Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

11 DIY-Tipps aus Berlin

Kreatives aus der Hauptstadt

Brandenburger Tor im Frühling
© (c) visumate

DIY – das ist in den letzten Monaten für viele von uns ein attraktives Hobby geworden. Die einen machen es aus Leidenschaft, die anderen um sich die Langeweile zu vertreiben. Der Grund ist aber eigentlich egal, denn etwas selber herzustellen kann so entspannend sein und viel Spaß bringen. Vielleicht ist auch das ein oder andere dabei, was ihr verschenken könnt.

Wir haben kreative Tipps und Läden aus Berlin für euch zusammengestellt, wo ihr Ideen sammeln und Material bestellen könnt - für Kinder, Familien, Jugendliche und Erwachsene. Viel Spaß!

Bitte zeigt Verantwortung, tragt eure Masken und haltet euch an die Hygienevorschriften der Veranstalter. Nur mit eurer Unterstützung bleibt  Berlin - mit A b s t a n d - am besten!

Tipp 1: JiMonLine – Die virtuelle Werkstatt

MACHmit! Kindermuseum
Selber gestalten in Berlin © MACHmit! Kindermuseum, Foto: Sergej Horovitz

Eins ist mal sicher: Hier kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf. Das Angebot ist abwechslungsreich und für alle Altersklassen gedacht. Ihr könnt Häuser entwerfen, euch in der Fotowerkstatt ausprobieren, malen und drucken, Comicfiguren zeichnen und und und. In verschiedenen digitalen Formaten vermitteln euch die Kursleiter*innen, wie sich das alles mit einfachen Materialien umsetzen lässt. Außerdem werden auch Live Online Kurse angeboten. Schaut mal rein.

JiMonLine

Tipp 2: Live zur Bastelstunde

Familienbasteltag
Bastelstunde in Berlin © Getty Images, Bild: Hero Images

Jeden Mittwoch bis Freitag um 17 Uhr bietet die Kinder- und Jugendbibliothek auf ihrem YouTube Kanal eine Bastelstunde zum Mitmachen für Kinder ab 5 Jahren an. Da werden aus alten Socken Kraken und aus Blättern lustige Tiere gebastelt, Lesezeichen aus Origami gefertigt und vieles mehr. Übrigens bietet die KiJuBi auch eine Lese- und Erzählstunde an, da könnt ihr es euch dann nach der Bastelstunde in euren Kissen gemütlich machen und einer schönen Geschichte lauschen.

Mehr Informationen zur Bastelstunde

Tipp 3: TheMakery

Tiny Gardens
Selbergestalten © © Dept

Selber machen ist auch hier die Devise. Ihr lasst euch einfach eine der DIY-Boxen nach Hause schicken und schon kann es losgehen. Mit den beiliegenden Anleitungen zu den Themen Pflanzen & Wohnen, Gesundheit & Pflege, Kunst, Handwerk und Textil gestaltet ihr Kreatives, stellt eure eigene Kosmetik her, baut Betonlampen oder –uhren, kocht ungewöhnliche Rezepte nach oder legt einen asiatischen Kräutergarten an. Aktuell bietet TheMakery auch eine große Zahl kreativer Onlineworkshops an, da lohnt sich ein Blick auf die Webseite.  

The Makery

Tipp 4: Rotznasen & Zuckerschnuten

Pankower Adventsmarkt
Stofftiere Rotznasen © Fritz Heyn GbR, Foto: Tino Pohlmann

Neben Nähsets für zum Beispiel Kissen, Schultüten, Kuscheltiere, Taschen und Tücher, bieten euch die Rotznasen & Zuckerschnuten auch Sticksets für die entspannte Stunden. Verschiedenes Werkzeug, Stoffe und Zubehör zu vielfältigen Themen und natürlich Anleitungen, Schnittmuster und Hefte rund um DIY runden das Angebot ab. Nähkurse für Geübte und Anfänger*innen ab acht Jahren und Privates Coaching gibt es, sobald es wieder möglich ist. Solange könnt ihr alles bequem online bestellen.

Rotznasen & Zuckerschnuten

Tipp 5: Spielend Malen lernen

Becher mit Pinsel
Becher mit Pinsel © GettyImages, Bild: grandriver

Die Kolibir School ist für alle von euch die richtige, die Lust haben eigene Ideen aufs Blatt zu bringen. In der Online-Malschule bekommt ihr Anleitung, wenn es nötig ist, und Unterstützung, wenn ihr sie braucht. In altersgerechten Videokursen erfahrt ihr mehr über Techniken und Tricks von detaillierten Bleistift-Portraits, zarten Feldblumen oder auch 3D-Welten. Geeignet für Kinder ab sechs Jahren, stehen euch die Videos jederzeit zur Verfügung.

