Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

7. Tag auf der Berlinale 2022

Die Bären sind vergeben

Berlinale - Internationale Filmfestspiele Berlin
Berlinale - Internationale Filmfestspiele Berlin © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Es ist erst Mittwoch, mitten in der Woche, mitten auf dem Festival, doch dieses Jahr ist eben alles ein wenig anders, und so vergaben die Jurys schon am Mittwoch ihre Bären.

Die Internationale Jury hat den Goldenen Bär an den spanischen Film Alcarràs vergeben. Beide silbernen Bären für beste schauspielerische Leistungen – in Haupt- und Nebenrolle – gehen an Frauen. Die Jury zeichnet Meltem Kaptan für ihre Rolle in Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush sowie Laura Basuki in Nana aus. Überhaupt gehen die meisten wichtigen Auszeichnungen an Frauen, es eben das Festival der Frauen.

So gewinnt bei Generation Kplus der anrührende Film Comedy Queen der schwedischen Regisseurin Sanna Lenken.

Comedy Queen

Nur nicht so werden wie ihre Mutter, das ist Sashas Plan. Nach dem Selbstmord ihrer Mutter stellt sie eine Liste zusammen: Haare abrasieren, um nicht wie die Mutter auszusehen, keine Bücher mehr lesen, keine Verantwortung für ein lebendiges Wesen übernehmen und endlich den Vater wieder zum Lachen zu bringen. Und deshalb will Sasha unbedingt Comedy Queen werden und auf der Bühne auftreten.

Die abrasierten Haare sehen cool aus, die Bücher verschwinden aus den Regalen, doch die restlichen Punkte auf der Liste gestalten sich schwieriger als gedacht. Auch hat Sasha immer noch mit ihren Gefühlen zu kämpfen und weiß nicht, wie sie ihre Trauer und Wut auf die Mutter überhaupt ausdrücken soll. Und außerdem ist da noch die Frage offen, ob sie überhaupt wirklich komisch ist.
Trauer und Wut, Lachen und Humor treffen sich in diesem Film. Wie schon in Stella – My skinny sister zeigt Regisseurin Sanna Lenken das Gefühlschaos einer Heranwachsenden mit genauem und zartfühlenden Blick.

Ein sehenswerter Film für Kinder und Erwachsene.

Tipps für Tickets (Stand vom Donnerstagmorgen, 8.30 Uhr)

Die Berlinale ist noch nicht vorbei. Noch bis Sonntag könnt ihr tolle Filme sehen. Auf der Website findet ihr eine Übersicht, für welche Filme ihr noch Karten bekommt. Für Sonntag startet übrigens der Vorverkauf am heutigen Donnerstag um 10 Uhr.

  • Comedy Queen läuft nochmal am Donnerstag um 17 Uhr im Haus der Kulturen der Welt.
  • Skhema am Donnerstag um 15 Uhr im CinemaxX1 hat den Gläsernen Bären für Generation 14plus als Bester Film (zusammen mit Kind Hearts) bekommen.
  • Für Kind Hearts am Freitag um 17 Uhr im Cubix 8 gibt es auch noch Tickets.
  • Der Eröffnungsfilm vom Panorama Viens je t’emmène läuft am Donnerstag um  22 Uhr im Zoo Palast1.
  • Im Zoo Palast 1 könnt ihr am Freitag um 12.30 Uhr Ta farda noch einmal sehen.
  • Oder ihr schaut ins Programm der Retrospektive. Am Samstag um 19 Uhr zeigt das CinemaxX8 The Women, den Frauenfilm schlechthin mit 134 Frauenrollen und keinem einzigen Mann.
  • Ebenso komisch ist My Man Godfrey mit der umwerfenden Carole Lombard am Freitag um 21:15 Uhr im Zeughauskino.
  • Und einer der besten Filme aller Zeiten geht gleich (am Donnerstag um 10 Uhr) in den Verkauf: Am Sonntag um 19 Uhr beendet Ernst Lubitschs To be or not to be die Retrospektive und ist somit auch der perfekte Abschluss für die Berlinale 2022.

Viel Spaß noch auf der Berlinale und im Kino.

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.