Salta al contenuto principale

Top 11 ungewöhnliche Läden in Berlin

Eine Plüschwurst und drei Kilo Hemden bitte!

Pankow, Kollwitzkiez
Shopping in Prenzlauer Berg © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Shoppen mal anders! In Berlin gibt es ungewöhnliche, einzigartige und schräge Läden zu entdecken. Ob Urban Design, wunderschöne Knöpfe, Trödel oder plüschige Wurst. Hier kommen unsere Shopping-Tipps der etwas anderen Art:

Noch ein Tipp für euren Sommer in Berlin

Der Sommer ist da und damit die perfekte Zeit endlich wieder Berlin zu erleben! Hier findet ihr dafür unsere besten Angebote, für alle die bereits ein ÖPNV-Ticket haben. Sammelt unvergessliche Erlebnisse mit der Berlin WelcomeCard - Summer Edition - eurem perfekten Berlin-Begleiter. Für nur 9 Euro erhaltet ihr mit der Summer Edition der Berlin WelcomeCard 72 Stunden lang bei über 180 Partner in ganz Berlin und Potsdam ab 25% und bis zu 50% Rabatt auf Tickets und Attraktionen. Für noch mehr Kultur gibt es die Rabattkarte inklusive Museumsinsel.

Jetzt online buchen

Tipp 1: Perlenbar

Innenraum der Perlenbar mit Glasvitrinen, Ketten und Ohrringen
Interior der Perlenbar mit Schmuck in Charlottenburg © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Perlen wie Sand am Meer: In den Kästen der Perlenbar funkeln und glitzern Schmucksteine in allen Farben und Formen. Wer seinen Schmuck selber basteln möchte, findet hier die perfekte Ausstattung – und hilfreiche Tipps gibt es außerdem.

Wo: Uhlandstraße 156, Wilmersdorf

Mode & design in berlin

Tipp 2: DIM - Die Imaginäre Manufaktur

Cappuccino
Cappuccino © Getty Images, Foto: Pyrosky

In der antiken Regalwand von 1889, die unter Denkmalschutz steht, finden sich handgefertigte Produkte wie Rasierpinsel, Holzspielzeug oder Notizhefte. Sie wurden von behinderten und nicht behinderten Menschen zusammen hergestellt und werden hier in der Imaginären Manufaktur zum Verkauf angeboten. Zum Geschäft in der Oranienstraße gehört auch eine hauseigene Patisserie, in der ihr nach dem Stöbern einen Kaffee genießt.

Wo: Oranienstraße 26, Kreuzberg

Ausgehen in der oranienstraße

Tipp 3: Aufschnitt Berlin

Fleischtheke Wursttheke aus Stoffkissen
Aufschnitt Berlin © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Heute mache ich es mir auf einer Bierwurst bequem! Oder auf einer Hähnchenkeule. Oder auf einer Pfeffer-Netzsalamie. Was komisch klingt, wird im Laden von Aufschnitt Berlin flauschige Realität: Hier gibt es Sitz-, Nacken- oder Stillkissen in Fleisch- und Wurstoptik. Mit dem Zungenrucksack, der Bockwurstkette oder dem Ansteckwürstchen gibt es die Aufschnitt-Designs auch als Schmuckstück für unterwegs.

Wo: Boxhagener Str. 32, Friedrichshain

Shopping am boxhagener platz

Tipp 4: 3DyourBody Berlin

Bild 1_Junges Mädchen_Print
© 3DyourBody

Ihr wolltet euch schon immer mal als Miniatur sehen? Dann seid ihr hier genau richtig! Ob als persönliches Geschenk oder einzigartiges Souvenier - Die moderne Technologie des 3D-Druckers macht es möglich, detaillierte Abbildungen realer Personen oder Tiere zu erstellen. Dabei geht die Genauigkeit bis ins kleinste Detail, inklusive aller Accessoires.

Wo: Chodowieckistraße 21, Prenzlauer Berg

Freizeit in berlin

Tipp 5: Knopf & Schnalle

Junge Frau schaut in eine Glasvitrine, in der Schmuck ist
Shopping Schmuck © Getty Images, Foto: Mlenny Photography

In stilvollen Vitrinen liegen Kurzwaren wie Schnallen, Borten und Zierleisten, Stoffblumen für eifrige Näherinnen bereit. Das Herzstück ist die Wand voller Knöpfe. Ob große und kleine Knöpfe, aus zartem Perlmutt, aus glitzerndem Straß, buntem Plastik oder edlem Horn, Leder oder Holz - hier werdet ihr fündig.

Wo: Uhlandstraße 56, Wilmersdorf

Shopping am Kurfürstendamm

Tipp 6: Die Fachfrau

Kunsthandwerk
© GettyImages, Bild: RomanBabakin

Berlin ist berühmt für seine tollen und kreativen Kunst- und Trödelmärkte. Und der Trend zum Stöbern und Recyceln zieht sich bis in die Läden hinein: Bei der Fachfrau gibt es zum Beispiel Fächer, die man mieten und zum Ausstellen & Verkauf der Trödel- oder Kunstware benutzen kann. Jedes einzelne Fach wird somit zur Wundertüte vollgestopft mit Illustrationen, Büchern, selbstgenähten Kreationen, Fotografien, Hüten, Kinderspielzeug und vielen anderen Schätzen - der ideale Ort, um ein besonderes Geschenk zu finden!

Wo: Bötzowstr. 37, Prenzlauer Berg

Flohmärkte in Berlin

Tipp 7: PICKNWEIGHT - Vintage Kilo Store

Vintage-Shopping
© gettyimages, Foto: Joos Mind

Im Pick n Weight Vintage Store funktioniert das Shoppen wie beim Gemüsekauf auf dem Markt – hier wird nach Kilopreisen verkauft. Fernab von altbekannten 08/15 Verkaufsstrategien bietet Pick n Weight ein buntes Angebot an Kleidungsstücken und Accessoires aus den vergangenen Jahrzehnten. Der Shop gehört zu den Klassikern unter den Vintage Stores in Berlin mit weiteren Filialen in Hamburg, München, Köln und London. Besonders gut gefällt uns aber nach wie vor der Standort in der Bergmannstraße. Kleiner Tipp: dieser liegt ein bisschen versteckt in einem Hinterhof, ihr müsst also erst einmal den Hofeingang durchqueren bevor ihr ins Shopping-Paradies gelangt. 

Wo: Alte Schönhauser Straße 30 und Münzstraße 19 in Mitte, Bergmannstraße 102 in Kreuzberg

Vintage-Schätze

Tipp 8: Hallesches Haus

Hallesches Haus
Innenbereich des Design shops Hallesches Haus © Simone Hawlisch

Wer auf der Suche nach Trendschätzen, stilvollen Deko-Ideen und kreativer Inspiration ist, der kann im Halleschen Haus fündig werden. Im Repertoire des General Stores befinden sich so ausgefallene Sachen wie goldglitzernde Schalen zum Selberfalten, eine stylische Gießkanne, ausgesuchte Prints, einzigartige Designerlampen und vieles mehr. Essen könnt ihr im Halleschen Haus übrigens auch.

Wo: Hallesches Haus, Tempelhofer Ufer 1, Kreuzberg

Cafés in Berlin

Tipp 9: Winterfeldt Schokoladen

Das Geschäft Winterfeldt Schokoladen in Berlin: Innenraum
Winterfeldt Schokoladen in Schöneberg © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

In der denkmalgeschützten Apotheke erwarten euch ausgewählte Schokoladen aus aller Welt. Mit unzähligen Geschmäckern, Pralinen und Geschenkideen freut sich Winterfeldt Schokoladen auf euren Besuch. Anschließend könnt ihr gleich vor Ort in dem Cafébereich einen Kaffee genießen und ein Stück Kuchen essen.

Wo: Goltzstraße 23, Schöneberg

Ausgehen am Winterfeldtplatz

Tipp 10: Captn Crop

Captn-Crop
Aussenansicht Captn-Crop in Berlin © visitBerlin, Foto: Melanie Stutterich

Hut ab vor Moritz, dem Gründer von Captn Crop. Seit 2009 fertigt er in seinem Laden im Reuterkiez ausgefallene Hüte und Kopfschmuck. Wie in einem alten Fundus können seine Kunden zwischen den hölzernen Regalen stöbern. Das Beste: Captn Crop versteht sich auf’s Upcycling und nutzt Stoffe und Materialien vom ausrangierten Trödel seiner Nachbarn oder vom Flohmarkt.

Wo: Reuterstraße 52, Neukölln

Nachhaltige Mode

Tipp 11: PLATTE.Berlin

platte.berlin
© Chris Abatzis

PLATTE.Berlin ist alles andere als ein gewöhnlicher Fashion-Store: Auf 2000 Quadratmetern Fläche finden unter anderem Ausstellungen, Workshops und Pop-Up Events statt. Dabei liegt der Fokus auf Innovation und nachhaltige Mode. Der Store spiegelt Berlin durch seine Diversität und Kreativität wider und schafft mit barrierefreien Events und Mode in allen Kleidergrößen ein offenes Haus für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung.

Wo: Memhardstraße 8, Mitte

Shopping am Alexanderplatz