Kolibir School

Tipp 6: Tortensets für Backbegeisterte und Anfänger*innen

Five people having fun and laughing at a birthday party in a restaurant
Torten aus Berlin © Getty Images, Foto: Paul Bradbury

Bei TortenMich bekommt ihr die Zutaten für die außergewöhnlichsten Motiv-Torten. Das Sortiment reicht von der Dino-Torte, über Torten-Engel bis zur Hochzeits-Torte. Mit dem Set bekommt ihr die Cake-Topper, Zuckerblumen und Farben, wenn nötig auch Backformen, Spritzbeutel, Backmischung und eben alles, was ihr für eure Torte braucht. Dazu natürlich auch Schablonen und ein Tutorial, welches euch Schritt für Schritt zeigt, was zu tun ist. Wenn ihr mal nur einzelne Zutaten oder Backhelferlein benötigt, findet ihr die ebenso auf der Seite.

TortenMich

Wenn ihr jetzt noch Läden sucht, wo ihr das Material für eure kreativen Stunden bekommt:

Tipp 7: Künstler*innenbedarf

das Aufbau Haus am Moritzplatz
Modulor am Moritzplatz Berlin © Beek100 by wikimedia commons (CC-BY-SA 3.0)

DER Laden für Architektur und Künstlerbedarf. Hier bekommt ihr alles vom Modellbau, über Modelliermassen, Folien, Stifte aller Art, Papiere, Kleber, Profile und alles, was das kreative Herz begehrt. Bestellt einfach zu euch nach Hause, was ihr für euer nächstes Projekt benötigt. Auf der Webseite findet ihr auch ein paar tolle Tipps zu Material und eine Rubrik Wissen. Das lohnt sich für alle DIY-Fans.

Modulor

Tipp 8: Gleich vier Läden unter einem Namen

Ausflug in die Wuhlheide und FEZ
Basteln in Berlin © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Bastelmaterialien aller Art, Basteltechniken, Künstler*innenbedarf, Keramik, Klebstoffe, Werkzeug, Perlen und so weiter und so weiter… . In Rüthers Bastelläden findet ihr wirklich alles. Einfach über Click & Collect die bestellte Ware abholen oder das praktische Same-Day-Delivery Angebot nutzen und sich das benötigte Material noch am selben Tag zuliefern lassen (bei Bestellung bis 12 Uhr).

Rüthers Bastelladen

Tipp 9: Nachhaltiges Basteln

YoungArts Neukölln
Basteln in Berln © YoungArts Neukölln, Foto: Lena Fingerle

Wenn ihr gern nachhaltig mit Dingen arbeitet, die schon vorhanden sind, seid ihr hier genau richtig. Das Sortiment aus Holzabfällen, Papprollen, Farben, Eisenwaren, Fliesen, Dekorationsmaterial, Stoffen, Verpackungsmaterial und vielem mehr wird von Bäumärkten, Handwerksfirmen, Betrieben, Messen und Privatpersonen gespendet und kann gegen einen geringen Obulus erstanden werden. So habt ihr noch den tollen Nebeneffekt Abfall einzusparen und könnt verhindern, dass neu produziert wird. Holt euer Material nach vorheriger Terminvereinbarung einfach vor Ort ab.

Wann und wo? Dafür schaut bitte auf die Webseite von Kunst-Stoffe.
Ach und noch ein Tipp: Das Team vom Kunst-Stoff beteiligt sich am Karneval für die Zukunft, einem kreativen Umzug für die Umwelt am 12. Juni.

Kunst-Stoffe

Tipp 10: Alles rund um Stoffe

Kunsthandwerk
Stoffe aus Berlin © GettyImages, Bild: RomanBabakin
  • Smilla Berlin – der Stoffladen mit dem großen Angebot an Stoffen und Nähmaschinen-Zubehör und, sobald es wieder möglich ist, einem breitgefächterten Nähkurs-Programm.
  • Haute Couture Stoffe-Möller – Seide, Schurwolle, Kaschmir, Leinen, Pailletten – Stoffe, Clic & Collect und telefonische Beratung rund um das Sortiment, Stoffproben und Warenbestellung

Tipp 11: Berliner Manufakturen, wo ihr Selbstgemachtes erwerben könnt

Traditionsfest in den Späth’schen Baumschulen
© Späth’sche Baumschulen/Daniela Incoronato
  • Verzaubereien, der kleine Seifenladen in der Zitadelle Spandau. Für Naturseifen und Wildkräuter – Besuch und Abholung im Laden, wenn ihr vorher anruft.
  • Die Wollnerin – handgefärbte Garne mit ausgesuchter Qualität.

 

Catrin

Catrin

lebt seit über 20 Jahren in Berlin und liebt es in der Stadt unterwegs zu sein. Am liebsten mit dem Rad, da entdeckt sie die spannendsten und interessantesten Seiten Berlins. Quer durch die Stadt, querfeldein und sehr gerne auch abseits der vertrauten Pfade.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen