Lenné-Jahr 2016

diverse Veranstaltungen

Lenné-Jahr 2016

Klein-Glienicke, Uferpartie um 1845 und Peter Joseph Lenné, Portrait um 1850 – © Fotomontage, gemeinfrei, Quelle: Wikimedia
Schloss Glienicke – © visitBerlin/Sönke Schneidewind
– © COMM! Agentur für Kommunikation Bettina Gries, Promo

Doppeljubiläum: 200. Jahrestag des Beginns der Umgestaltung des Glienicker Landschaftsparks durch Peter Joseph Lenné und 150. Todestag des berühmten Gartenbaukünstlers.
Peter Jospeh Lenné ist wie der berühmte Architekt Friedrich Schinkel ein wesentlicher Gestalter Berlins. Sein Schaffen illustriert exemplarisch zwei Jahrhunderte Gartenkunstgeschichte: Von der Abwendung vom absolutistischen Barock-Garten, über das Ideal der Aufklärung und den Englischen Landschaftspark bis hin zur Gründerzeit und der Entstehung von kommunalen Grünanlagen.

1816 begann Lenné mit den Arbeiten am Park Glienicke – seinem ersten Park im damaligen Preußen. Beauftragt wurde er vom damaligen Besitzer, dem für die Stein-Hardenbergschen Reformen (Bauernbefreiung, Gewerbefreiheit, Agrarreform) bekannt gewordenen Staatskanzler Fürst Hardenberg.

Der 110 Hektar große Landschaftspark Glienicke in Zehlendorf unmittelbar an der Glienicker Brücke umschließt nicht nur das Schloss, sondern ebenso die Pfaueninsel, das Jagdschloss Glienicke und vieles mehr. Dieses Gebiet ist Berliner Teil des UNESCO-Welterbegebietes Berlin-Brandenburg mit Potsdam / Sanssouci.

Das 200jährige Jubiläum bietet nun Anlass, in zahlreichen Veranstaltungen an den berühmten Garten- und Landschaftsarchitekten zu erinnern. Am 23. Januar 2016, dem 150. Todestag von Peter Joseph Lenné, wird das Lenné-Jahr mit einer Matinee-Veranstaltung im Schloss Glienicke eröffnet.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen sollen an den Gartenkünstler erinnern, aber auch die anhaltende Bedeutung seiner Schöpfungen für die moderne Metropole Berlin thematisieren: Führungen im Schlosspark Glienicke, ein Schlosspark-Konzert (Open-Air), Lesungen im Gutshaus Steglitz sowie Führungen in der ehemaligen Königlichen Gärtner-Lehranstalt und im Geheimen Staatsarchiv stehen auf dem Programm. Eine zum Jubiläum entwickelte Lenné-App mit Multimedia-Führung durch Glienicke soll in den nächsten Jahren zu einem „Parkführer to go“ für Lenné-Anlagen in Glienicke, Berlin und Umgebung ausgebaut werden.

Das Lenné-Jahr 2016 endet mit der Verleihung des Peter-Joseph-Lenné-Preises des Landes Berlin im November 2016.

Gartengestalter mit europäischem Ruf

Europäischen Ruf erlangt Lenné durch die Umgestaltung des Berliner Tiergartens in Anlehnung an den englischen Gartenstil. Seine bekanntesten Anlagen sind, neben dem Park Glienicke, die Pfaueninsel und der Park Charlottenhof in Potsdam-Sanssouci.

1816 begann Lenné mit den Arbeiten am Park Glienicke – seinem ersten Park im damaligen Preußen. Beauftragt wurde er vom damaligen Besitzer, dem für die Stein-Hardenbergschen Reformen (Bauernbefreiung, Gewerbefreiheit, Agrarreform) bekannt gewordenen Staatskanzler Fürst Hardenberg.

Der 110 Hektar große Landschaftspark Glienicke in Zehlendorf unmittelbar an der Glienicker Brücke umschließt nicht nur das Schloss, sondern ebenso die Pfaueninsel, das Jagdschloss Glienicke und vieles mehr. Dieses Gebiet ist Berliner Teil des UNESCO-Welterbegebietes Berlin-Brandenburg mit Potsdam / Sanssouci.

Die Jubiläumsveranstaltungen

Das 200jährige Jubiläum bietet nun Anlass, in zahlreichen Veranstaltungen an den berühmten Garten- und Landschaftsarchitekten zu erinnern. Am 23. Januar 2016, dem 150. Todestag von Peter Joseph Lenné, wird das Lenné-Jahr mit einer Matinee-Veranstaltung im Schloss Glienicke eröffnet.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen sollen an den Gartenkünstler erinnern, aber auch die anhaltende Bedeutung seiner Schöpfungen für die moderne Metropole Berlin thematisieren: Führungen im Schlosspark Glienicke, ein Schlosspark-Konzert (Open-Air), Lesungen im Gutshaus Steglitz sowie Führungen in der ehemaligen Königlichen Gärtner-Lehranstalt und im Geheimen Staatsarchiv stehen auf dem Programm. Das Lenné-Jahr 2016 endet mit der Verleihung des Peter-Joseph-Lenné-Preises des Landes Berlin im November 2016.

App

Die App "Peter Jospeh Lenné - Gärten, Parks, Stadtlandschaften" zeigt den Weg zu den schönsten Gärten, Parks und Stadtlandschaften von Peter Jospeh Lenné in Ihrer Nähe. Herzstück der App ist eine Multimedia-Führung durch den Park von Schloss Glienicke – den ersten Park, den Lenné im früheren Preußen anlegte. Die Führung enthält neben historischem Abbildungen und Audio-Kommentaren auch ein Quiz, in dem Sie Ihr Gartenwissen testen können. Ein Glossar liefert Ihnen dafür Hintergrundwissen zur Botanik und zur Landschaftsarchitektur.
Die zum Jubiläum entwickelte Lenné-App mit Multimedia-Führung durch Glienicke soll in den nächsten Jahren zu einem „Parkführer to go“ für Lenné-Anlagen in Glienicke, Berlin und Umgebung ausgebaut werden.

Kostenloser Download:
iTunes App Store
Android Market

Alle Veranstaltungen zum Lenné-Jubiläum und weitere zur Gartenkunst in Berlin finden Sie in unserem Überblick.

Weitere Wirkungsstätten Lennés in Berlin und Brandenburg:

Die offizielle Internetpräsenz des Lenné-Jahres finden Sie hier.

Zum Veranstaltungskalender Diverse Veranstaltungsorte/ miscellaneous venues in Berlin vom 23.01.2016 bis 31.12.2016

Infobox

Diverse Veranstaltungsorte/ miscellaneous venues in Berlin
Nach: