im Englischen Garten im Tiergarten serviert ebenfalls eine englische Tea Time mit köstlichen Scones. Und danach suchen wir den Baum, welchen die Queen bei ihrem ersten Besuch in Berlin 1965 gepflanzt hat. Tipp: Es ist eine Amerikanische Roteiche – auf dem Weg zum Weiher neben dem Restaurant.

Wo: The Cottage, Blumberger Damm 44 (in den Gärten der Welt), Marzahn
Wann: Mittwoch - Sonntag 11 – 17 Uhr
Wo: Teehaus im Englischen Garten, Altonaer Str. 2 (im Tiergarten), Mitte
Wann: Montag – Sonnabend 12 – 22 Uhr, Sonntag 10 – 22 Uhr

Tipp 3: Afternoon Tee im Hotel einnehmen

Traditionelle englische Teetime
Traditionelle englische Teetime © Getty Images, Foto: Sergio Zacchi

Ein etwas exklusiveres Vergnügen ist natürlich eine Tea Time im Hotel. Auch einige Berliner Luxushotels bieten alles für eine entspannte Auszeit mit Tee, Sandwiches, Scones und feinem Gebäck. Das elegante Café „Opera Court“ im Hotel de Rome serviert einen klassischen Afternoon Tea und einen Gin Tea. Mit einem Royalen Afternoon Tea bei Klaviermusik könnt ihr euch auf der Bel Etage oder in der Lobby im Adlon verwöhnen lassen. Aus 40 Teesorten wählt ihr bei einer edlen Tea Time mit Live Musik am Wochenende im Ritz-Carlton Hotel.

Wo: Opera Court im Hotel de Rome, Behrenstraße 37, Mitte
Adlon Kempinski, Unter den Linden 77, Mitte
The Ritz-Carlton, Potsdamer Platz 3, Mitte

Mehr Tipps für Tee in berlin

Tipp 4: Ein englisches Bier genießen

BR_Bierzapfhähne
Restaurant und Bierbar Berliner Republik © Berliner Republik

In Berlin gibt es einige englische – und sehr viele irische - Pubs. Nahe dem Kurfürstendamm könnt ihr im Union Jack The Whisky Pub die Welt des schottischen Whiskys kennen lernen. Irisches Bier, Cider und Whisky und dazu Folkmusik und Sportübertragungen findet ihr auch im gemütlichen Blarney Irish Pub in Kreuzberg.

Wo: Union Jack The Whisky Pub, Schlüterstraße 15, Charlottenburg
Wo: Blarney Irish Pub, Methfesselstraße 4, Friedrichshain-Kreuzberg

Tipp 5: Shoppen wie die Engländer

Fiona Bennett
© visitBerlin, Foto:Dirk Mathesius

Das Outfit für den perfekten Auftritt als Lady oder Gentleman findet ihr im Chelseas Farmer’s Club. Ihr könnt euch in dem charmant-exzentrischen Laden mit Tweed-Anzügen, Regenjacken und den echten Hunter-Stiefeln eindecken. Und natürlich fehlen auch die typischen farbenfrohen Socken, passend zum Anzug, nicht.
Richtig in Schale werft ihr euch mit der modischen Kleidung des englischen Designers Paul Smith, der in Berlin seinen Laden in der Potsdamer Straße eröffnet hat.
Fast direkt daneben findet ihr den perfekten Hut fürs Pferderennen oder das Gartenfest bei der Queen: Die englische Hutmacherin Fiona Bennett ist mit ihrem Geschäft ebenfalls in die Potsdamer Straße gezogen. Allein ein Blick ins Schaufenster lohnt sich, da könnt ihr bei der Gestaltung der zarten Kreationen zuschauen.

Wo: Chelsea Farmers Club, Schlüterstraße 49, Charlottenburg
Paul Smith, Potsdamer Straße 75, Mitte
Fiona Bennett, Potsdamer Straße 81 – 83, Mitte

Shopping in Berlin

Tipp 6: Theater in Originalsprache sehen

Familienausflug ins Theater
Familienausflug ins Theater © Getty Images, Foto: Image Studios

Wie der Name schon sagt, spielt das International English Theatre - Performing Arts Center seine Stücke in Englisch. Es laufen unterhaltsame Programme, Theaterstücke und Shows.

Wo: International English Theatre - Performing Arts Center, Fidicinstraße 40, Friedrichshain-Kreuzberg

Mehr über das International English Theatre

Tipp 7: Filme auf Englisch gucken

Delphi Lux Kino
Saal im Delphi Lux © Yorck Kinogruppe, Foto: Adrian Schulz

In Berlin zeigen mehrere Kinos Filme in Originalsprache. Das älteste ist das Odeon in Schöneberg. Auch in weiteren Häusern wie dem Delphi Lux, Babylon Kreuzberg oder Neuem Off laufen die Filme in den Originalversionen. Aktuelle Blockbuster im Original seht ihr auch zu ausgewählten Zeiten im Zoo Palast oder in anderen großen Kinos.

Wo:
Odeon, Hauptstraße 116, Tempelhof-Schöneberg
Delphi Lux, Yva Bogen, Kantstraße 10, Charlottenburg-Wilmersdorf
Babylon Kreuzberg, Dresdener Straße 126, Friedrichshain-Kreuzberg
Neues Off, Hermannstraße 20, Neukölln

 Kinos in Berlin

Tipp 8: Englische Bücher kaufen

Bücher
© iStock.com/TravelingLight

Ganz entspannt könnt ihr in der gemütlichen Buchhandlung Marga Schöller stöbern. Englische Bücher – neu und Second Hand – gibt es auch in der Buchhandlung Saint Georges. Ausschließlich Second Hand-Bücher zum Kaufen und Leihen findet ihr bei Another Country, dabei könnt ihr aus über 20.000 Büchern auswählen. Einen eigenen English Bookshop findet ihr auch im Kulturkaufhaus Dussmann.

Wo: Marga Schöllers Bücherstube, Knesebeckstraße 33, Charlottenburg
Wo: Saint Georges, Wörther Straße 27, Pankow
Wo: Another Country, Riemannstraße 7, Friedrichshain-Kreuzberg
Wo: English & International Bookshop im Kuturkaufhaus Dussmann, Friedrichstraße, Mitte

Tipps für besondere Buchhandlungen

Tipp 9: Englisch einkaufen

Zwei Frauen schauen durch ein Schaufenster in Berlin
Schaufensterbummel © GettyImages, Foto: Tom Werner

Einmal die originalen Würstchen und Black Pudding für ein englisches Frühstück? Ingwermarmelade oder eine geblümte Teetasse? Chips mit Essiggeschmack oder eine Lavendelseife? Alles, was ihr seit dem letzten Englandurlaub vermisst, gibt es bei Broken English zu kaufen.

Wo: Broken English, Körtestraße 10, Kreuzberg
Wann: Montag – Freitag 11 – 18.30 Uhr, Sonnabend 11 – 16 Uhr

Shopping in der Bergmannstraße

Tipp 10: Das AlliiertenMuseum besuchen

Alliierten-Museum
Flugzeug Alliierten-Museum © Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Die Geschichte der Westmächte in Berlin vom Einmarsch der Truppen nach dem Kriegsende bis zur Verabschiedung 1994 erzählt das AlliiertenMuseum in Zehlendorf. Es zeigt auch, wie aus den Feinden Freunde wurden, welche das Leben in West-Berlin maßgeblich beeinflusst haben. Übrigens: Zum britischen Sektor gehörten damals die Berliner Bezirke Spandau, Charlottenbug, Wilmersdorf und Tiergarten.

Wo: AlliiertenMuseum Berlin, Clayallee 135, Zehlendorf
Wann: Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr

Mehr über das Alliierten Museum

Tipp 11: Einen englischen Gottesdienst besuchen

Weihnachtsbaumkugel
Traditionell geschmückter Weihnachtsbaum © Getty Images, Foto: Jasmin Awad / EyeEm

Charles III. ist das Oberhaupt der Church of England. In Berlin findet ihr eine anglikanischen Kirche in Charlottenburg: die St. George's Church. Neben Gottesdiensten in Englisch veranstaltet sie in der Weihnachtszeit auch einen Weihnachtsmarkt, so dass ihr in Berlin sogar typisch englische Weihnachten feiern könnt.

Wo: Preusssenallee 17 - 19, Charlottenburg

Zum Weihnachtsmarkt

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Zum Studium der Literaturwissenschaften kam sie - pünktlich zum Mauerfall - nach Berlin und ist dort geblieben. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog. Alle Beiträge